105  

Hamburg KSC darf weiter hoffen – Unentschieden gegen den HSV

Der Bundesliga-Traum des Karlsruher SC geht weiter. Im Relegations-Hinspiel trennten sich die Badener und der Hamburger SV mit einem 1:1-Unentschieden. Das entscheidende Rückspiel findet am Montag (Anpfiff 19 Uhr) im heimischen Wildpark statt.

Die erste gute Nachricht ereilte die Badener schon einige Zeit vor dem Anpfiff. So meldete sich Stürmer Rouwen Hennings trotz Einblutung im Sprunggelenk fit und konnte auflaufen. Dominic Peitz und Reinhold Yabo kehrten nach abgesessenen Sperren in die Anfangsformation zurück. Hiroki Yamada indes musste mit Wadenproblemen passen.

Hennings erzielt früh das wichtige Auswärtstor

Man wolle sich nicht verstecken und versuchen das eigene Spiel durchzuziehen, hatte KSC-Cheftrainer Markus Kauczinski im Vorfeld erklärt. Auch hatte er geäußert, dass man in Hamburg geduldig agieren müsse und auf seine Chance lauern. Doch doch lange dauerte es garnicht, denn bereits in der vierten Spielminute schlug Rouwen Hennings zu und markierte das 1:0 für den Zweitligisten. Dimitrij Nazarov glänzte als Vorlagengeber und schickte seinen Mitspieler auf der linken Seite mit einem Pass in die Tiefe auf die Reise. Hennings wurde von Johan Djourou nicht attackiert und ließ Torhüter Rene Adler keine Abwehrchance.

Mit dem wichtigen Auswärtstor im Rücken konnte sich Karlsruhe auf eine stabile Defensivarbeit konzentrieren und auf sein schnelles Umschaltspiel bei Kontern vertrauen. Dem HSV fiel hingegen kaum etwas ein, um gegen die beste Defensive der 2. Fußball-Bundesliga (26 Gegentore) eine gefährliche Offensivaktion zu starten. Entsprechend verdiente sich der KSC auch die knappe Pausenführung, auch wenn Pierre-Michel Lasogga noch einmal per Distanzschuss ein Warnsignal in Richtung Gästetor von Dirk Orlishausen abgab. 

Doppeltes Pech für den KSC kurz nach dem Seitenwechsel. So scheiterte zunächst Manuel Torres freistehend an der Querlatte, kurz darauf knallte auch der Schuss von Nazarov ans Aluminium" Die Gastgeber wirkten nicht erst seit dieser Situation von der Rolle. Karlsruhe konnte sich das Geschehen in aller Ruhe anschauen und weiter lauern. Dass man sich gegen den Erstligisten allerdings keine Nachlässigkeit erlauben darf, zeigte sich in der 73. Minute. Daniel Gordon leistete sich einen Querschläger, was Ivo Ilicevic nutzte, um dem "Bundesliga-Dino" mit dem 1:1-Ausgleich wieder Leben und Hoffnung einzuhauchen.

In einer spannenden Schlussphase hatte der HSV einige gute weitere Möglichkeiten, doch Orlishausen und seine Vorderleute hielten sich schadlos. Einzig die 10. Gelbe Karte für Peitz war ein kleiner Wermutstropfen, denn der Mittelfeldspieler fehlt damit am Montagabend gesperrt.

Aufstellung Hamburger SV: Adler - Westermann (56. Diekmeier) , Djourou, Rajkovic, Ostrzolek - Kacar, Diaz - Olic (89. Beister), Holtby (69. Stieber), Ilicevic – Lasogga.
Karlsruher SC: Orlishausen - Valentini, Gordon, Gulde, Max - Peitz, Meffert - Torres, Nazarov - Yabo (75. Krebs) – Hennings (90. Micanski).
Schiedsrichter: Aytekin (Oberasbach) 
Zuschauer: 56 615
Tore: 0:1 Hennings (4.), 1:1 Ilicevic (73.)
Gelbe Karten: Diekmeier, Holtby, Kacar, Westermann / Peitz, Valentini
Beste Spieler: Ostrzolek, Ilicevic / Torres, Nazarov

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (105)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   abakaba
    (97 Beiträge)

    29.05.2015 10:45 Uhr
    Hin und her gerissen
    So, ne Nacht drüber geschlafen, Nervenkostüm wieder auf halbwegs normal eingependelt.
    Vor dem Spiel hätte ich ein Unentschieden mit Auswärtstor sofort unterschrieben - jetzt ist es mir eigentlich fast zu wenig.
    1. Hz klasse, leider manchen gefährlichen Konter verdaddelt. 2. Hz bis zur 70. Min. viel Kampf und Pech, dann war die Luft weg und Unkonzentriertheiten schlichen sich ein.
    Was war denn mit Yabo los, hatte der Fieber? Stand ja total neben sich! Nazarov überraschend gutes Spiel, Traumpass auf Hennings, aber auch am Gegentor maßgeblich mitschuldig. Er muss da kompromisslos an Ilicevic dranbleiben bis Gulde zur Stelle ist und nicht einfach an der Strafraumgrenze stehen bleiben. Rouwen - Goldjunge!
    Tolle Mannschaftsleistung, perfekt vom Trainer eingestellt. Montag müssen + werden wir gewinnen. Auf 0:0 zu spielen halten meine Nerven nicht mehr aus.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   bussard
    (5 Beiträge)

    29.05.2015 11:15 Uhr
    ja
    auf gehts karlsruh!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   auchmalsenfdazu
    (3165 Beiträge)

    29.05.2015 10:41 Uhr
    überrascht
    war ich auch, wie oft Max da einfach über links durchlaufen konnte. Das habe ich in der zweiten Liga nie so einfach gesehen.

    Mit dieser Leistung und diesem Kader würde der HSV auch in der zweiten Liga nur im Mittelfeld der Tabelle rumdümpeln.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Held
    (3 Beiträge)

    29.05.2015 09:20 Uhr
    Endspiel
    Der Club hat es versäumt den Sack in Hamburg zuzumachen und den
    Aufstieg klar zu machen. Rückspiel = Endspiel. Wenn ich schon die Aussage vom Trainer und Spieler höre "Wir brauchen erst mal kein Tor zu schiessen, Hamburg muss kommen", kann ich mir genau vorstellen was das zu Hause werden kann schneller eine Katastrophe als man denkt .
    Trotzdem drücke ich dem KSC die Daumen!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (11318 Beiträge)

    29.05.2015 18:25 Uhr
    "Der Club hat es versäumt den Sack in Hamburg zuzumachen"
    das muß aber schon gefühlte 500 Tage her sein, denn die Nürnberger spielen ja bekanntlich in Liga 2.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   haustier
    (1319 Beiträge)

    29.05.2015 08:37 Uhr
    super ausgangslage
    so, dass "abtasten" der beiden mannschaften hat sich mit dem hinspiel erledigt ... das "richtige" endspiel startet am kommenden montag ... und unsere ausgangslage hierfür ist gar nicht mal sooo übel.

    einen solchen auswärtsauftritt, wie der ksc gestern vor dieser zuschauerkulisse hinlegte, verdient wirklich respekt. ich denke, dass einzige, worüber man meckern kann, ist das teilweise zu hektische konterspiel, die zu schnellen ballverluste nach balleroberung. hier hätte man etwas cleverer spielen und den ball länger in den eigenen reihen halten sollen. zudem fand ich unsere rechte seite nicht überragend, die linke war wesentlich effektiver und gefährlicher.

    dennoch, super leistung, super einstellung ... alle haben bis zum umfallen gekämpft ... RESPEKT

    und (!) ... auch wenn immer viele über den peitz meckern ... gestern hat er gezeigt wie wichtig er ist ... für mich der beste spieler
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Caipichris
    (698 Beiträge)

    29.05.2015 07:25 Uhr
    Wichtiges Auswärtstor...
    ...kann es nicht glauben, dass sich die charakterlosen "Enkel von Uns Uwe" noch einmal berappeln. Alleine der Fussballgott hat schon oft bewiesen zu welchen Ungerechtigkeiten er fähig ist! In jedem Fall hat die Mannschaft des KSC das bewiesen was Van der Rolle & Co total abgeht - Charakter und Teamgeist! Eure Uhr Ihr ist schon lange abgelaufen, HSV! Es ist an der Zeit sich endlich in Liga Zwo zu verabschieden! Euch und dem Fussball kann das nur gut tun!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Exil_badener
    (14 Beiträge)

    29.05.2015 07:06 Uhr
    Fremdschämen für die Pyromanen
    Da liefern unsere Jungs eine wahrlich erstklassige Leistung ab und ein Teil der "Fans" hat nichts besseres zu tun, als Fußball-Deutschland zu demonstrieren, was badische Fankultur ist: bescheuertes Pyro-Gezünsel - ohne Stil - ohne Klasse - ohne Hirn. Auf diese Fans freut sich die erste Liga aber bestimmt!
    Schade dass man sich an einem solchen Abend wieder für die Bengalo-Affen schämen muss!
    Auf geht´s KSC, am Montag mit Kampf, Euphorie und Herz - aber ohne Rauchschwaden - in die erste Liga!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Susi76
    (331 Beiträge)

    29.05.2015 09:19 Uhr
    Im Interview
    ...sagt der Keeper "am Montag wird der Wildpark brennen".

    Anstatt dass die Spieler ihre "Fans" (???) darum bitten diese Pyro-Scheiße zu unterlassen, provozieren sie mit solchen Aussagen das ja nur noch traurig
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Exil_badener
    (14 Beiträge)

    29.05.2015 11:42 Uhr
    Ursache und Wirkung
    Zugegeben: Der Spruch von Orle war nicht gerade glücklich, ABER: Das Traurige ist doch, dass ein Spieler sich die Verwendung einer gängigen Redensart (s.a. "der Betze brennt") vor dem Hintergrund des nicht zu rechtfertigenden Verhaltens einiger Unbelehrbarer verkneifen soll!
    Hätten die Pyro-Affen nicht gezündelt, würde sich niemand an der Aussage von Orle stören.
    Ich sehe es aber auch wie @Karlsruherin: Man sollte die Aussage kurz nach dem Spiel nicht auf die Goldwaage legen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 .... 10 11 (11 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.