105  

Hamburg KSC darf weiter hoffen – Unentschieden gegen den HSV

Der Bundesliga-Traum des Karlsruher SC geht weiter. Im Relegations-Hinspiel trennten sich die Badener und der Hamburger SV mit einem 1:1-Unentschieden. Das entscheidende Rückspiel findet am Montag (Anpfiff 19 Uhr) im heimischen Wildpark statt.

Die erste gute Nachricht ereilte die Badener schon einige Zeit vor dem Anpfiff. So meldete sich Stürmer Rouwen Hennings trotz Einblutung im Sprunggelenk fit und konnte auflaufen. Dominic Peitz und Reinhold Yabo kehrten nach abgesessenen Sperren in die Anfangsformation zurück. Hiroki Yamada indes musste mit Wadenproblemen passen.

Hennings erzielt früh das wichtige Auswärtstor

Man wolle sich nicht verstecken und versuchen das eigene Spiel durchzuziehen, hatte KSC-Cheftrainer Markus Kauczinski im Vorfeld erklärt. Auch hatte er geäußert, dass man in Hamburg geduldig agieren müsse und auf seine Chance lauern. Doch doch lange dauerte es garnicht, denn bereits in der vierten Spielminute schlug Rouwen Hennings zu und markierte das 1:0 für den Zweitligisten. Dimitrij Nazarov glänzte als Vorlagengeber und schickte seinen Mitspieler auf der linken Seite mit einem Pass in die Tiefe auf die Reise. Hennings wurde von Johan Djourou nicht attackiert und ließ Torhüter Rene Adler keine Abwehrchance.

Mit dem wichtigen Auswärtstor im Rücken konnte sich Karlsruhe auf eine stabile Defensivarbeit konzentrieren und auf sein schnelles Umschaltspiel bei Kontern vertrauen. Dem HSV fiel hingegen kaum etwas ein, um gegen die beste Defensive der 2. Fußball-Bundesliga (26 Gegentore) eine gefährliche Offensivaktion zu starten. Entsprechend verdiente sich der KSC auch die knappe Pausenführung, auch wenn Pierre-Michel Lasogga noch einmal per Distanzschuss ein Warnsignal in Richtung Gästetor von Dirk Orlishausen abgab. 

Doppeltes Pech für den KSC kurz nach dem Seitenwechsel. So scheiterte zunächst Manuel Torres freistehend an der Querlatte, kurz darauf knallte auch der Schuss von Nazarov ans Aluminium" Die Gastgeber wirkten nicht erst seit dieser Situation von der Rolle. Karlsruhe konnte sich das Geschehen in aller Ruhe anschauen und weiter lauern. Dass man sich gegen den Erstligisten allerdings keine Nachlässigkeit erlauben darf, zeigte sich in der 73. Minute. Daniel Gordon leistete sich einen Querschläger, was Ivo Ilicevic nutzte, um dem "Bundesliga-Dino" mit dem 1:1-Ausgleich wieder Leben und Hoffnung einzuhauchen.

In einer spannenden Schlussphase hatte der HSV einige gute weitere Möglichkeiten, doch Orlishausen und seine Vorderleute hielten sich schadlos. Einzig die 10. Gelbe Karte für Peitz war ein kleiner Wermutstropfen, denn der Mittelfeldspieler fehlt damit am Montagabend gesperrt.

Aufstellung Hamburger SV: Adler - Westermann (56. Diekmeier) , Djourou, Rajkovic, Ostrzolek - Kacar, Diaz - Olic (89. Beister), Holtby (69. Stieber), Ilicevic – Lasogga.
Karlsruher SC: Orlishausen - Valentini, Gordon, Gulde, Max - Peitz, Meffert - Torres, Nazarov - Yabo (75. Krebs) – Hennings (90. Micanski).
Schiedsrichter: Aytekin (Oberasbach) 
Zuschauer: 56 615
Tore: 0:1 Hennings (4.), 1:1 Ilicevic (73.)
Gelbe Karten: Diekmeier, Holtby, Kacar, Westermann / Peitz, Valentini
Beste Spieler: Ostrzolek, Ilicevic / Torres, Nazarov

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (105)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   master-of-comment
    (3810 Beiträge)

    29.05.2015 09:55 Uhr
    Laut dem fachkundigen Kommentator Simon ...
    sammelt Peitz ja Platzverweise wie Briefmarken.

    Mit etwas mehr Vorbereitung hätte er gewusst, dass Peitz zwar unzählige gelbe Karten bekommt, aber in seiner Karriere nur ganz selten vom Platz geflogen ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   friend60
    (2559 Beiträge)

    29.05.2015 12:01 Uhr
    master
    Simon war die größte Zumutung in diesem Spiel. Bei Facebook ARD haben sich inzwischen schon 152 Leute über ihn beschwert (Beim Relegationsbericht) Ich hoffe, da kommen noch welche dazu, denn angeblich soll dieser HSV Fan auch das Rückspiel kommentieren traurig Aber ich werde es ja glücklicherweise nicht hören. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   vielvordahinter
    (1453 Beiträge)

    29.05.2015 10:24 Uhr
    @sammelt Peitz ja Platzverweise wie Briefmarken
    Der Spielkommentierer von der ARD ging ja gar nicht!

    Da verwechselt dieser Fußballsachverständige(im weitesten Sinne) immer und immer wieder Manuel Torres Rückennummer 18 und
    Dimitrij Nazarov Rückennummer 11 und merkt das bis tief in die erste Spielhälfte nicht mal...labbert aber dann, wenn Dimitrij Nazarov im Bild ist, die halbe Lebensgeschichte von Manuel Torres runter.Das war ja sowas von offensichtlich, dass die Info,s zum (falschen ;-( )Spieler wohl von der Regie eingeblendet wurden!Und nicht mal die Regie hat wohl gemerkt, dass die Bilder und Spielerinfo,s nicht zum eingeblendeten Spieler passen!!!(wo gibt es eigentlich ein Onlineformular "Austritt aus der GEZ"... oder wie auch immer dieser komische Verein neuerdings heißt)

    Hat der Spielereinquatscher eigentlich schon mal ein Spiel vom KSC gesehen?
    Was macht der Verantwortliche in der Regie eigentlich hauptberuflich?
    Teil 1/2
    Vor einiger Zeit hat die ARD mal ein Live Boxsportereignis mitten im
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   vielvordahinter
    (1453 Beiträge)

    29.05.2015 10:35 Uhr
    Teil 2/2
    ...Vor einiger Zeit hat die ARD mal ein Live Boxsportereignis mitten im Kampf abgebrochen...

    https://www.facebook.com/BILDsport/posts/673884455969298?comment_id=7289228&offset=0&total_comments=174

    ...ich habe damals gemeint, ich müßte in den Fernseher beißen !!!

    Eigentlich habe ich die ARD für das Spiel gestern nur ausgewählt , weil im Fernsehblatt etwas von Mehmet Scholl in der Co-Moderation stand.Nachdem dann anstelle Scholli die KSC-Herzensangelegenheit Oli Kreuzer nur nichtssagend dahergesabbelt hat und der Kommentar des Spiels ja bestenfalls 5.Liganiveau hatte, habe ich noch zum Ende der ersten Halbzeit auf Sky geschaltet!Da war es dann erträglicher und ich wußte zumindest für was ich bezahle!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Gelbsocke
    (3959 Beiträge)

    29.05.2015 04:24 Uhr
    Stimmt!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 .... 9 10 11 (11 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.