260  

Karlsruhe KSC gewinnt 2:0 gegen Cottbus - Abstiegsplatz ade

Der Karlsruher SC hat einen großen Schritt im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga geschafft. Durch den 2:0 (0:0)-Sieg gegen Energie Cottbus verließ die nach der Winterpause weiter ungeschlagene Mannschaft zum ersten Mal seit dem 15. Spieltag wieder die Abstiegszone.

Ein Doppelpack der Stürmer Klemen Lavric (50.) und Alexander Iaschwili (56.) entschied die Partie am Freitagabend. Lavric war erst unmittelbar vor dem Anpfiff für den verletzten Christian Timm ins Team gerutscht. Iaschwili bereitete den ersten Treffer sehenswert vor.

Die Cottbusser sind jetzt seit sieben Spielen sieglos, waren vor 11 880 Zuschauern aber lange Zeit das spielerisch bessere Team. Während der KSC bis zum 1:0 keine einzige Torchance besaß, hätten die Gäste durch Dimitar Rangelov (12.), Daniel Adlung (26.) und Leonardo Bittencourt (47.) in Führung gehen können.

Durch die Tore gewannen die Karlsruher an Sicherheit. Im Vergleich zur schwachen Vorrunde wirkten sie nun deutlich abgeklärter und vor allem stabiler in der Abwehr. Cottbus fand keine Mittel mehr, um den KSC noch einmal ernsthaft zu gefährden.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (260)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   roli
    (2058 Beiträge)

    20.02.2012 22:06 Uhr
    Dass der Verein es in den letzten Jahren versäumt hat
    professionelle Strukturen zu legen. Welli hat ihm zugestimmt und versicheret, dass man gerade dabei sein, dies nachzuholen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   master-of-comment
    (3842 Beiträge)

    21.02.2012 10:41 Uhr
    Dann wird ja jetzt ...
    alles gut.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Torflut
    (2209 Beiträge)

    20.02.2012 17:00 Uhr
    Kahn Interview
    Hat es jemand gelesen im Stadionmagazin oder Bildzeitung? In vieler Hinsicht kommt man da ins Grübeln.
    Nach dem Spiel ist vor dem Spiel, aber wenn unsere Abwehr in Frankfurt wieder gut steht ist alles drin.
    Die bisherigen wöchentlichen Testspiele, sind gar nicht schlecht für unsere Reservespieler.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   master-of-comment
    (3842 Beiträge)

    20.02.2012 18:47 Uhr
    Hab´s nicht gelesen.
    Was hat er denn Grübelnswertes gesagt?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (1924 Beiträge)

    20.02.2012 15:00 Uhr
    Ich schreibe es...
    gerne immer wieder. Mir ist egal,wie die Punkte in der Rückrunde zusammen kommen,Hauptsache wir punkten. 3 Spiele 7 Punkte...klasse.In Frankfurt muss mindestens ein Punkt drin sein.Platz 14/15 mehr will ich diese saison nicht mehr. Egal wie, sonst NIX.Weiter.... immer weiter...immer weiter...KSC mein Heimatverein,meine Farben,meine Kindheit,mein VEREIN forever
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Malefiz
    (4616 Beiträge)

    20.02.2012 16:41 Uhr
    Wir brauchen beim FSV einen Dreier
    um endlich ein bißchen Abstand zu den drei letzten Vereinen zu
    bekommen. Die "Ferder Gleeblättla" hätten in Ingolstadt ruhig ge-
    winnen können und die Aachener haben sich gegen ROstock auch
    kein Bein ausgerissen. Auf nix me isch Verlass.
    Aber auch für mich gilt KSC forever.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (830 Beiträge)

    20.02.2012 19:47 Uhr
    wird klappen
    solange wir schön offensiv spielen. der fsv is defensiv meis aber offensiv mit amri und micanski stark, wir holen drei punkte!

    fsv is heimschwach
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   coyotecarl
    (1496 Beiträge)

    20.02.2012 14:29 Uhr
    Bemerkenswert
    war doch, dass die Elf sich selbst während des Spiels aufgerafft hat und den Gegner letztlich schlagen konnte. Dazu ist eine Abwehr, die das zuNull hält notwendig. Das hatten wir bislang nicht. Bei Staffeldt ist es das Stellungsspiel, das er verbessern muss. Zu oft muss Bak aus der Innenverteidigung raus und aushelfen - dann schwächelt auch mal die Mitte. Aber das Team (und damit auch die Viererkette) spielt noch nicht lange zusammen. Erst 3 Pflichtspiele - und die Mechanismen bedürfen noch der Feinabstimmung, dann wirds noch besser.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   korki1909
    (305 Beiträge)

    20.02.2012 14:00 Uhr
    joooooo
    für die verhältnisse der neu zusammgestellte abwehr ist die leistung gut gewesen .da kackt der hund drauf wie wir erste halbzeit gespielt haben . hauptsache3 punkte .und wir haben 3 spiele gespielt und nur ein gegentor zugelassen .also die leute die das schlecht reden geht mal lieber schnee fegen . unsere abwehr ist besser als die vor der hinrunde das belegen die zahlen und die hat wie gesagt 3 spiele gespielt. abwarten wie die ganz grossen sich die zähne dran zerbeissen (st.pauli:dusseldorf)
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Faecherstadt_Guerilla
    (4092 Beiträge)

    20.02.2012 13:59 Uhr
    Auswärtsspiel beim FSV Bornheim
    Еин Аусваертссиег беи диесем Франкфуртер Шребергаертнер-Вереин соллте фуер унс дрин сеин.

    So, genug für heute, Helau und Alaaf (wer noch kann). Hoffentlich ist bald die Fastnacht rum. zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 .... 25 26 (26 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.