189  

Braunschweig KSC holt einen Punkt in Braunschweig

Einen weiteren wichtigen Punkt im Kampf gegen den Abstieg sicherte sich der Karlsruher SC am Samstagnachmittag. Bei Eintracht Braunschweig erkämpften sich die Badener ein 0:0-Unentschieden, können sich dabei aber vor allem bei ihrem Torhüter Dirk Orlishausen bedanken, der einen Elfmeter parierte.

Nach dem guten Auftakt mit dem 2:1-Heimsieg gegen Erzgebirge Aue setzte KSC-Trainer Andersen auf eine fast unveränderte Startelf. Einzig für den gesperrten Delron Buckley, der nach seiner Roten Karte für drei Partien fehlen wird, kam Matthias Cuntz in die Mannschaft.

Ergebnisse und Tabelle 2. Bundesliga - 21. Spieltag

Es dauerte bis zur 15. Spielminute, ehe die Zuschauer eine erste gute Torchance zu sehen bekamen. Fast hätte es dabei zum 26. Mal nach einer Standardsituation im Karlsruher Kasten eingeschlagen, nur der Pfosten rettete nach Freistoß von Norman Theuerkauf. KSC-Keeper Dirk Orlishausen wäre wohl chancenlos gewesen.

Zuvor hatte Braunschweigs Stürmer Dominick Kumbela bereits eine erste Möglichkeit gehabt (5.). Beim KSC dagegen sah man zunächst ein alte Problem: Urplötzlich lief Christian Timm alleine auf der Tor von Eintracht-Keeper Daniel Davari zu, zögerte jedoch zu lange. Der quergelegte Ball fand zwar zu Iashvili, doch bis dahin hatte sich Braunschweig in der Defensive schon wieder geordnet und konnte den Ball abblocken.

Soumaré scheitert aus kurzer Distanz

Nach rund 24 Minuten hätte es dann aber dennoch 1:0 für die Gäste stehen müssen! Ein Freistoß von Hakan Calhanoglu legte Pascal Groß im Fünfmeterraum quer auf Bakary Soumaré, der das Leder aus drei Metern mit dem Oberschenkel in Richtung Tor bugsierte. Davari stand genau richtig und parierte.

Nur fünf Minuten später eine weitere gute Szene der KSC-Offensive: Zunächst konnte Davari einen abgefälschten Schuss von Groß nicht festhalten, der gut stehende Timm wurde von diesem Abpraller überrascht und brachte den Ball nicht mehr unter Kontrolle, so dass das Spielgerät steil in den Braunschweiger Himmel flog (29.).

Bis zur Halbzeit bestimmten dann die Karlsruher das Geschehen einer mittelmäßigen Zweitligapartie, konnte gegen den Aufsteiger aber keine wirkliche Torgefahr mehr ausstrahlen.

Nach 50 Minuten musste der KSC ein erstes Mal auswechseln. Verletzungsbedingt ging Timm vom Platz, für ihn kam Bogdan Müller. Die erste nennenswerte Chance im zweiten Durchgang hatte dann aber Braunschweig, als Julius Reinhardt per Kopfball an KSC-Schlussmann Dirk Orlishausen scheiterte (54.).

Zwei Minuten später avancierte der Keeper dann zum Matchwinner, als er einen von Kumbela halbhoch geschossenen Elfmeter abwehrte (57.). Vorangegangen war ein Foul an der Strafraumgrenze von Soumaré an Mirko Boland.
Dabei hätte sich der KSC zu dieser Phase über einen Rückstand nicht beschweren dürfen. Die Andersen-Elf ließ sich tief in die eigene Hälfte drängen und die Gastgeber das Geschehen diktieren, die sich einige gute Chancen erspielten.

KSC-Defensive hält dicht

Von der KSC-Offensive war im zweiten Durchgang hingegen kaum etwas zu sehen, die Blau-Weißen waren zu sehr damit beschäftigt ihre Abwehr stabil zu halten. Einzig ein Freistoß von Calhanoglu sorgte für Gefahr (69.).

Eine blutige Szene gab es in der 80. Minute, als Theuerkauf mit seinem eigenen Mitspieler Vrancic zusammenstieß. Beide mussten zur Behandlung vom Feld. Während es für Vrancic mit einem dicken Verband weiterging, musste Theuerkauf mit einer Platzwunde im Gesicht ausgewechselt werden.

Die Schlussphase versprach dann noch einmal spannend zu werden, als zunächst Soumaré gegen Kumbela klärte, anschließend scheiterten auf der Gegenseite erst Müller (84.), dann Iashvili (85.) an Divari. Es war zugleich die letzte Aktion des KSC-Kapitäns, der kurze Zeit später von Marco Terrazzino ersetzt wurde. Dazu kam mit Klemen Lavric für Calhanoglu ein weiterer Stürmer. Am Ergebnis änderte sich aber nichts mehr.

Aufstellung KSC: Orlishausen - Staffeldt, Soumaré, Rada, Charalambous - Groß, Haas, Calhanoglu (88. Lavric), Cuntz - Iashvili (87. Terrazzino), Timm (50. B. Müller).

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (189)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (323 Beiträge)

    11.02.2012 15:03 Uhr
    ZU NUll
    Das sind gefühlte 100 jahre her. Leistungsgerechtes Unentschieden. Respekt vor dieser Leistung. Prima Orlishausen. Wieser gute Mannschaftsleistung. Glückwunsch Her Andersen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Abadu
    (467 Beiträge)

    11.02.2012 15:09 Uhr
    Bemerkenswerte Einwechslung 3 Minuten vor Schluß:
    Terrazzino für Iashvili und Lavric für Calhanoglu. Der Mann hat nicht gemauert sondern wollte den Sieg (zu einem solchen Wechsel hätte man EB mit vorgehaltener Waffe zwingen müssen). Wir scheinen (trotz sonst guter Leistung) wieder 2 x den personifizierten Chancentod zu bekommen: Timm und Soumaré. Wenn wir da in Führung gehen....
    Jetzt muß ein Dreier gegen Cottbus her, damit sich der Punkt auch rechnet.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   friend60
    (2576 Beiträge)

    11.02.2012 15:02 Uhr
    Meine Nerven
    ich war kurz vorm Herzinfarkt. Schade, dass der KSC die Überlegung der ersten Halbzeit nicht rübernehmen konnte. Das Spiel hätte in Halbzeit 1 gewonnen werden müssen. Klarerer Chancen bekommt man kaum noch vor die Füsse gelegt. traurig
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (998 Beiträge)

    14.02.2012 02:22 Uhr
    Überlegung???
    Überlegenheit!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (16 Beiträge)

    11.02.2012 15:02 Uhr
    Chancen-Tod
    Mit diesen Spielern wird es immer schwer Tore ins gegnerisch Gehäuse unter zu bringen. 6 Punkte aus den beiden nächsten Partien. Lets rock!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (21 Beiträge)

    11.02.2012 15:01 Uhr
    Stark
    Stark gespielt,
    Timm& Soumare für mich die besten Spieler heute gewesen.
    Iashi erneut enttäuscht. Schade, dass es in der 1. Halbzeit nicht mit
    der Führung geklappt hat, verdient wäre es gewesen. Habe Buckley nicht vermisst.

    Die Frage ist nur, wann kriegen wir die Standarts mal auf die Reihe..
    Dass es meist gut ausging lag nur daran dass Braunschweig gemurkst hat, bei den Freistößen.

    Nächste Woche weiter so!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Torflut
    (2209 Beiträge)

    11.02.2012 14:54 Uhr
    Abwehr steht
    das ist mal wichtig und vorne noch etwas mehr Glück.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Renewal
    (468 Beiträge)

    11.02.2012 16:02 Uhr
    Net mehr Glück....
    Mehr Können....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Malefiz
    (4616 Beiträge)

    11.02.2012 15:07 Uhr
    So ischs
    und der Orle ist auch wieder der Alte. Die Abwehr ist okay, es braucht sich keiner mehr für eine schlechte Leistung schämen.
    Mittelfeld gut und vorne nur noch die Chancen (1.HZ.) besser nutzen.
    Dann simmer topp !
    Juchhu Pünktchen und am Freitag ist Cottbus dran.
    Allen ein schönes Wochenende.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (1115 Beiträge)

    11.02.2012 14:53 Uhr
    is ok..
    nehm ich! grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 .... 16 17 18 19 (19 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.