139  

Stuttgart KSC gewinnt Nachholpartie in Stuttgart mit 2:0

Das erhoffte Erfolgserlebnis gab es für den Karlsruher SC am Mittwochabend: Die Blau-Weißen gewannen die Nachholpartie des 12. Spieltags gegen die Stuttgarter Kickers mit 2:0 (1:0).

Nach dem unbefriedigenden Unentschieden in Babelsberg hat KSC-Coach Markus Kauczinski personelle Konsequenzen gezogen: Die zuletzt wenig überzeugend spielenden Sebastian Schiek und Steffen Haas mussten auf der Bank Platz nehmen, Gaetan Krebs war verletzungsbedingt überhaupt nicht mit nach Stuttgart gereist. Neu ins Team rückten dafür Dennis Kempe auf der linken Abwehrseite, sowie die beiden defensiven Mittelfeldspieler Silvano Varnhagen und Dominic Peitz.

Dem deutlichen Zeichen des Trainers folgend, zeigte auch die Mannschaft auf dem Platz in den Anfangsminuten, dass man besser ist als die letzten Ergebnisse. Mit viel Druck nach vorne kam der KSC in der 3. Spielminute zu einer ersten Möglichkeit: der Distanzschuss von Hakan Calhanoglu knallte an die Latte.

Auch die zweite Karlsruher Chance hatte der junge Türke: Selcuk Alibaz setzte sich aufder linken Seite durch, an der Torauslinie hatte er den Blick für Calhanoglu am langen Pfosten. Dessen Volleyabnahme flog am Torvorbei (14.). Augenblicke später die erste Offensivaktion der Kickers: Ein Freistoß vom früheren KSC-Spieler Thorben Stadler aus 20 Meter Torentfernung ging knapp am rechten oberen Toreck vorbei (15.).

Wie sehr dem KSC beim Torabschluss das Pech an den Füßen klebte, zeigte sich den Zuschauern im GAZi-Stadion in der 26. Spielminute. Nachdem Koen van der Biezen im Strafraum von Torhüter Daniel Wagner von den Beinen geholt wurde, haute Selcuk Alibaz den fälligen Strafstoß weit über das Tor.

Klingmann erlöst KSC von "Torfluch"

Wenn die Offensivkräfte scheitern, muss es ein Abwehrspieler richten: Philipp Klingmann erlöste den KSC nach 215 torlosen Minuten von seinem Fluch und erzielte in der 35. Spielminute das 1:0. Vorangegangen war eine sehenswerte Einzelaktion von Calhanoglu, der am linken Strafraumeck gegen zwei Stuttgarter den Ball behauptet und das Auge für Rouwen Hennings in der Mitte hatte. Dieser leitete den Ball nach rechts weiter, wo Klingmann aus elf Meter abzog.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit gleich die nächste gute Szene aus KSC-Sicht, der Flachschuss von Hennings wird von Wagner an den Pfosten gelenkt (47.).Ein missglückter Freistoßversuch von Daniel Gordon tief aus dem Mttelfeld (60.) war anschließend noch zu vermerken, ansonst übernahmen die Kickers vor eigenem Publikum mehr und mehr die Kontrolle. Wirkliche Torgefahr strahlten die Schwaben aber auch nicht aus. So spielte sich das Geschehen über weite Strecken zwischen beiden Strafräumen ab.

Bis zur 70. Spielminute: van der Biezen leitete einen Ball auf die linke Seite zu Alibaz weiter. Der Mittelfeldspieler drang in den Strafraum ein und erzielte mit einem Flachschuss ins lange Eck das 2:0. Damit war der KSC endgültig auf der Siegerstraße. Drei Minuten später verpasste Alibaz mit einem Volleyschuss knapp ein weiteres Tor (73.).

Aufstellung Stuttgarter Kickers: Wagner - Evers, Auracher, Leist, Stadler - Braun (46. Wentsch), Ivanusa - Marchese, Savranlioglu (66. Rühle) - Dicklhuber (42. Leutenecker), Grüttner.
Karlsruher SC: Orlishausen - Klingmann, Gordon, Mauersberger, Kempe (77. Schiek) - Peitz (84. Haas), Varnhagen - Alibaz, Calhanoglu - Hennings, van der Biezen (90. Kern).

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (139)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  • unbekannt
    (26 Beiträge)

    25.10.2012 21:40 Uhr
    also....
    freuen wir uns über den Sieg und sind alle lieb zueinander... (fast alle)

    Man darf auch nicht vergessen (habe alle Spiele gesehen). Die 3. Liga ist mies!!! Die meisten stehen hintendrin und sowas zu spielen ist schwer. Klaro, haben wir andere Ansprüche und natürlich hatten wir chancen vergeigt, ide unter keiner Kuhhaut gehen. Aber WIR kommen wieder und WIR werden zeigen was mit dem KSC los ist. Es sind 14 Spieltage rum, gebt den Jungs Zeit. Die gehen ihren Weg!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (1440 Beiträge)

    25.10.2012 22:03 Uhr
    das
    ist ein sehr guter, kluger post!

    die liga zudem enge bei einander jeder kann jeden schlagen. wenn die anderen beton anrühren muss es eben über die standrds gehen, oder gute alte fernschüsse!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   michi
    (43 Beiträge)

    25.10.2012 21:32 Uhr
    Finde ,
    der KSC sollte immer gegen Stuttgarter Vereine gewinnen ! Durch den verschossenen Elfer wurde es leider wieder unnötig spannend gemacht gestern !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (26 Beiträge)

    25.10.2012 21:17 Uhr
    Ruhe Jetzt!!!
    War bisher der "Stille Mitleser"

    allerdings gehts mir jetzt aufen Sack.

    @ KSC-Heinz ist das dein Niveau?
    @ Joker1894 du warst noch nicht so oft auf der Toilette wie ich im Stadion, und auch ich bin gegen die "Elite-Fans" Ultras. Die jedes Mal in Schutz nehmen zu wollen zeigt deine Unkenntniss. Und das in Schrottgart nichts passiert ist lässt Hoffnung aufbringen, dass sie net ganz so dumm sind wie man dachte. Denn auch die lieben Ultras haben die vielen Polizisten und die Medien erkannt :P
    @ Besserverdiener ---> da fällt mir nix zu ein du Wurst :D

    Werde mich in Zukunft mit sachlichen Kommentaren beteiligen, allerdings lag mir das jetzt auf der Seele...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (1440 Beiträge)

    25.10.2012 21:29 Uhr
    aber wie es in den wald reinschreit....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   sawitzki
    (911 Beiträge)

    25.10.2012 17:51 Uhr
    Unverständnis
    Es wundert schon, dass der KSC hochverdient in Stuttgart gewonnen hat und man hierdaraufhin nur albernes Gezänk lesen kann. Wenn man sich nicht einmal mehr über die Siege seines Vereins freuen kann, wird es Zeit, etwas Abstand zu gewinnen. Der eine mäkelt am Trainer herum, der andere findet O.K. scheisse und die nächste findet Spieler XY völlig daneben. Freut Euch und drückt die Daumen gegen Münster. Denn das wird ein schweres Spiel. Die waren übrigens in der letzten Saison auf 12 gelandet. Es darf also noch für die Zukunft gehofft werden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (479 Beiträge)

    25.10.2012 17:13 Uhr
    ...gut gespielt..
    ..hat Spass gemacht zuzuschauen, was der Sieg wert ist wird sich am Samstag zeigen....genervt hat das Gequassel von Kreuzer in der Halbzeitpause
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (1440 Beiträge)

    25.10.2012 18:05 Uhr
    nerven tut auch
    dein gequassel. also hör bitte auf damit.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (479 Beiträge)

    25.10.2012 18:33 Uhr
    genau solche Vollpfosten wie dich brauchen wir..
    ..null Toleranz, null Argument...KSC Heinz Ole Ole Oje Oje
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (1440 Beiträge)

    25.10.2012 20:24 Uhr
    affengesicht
    lies doch mal alle seiten kriegste auch eine antwort auf dein kreuzerbashing. ich wiederhol es nicht nochmal nur weil du nie in der schule warst. also unterstelle anderen nicht keien argumente zu haben nur weil du nicht lesen kannst.

    null toleranz, haha und sowas von dir. und gleich eine beleidigung vorn weg. bitte kann ich auch siehe betreff! führst sozusagen dein posting selber ad absurdum....

    ja, wikipedia weiß was ad absurdum heisst. da du sicher auch nicht schreiben kannst versuchs mit markieren und kopieren.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 .... 13 14 (14 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.