377  

Karlsruhe KSC geht baden - 0:5 gegen Düsseldorf

Der Karlsruher SC musste am Samstagnachmittag die erste Heimniederlage des Jahres 2012 hinnehmen. Am 24. Spieltag unterlagen die Badener nach einer erschreckend schwachen Vorstellung mit 0:5 (0:2) gegen Fortuna Düsseldorf.

Gerade einmal zehn Minuten lang durfte der KSC davon träumen, an diesem Nachmittag etwas Zählbares im heimischen Wildparkstadion zu behalten. Nach einer guten Möglichkeit durch Pascal Groß (6. Spielminute) und einer Parade von Dirk Orlishausen gegen Ken Ilsö, nutzte Oliver Fink die zweite gute Möglichkeit der Düsseldorfer und brachte die Fortuna mit 1:0 in Führung (10.).

Nur sechs Minuten später kam es noch dicker für de KSC, als Maximilian Beister per Flachschuss von der Strafraumgrenze auf 2:0 für die Gäste erhöhte (16.). Diese beiden frühen Nackenschläge verunsicherten den KSC spürbar. Einzig ein harmloser Kopfball von Klemen Lavric in der 22. Minute war in dieser Phase zu verzeichnen.

Die Badener leisteten sich im Aufbauspiel zu viele Fehler, agierten in vielen Szenen zu statisch. KSC-Coach Jörn Andersen sah sich gezwungen ein Zeichen zu setzen: für Bogdan Müller, der keinen guten Tag erwischt hatte, kam Simon Zoller in die Partie (31.). Mit ihm kam deutlich Schwung in das Angriffsspiel der Blau-Weißen.

Die erste gute Möglichkeit zum Anschlusstreffer hatte Klemen Lavric nach Flanke von KSC-Kapitän Alexander Iashvili in der 36. Minute. In der 43. Minute verpasste Steffen Haas das Düsseldorfer Gehäuse.

Rösler verwandelt direkten Freistoß

Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts versuchte der KSC den Druck auf die Düsseldorfer Defensive weiter hoch zu halten, doch statt dem Anschlusstreffer war wieder die Fortuna erfolgreich: Ilsö erzielte inder 49. Minute das 3:0 für die Gäste, die nun leichtes Spiel mit den Blau-Weißen hatte.

Düsseldorf spielte sich nun den gesamten Frust der Vorwochen von der Seele, erhöhte per direkt verwandeltem Freistoß von Sascha Roessler in der 54. Minute gar auf 4:0. Weder die Abwehr des KSC noch Keeper Orlishausen machten in dieser Szene den Eindruck als sei man gedanklich auf der Höhe des Geschehens.

Die erste wirklich nennenswerte Möglichkeit für den KSC hatte nach 64 Minuten Pascal Groß, der aus kurzer Distanz den Ball über den Querbalken setzte. Zu dieser Phase hatten nicht nur auf dem Plätz die Düsseldorfer das Kommando übernommen, auch von den Zuschauerrängen waren nur noch die Fangesänge der Gäste zu hören. Den 0:5-Endstand markierte Andreas Lambertz in der 76. Minute per Kunstschuss.

Aufstellung KSC: Orlishausen - Staffeldt, Soumaré, Rada, Charalambous - P. Groß, S. Haas - Bo. Müller (31. Zoller), Calhanoglu (80. Cuntz) - Lavric (70. Milchraum), Iashvili.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (377)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   silberhaar
    (129 Beiträge)

    04.03.2012 18:28 Uhr
    DonHasi in meinen schon
    Ich gebe Ihnen recht ,warum man A.Fink nach chemnitz verkauft hat ,dass weiss keiner so recht,aber man hätte diesen Spieler mehr
    Einsätze,mehr Vertrauen entgegen bringen müssen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (81 Beiträge)

    03.03.2012 14:54 Uhr
    was soll man sagen...
    drei spiele gut gespielt...und jetzt das selbe trauerspiel wir zur vor runde...nix neues...einfach nur schade...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rino
    (303 Beiträge)

    03.03.2012 17:49 Uhr
    Träumer
    Seid wann kann der KSC gut kicken??? Das liegt Jahrzehnte zurück. Wer was anderes behauptet, hat von Fussball keine Ahnung und ist ein Träumer!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andi-b7
    (3084 Beiträge)

    04.03.2012 21:21 Uhr
    ok habe keine Ahnung,
    aber 2007 waren die echt GUUUT
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   korki1909
    (305 Beiträge)

    05.03.2012 12:47 Uhr
    ...
    selbst die erste saison nach dem aufstieg in die 1.liga haben wir geile spiele gesehen .aber seit dem abstieg ist das leider nix mitb dem geilen fussball zu sehen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   4everksc
    (1126 Beiträge)

    03.03.2012 14:53 Uhr
    Ihr seid so Scheiße......
    was bin ich froh das ich mir das nicht angetan habe....steigt einfach ab dann haben wir Ruhe...und Andersen ist der größte Feigling von allen - Hosenscheißer !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   loko
    (1544 Beiträge)

    03.03.2012 14:52 Uhr
    Super-ksc
    Die haben wie ein Aufsteiger gespielt.Ich meine nicht den ksc.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (1115 Beiträge)

    03.03.2012 14:51 Uhr
    bei der..
    Abstiegsgefahr ist jetzt zumindest klar, warum das vorab als Hochsicherheitsspiel eingestuft wurde..
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberhaar
    (129 Beiträge)

    03.03.2012 17:45 Uhr
    abstieg
    es steht doch schon seit wochen fest, das der Ksc mit diesen auftritten die Klasse nicht halten kann.
    ider 3 liga wird es sehr schwer gleich oben mit zuspielen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (1115 Beiträge)

    03.03.2012 19:34 Uhr
    die kleine Hoffnung..
    ist ja noch, dass die anderen genau so schei$e sind..
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 .... 34 35 36 37 (37 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.