157  

Karlsruhe KSC kassiert erste Heimpleite gegen Burghausen

Der Karlsruher SC musste eine ganz bittere Pleite hinnehmen: Am 10. Spieltag der 3. Liga verloren die Blau-Weißen im Wildparkstadion gegen Wacker Burghausen 1:2 (1:1). Es war die erste Heimniederlage der Saison.

Nachdem eine Viertelstunde auf dem Feld nur passierte, war es an KSC-Akteur Selcuk Alibaz den ersten echten Torschuss der Partie abzugeben. Sein Versuch ging jedoch deutlich über das Tor von Wacker-Schlussmann René Vollath (16. Spielminute). Auf der Gegenseite musste Dirk Orlishausen nur wenige Augenblicke später einen satten Flachschuss von Maximilian Thiel parieren (17.). Dazu ging ein Versuch von Felix Luz am Torpfosten vorbei (18.).

Vier Minuten später dann die nächste Gelegenheit für den KSC: Lediglich die Latte verhinderte beim Schuss von Stürmer Rouwen Hennings die Führung für die Gastgeber (22.). Statt Jubel dann drei Minuten später der Nackenschlag: Nach einer Flanke von Jonas Stifler kam Wacker-Kapitän Alexander Eberlein aus kurzer Distanz frei an den Ball und erzielte das 1:0 für Burghausen (25.).

Nur zehn Minuten später schlug der KSC aber zurück: Nach einem weiten Ball in die Burghausener Spielhälfte kam Keeper Vollath aus seinem Strafraum, um zu klären. Dabei schosser jedoch Hennings an, dieser setzte nach und köpfte zum 1:1 ein (33.).

Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts hätte der KSC nachlegen können: Nach einer Ecke von Hakan Calhanoglu kam das Spielgerät zu Daniel Gordon. Sein Kopfball konnte Vollath auf der Linie ohne Probleme abfangen (47.). Aber auch Burghausen blieb ganz dicht dran am zweiten Tor. Zu einfach ließen sich die KSC-Spieler in der Defensive teilweise ausspielen. In einer Situation ging der Schuss von Thiel nur wenige Zentimeter am Pfosten vorbei (53.).

Es blieb ein enges Spiel mit zwei guten Chancen für Gaetan Krebs (61.) und Daniel Gordon (64.). Wie so häufig: wer vorne die Tore nicht macht, kassiert sie hinten. So auch an diesem Samstagnachmittag: Sahr Senesie nutzte einen Stellungsfehler der KSC-Innenverteidigung underzielte in der 78. Minute das 1:2.

Weiter geht es für den KSC bereits am kommenden MIttwoch. Dann ist um 19 Uhr Rot-Weiß Erfurt zu Gast im Wildparkstadion.

Karlsruher SC: Orlishausen - Klingmann, Gordon, Mauersberger, Kempe - Haas (81. Benyamina)- Alibaz, Krebs (74. Peitz) - Calhanoglu - Hennings, van der Biezen (55. Kern).

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (157)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   KSC1894
    (460 Beiträge)

    23.09.2012 22:19 Uhr
    Wer so auswechselt...
    gehört sofort entlassen. Beim Stand von 1:1 kommt ein Mittelfeldspieler für einen Stürmer. Das war dann noch nicht alles, für einen offensiven Mittelfeldspieler kommt ein defensiver. Wollte MK das 1:1 halten? Am 10. Spieltag haben wir zwar 11 Spieler auf dem Platz aber keine Mannschaft.
    Die Verpflichtung von Peitz ist der Oberhammer, der hat erst mal seine Locken gedreht bevor er auf den Platz kam und beim Freistoss steht er im Aseits, nein er ist nicht reingelaufen der Stand die ganze Zeit drin. Zu van der Biezen fällt mir nur Scholl`s Spruch ein mit dem Wundgelegen. Klingmann total passiv auf der rechten Seite die Flanken grauenhaft, es ist ein Rätsel das Schiek auf der Bank sitzt. Krebs ein Schatten seiner selbst. Kempe blass wie immer, einfach kein Darm im Arsch. Mauersberger immer 2 m weg vom Mann. Es ist eine Schande wie die ohne Siegeswille und Kampfgeist über den Platz stolpern. Da stimmen keine Laufwege (einige wollen gar nicht Laufen) von einen Spielsystem ganz zu schweigen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (3615 Beiträge)

    23.09.2012 21:51 Uhr
    Ein solch richtungsweisendes Spiel muss gewonnen werde
    zwei Heimspiele gegen vermeintlich schwaechere Gegner, welche sich selbst keine Aufstiegsambitionen auferlegt hatten, muessen einfach gewonnen werden. Sechs Punkte aus diesen zwei Spielen und wir sind oben dabei.

    Ich muss als Trainer die Mannschaft schlicht und ergreifend darauf einstellen, dass mit diesen beiden Spielen ein Fehlstart in die Saison korrigiert werden kann. Dies sollte dann ausreichend Motivation sein, um sowohl Burghausen als auch Erfurt aus dem Stadion zu fegen.

    Aber, wieder Nichts, der Abstand nach oben wird langsam zu gross. Der Qualitaet der Mannschaft wie auch des Trainers werden hier klar die Grenzen aufgezeigt. Ich vermisse das Aufbaeumen, den unbedingten Willen den Karren aus dem Dreck zu ziehen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (12042 Beiträge)

    23.09.2012 21:20 Uhr
    WBB
    Du hast grad noch gefehlt an diesem Wochenende.

    Murmel go home !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (51 Beiträge)

    23.09.2012 21:13 Uhr
    Erfurt
    Wer oder was ist ERFURT???
    Brauche dringend Info. Eilt sehr!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (51 Beiträge)

    23.09.2012 21:08 Uhr
    jupi jupi jä
    Isches net soll?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kscdave
    (578 Beiträge)

    23.09.2012 21:03 Uhr
    Und die erfolgswelle
    Startet zum großen Anlauf. Also jetzt wird's wirklich besser. Ruhe im Verein, den einzig wahren Wirtschaftsprüfer als Vize sowie unserem großzügigen Geldgeber, der Ingos kothaufen finanziell bereinigen lässt. Vertraut den Verantwortlichen, der Aufwärtstrend kommt bald!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (51 Beiträge)

    23.09.2012 20:50 Uhr
    Mrd.
    Macht euch keine SORGEN, unser Milliardär zahlts aus der Portokasse und macht obendrein unser super Ingo zum OB.

    Isches net doll?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (51 Beiträge)

    23.09.2012 20:09 Uhr
    Anti
    Da muss ich dir voll und ganz zustimmen. Es ist jetzt zwingend erforderlich eine globale Gesamtlösung für unseren KSC zu finden. Wenn wir bis zur OB Wahl im Dez. warten kann es schon vor bei sein. Er schmeißt dann hin und verschwindet wieder nach Berlin. Der zurückgelassen Scherbenhaufen ist dann nicht mehr zu kitten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (51 Beiträge)

    23.09.2012 19:39 Uhr
    Murmel
    Mensch Murmel, du bist aber aufgeregt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (51 Beiträge)

    23.09.2012 19:17 Uhr
    Anti
    Da muss ich dir voll und ganz zustimmen. Es ist jetzt zwingend erforderlich eine globale Gesamtlösung für unseren KSC zu finden. Wenn wir bis zur OB Wahl im Dez. warten kann es schon vor bei sein. Er schmeißt dann hin und verschwindet wieder nach Berlin. Der zurückgelassen Scherbenhaufen ist dann nicht mehr zu kitten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 .... 15 16 (16 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.