330  

Stuttgart Bittere Derbypleite: KSC unterliegt in Stuttgart 2:0

Rabenschwarzer Tag für den Karlsruher SC: Im Derby beim VfB Stuttgart II unterlag der Fußball-Drittligist mit 2:0 (2:0) und kassierte damit am dritten Spieltag die erste Saisonpleite.

Gleich drei personelle Wechsel nahm KSC-Cheftrainer Markus Kauczinski vor der Partie vor: Für Philipp Klingmann kehrte Dennis Cagara auf die linke Abwehrseite zurück. Dazu bekam Selcuk Alibaz den Vorzug im Mittelfeld, Hakan Calhanoglu blieb nur der Platz auf der Bank. Dort fand sich auch Stürmer Elia Soriano wieder, der von Timo Kern aus der Startformation verdrängt wurde.

Ergebnisse und Tabelle 3. Liga - 3. Spieltag

Egal welche Taktik sich der KSC vor der Partie zurechtgelegt hatte, nach nicht einmal drei Minuten wurde sie bereits über den Haufen geworfen. VfB-Kapitän Tobias Rathgeb trat einen Freistoß von der rechten Seite, der Ball wurde abgefälscht und damit unhaltbar für Karlsruhes Schlussmann Dirk Orlishausen - 1:0 für die Hausherren (3. Spielminute).

Nach diesem frühen Rückstand tat sich der KSC schwer, in die Partie zu finden. Offensiv fehlte es, wie schon in den ersten beiden Partien dieser Saison, einmal mehr an Durchschlagskraft. Sowohl Alibaz (22.) als auch Danny Blum (24.) scheiterten freistehend an VfB-Keeper André Weis.

In der 29. Spielminute dann das 2:0 für die Stuttgarter. Die zweite Mannschaft des VfB nutzte einen Konter über die rechte Seite, den Christoph Hemlein erfolgreich ins lange untere Eck verwandelte.

Der KSC sah sich in der Halbzeitpause gezwungen auf den Spielverlauf zu reagieren und brachte zwei neue Spieler: Hakan Calhanoglu kam  für Kern, Philipp Klingmann ersetzte Cagara, der große Probleme auf seiner Abwehrseite hatte.

Zehn Minuten waren im zweiten Spielabschnitt gespielt, da hatte Karim Benyamina die wohl größte Chance für den KSC: Nach einem Querpass von Calhanoglu trat der Stürmer den Ball aus zwei Meter aber über die Querlatte. Da in der Offensive noch immer die Ideen fehlten, brachte Kauczinski in der 66. Spielminute mit Elia Soriano einen neuen Stürmer. Für ihn ging Alibaz.

Doch auch dieser Wechsel trug keine Früchte. Vor 19.970 Zuschauer in der Mercedes Benz Arena hatte zwar Soriano (76.) noch eine gute Möglichkeiten zumindest den Anschluss zu erzielen, doch das Aufbauspiel der Badener blieb über weite Strecken zu fehlerhaft, zu uninspiriert, zu durchschaubar. Auch der Kopfball von Benyamina nach Flanke von Calhanoglu ging über die Latte (83.).

Unterm Strich bleibt es damit dabei: Der KSC hat noch viel Arbeit vor sich, möchte er die Saison erfolgreich bestreiten. Um das Heimspiel am kommenden Mittwoch, 8. August, gegen den VfL Osnabrück erfolgreich zu bestreiten, bedarf es auf jeden Fall einer deutlichen Leistungssteigerung.

Aufstellung VfB Stuttgart II: Weis - Vitzthum, Röcker, Vier, Lang - Khedira, Rathgeb - Janzer (89. Enderle), Berko - Benyamina (79. Breier), Hemlein (85. Cecen).
Karlsruher SC: Orlishausen - Schiek, Stoll, Mauersberger, Cagara (46. Klingmann) - Haas, Krebs - Alibaz (66. Soriano), Kern (46. Calhanoglu), Blum - Benyamina.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (330)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Rundbau-Gespenst
    (11873 Beiträge)

    07.08.2012 14:29 Uhr
    wenn man es genau betrachtet,
    muß man ja froh sein, dass der KSC die Punkte bei den Schwaben gelassen hat.

    325 Beiträge bislang!!! So viele Leute zeigen "ehrliches" Interesse am KSC???

    Bei einem Auswärtssieg hätten wir jetzt höchstens lächerliche 80 Beiträge von den üblichen Verdächtigen.

    darum lautet die Devise: "Es lebe der Sado-Masochismus der sogenannten Fans!"
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (167 Beiträge)

    06.08.2012 19:41 Uhr
    zum Beispiel
    zu der Aussage Wellenreuthers, dass es keinen Plan B gibt, wenn der Aufstieg nicht gepackt wird. Bekannt ist auch, dass der Vize bei Nichtaufstieg den Geldhahn zudreht. Ich bin bei Ihnen, dass Metzger nicht tragbar war. Aber nur wegen seinem Verhalten. Das ist bei Wellenreuther durchaus vorzeigbar, jedoch hapert es hier gewaltig in wirtschaftlichen und vereinspolitischen Fragen (vielleicht würde es für seinen FCNeureut reichen, aber nicht für einen Profiverein. Wie gesagt, einfach mal den Geschäftsbericht lesen. Wenn sie von Zahlen etwas verstehen, wird Ihnen schnell klar werden, wohin die Reise des KSC führt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (167 Beiträge)

    06.08.2012 19:42 Uhr
    ist mir jetzt zu blöd
    sollte eigentlich unter den kommentar von backagain auf Seite 2
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (167 Beiträge)

    06.08.2012 19:36 Uhr
    Z.B.
    zu der Aussage Wellenreuthers, dass es keinen Plan B gibt, wenn der Aufstieg nicht gepackt wird. Bekannt ist auch, dass der Vize bei Nichtaufstieg den Geldhahn zudreht. Ich bin bei Ihnen, dass Metzger nicht tragbar war. Aber wegen seinem Verhalten. Das ist bei Wellenreuther durchaus vorzeigbar, jedoch hapert es hier gewaltig in wirtschaftlichen und vereinspolitischen Fragen (vielleicht würde es für seinen FCNeureut reichen, aber nicht für einen Profiverein, im übrigen analog Metzger). Ich war bei der MGV, wo Wellenreuther gewählt worden ist und ließ mich auch blenden. So langsam bin ich aber überzeugt, dass Metzger die bessere Alterntive gewesen wäre. Und das sagt gaube ich alles. Wie gesagt, einfach mal den Geschäftsbericht lesen. Wenn sie von Zahlen etwas verstehen, wird Ihnen schnell klar werden, wohin die Reise des KSC führt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (1324 Beiträge)

    08.08.2012 16:36 Uhr
    absolut anderer
    ansicht!
    metzger war und ist ein blender vor dem herrn! er hat allen riesen versprechen gemacht, die er garnicht einhalten konnte, hauptsache er wird gewählt! ich bin auch drauf reingefallen! traurig
    IW hat keine versprechen gemacht außer das er alles versucht dass es dem verein besser geht! wäre metzger an der macht geblieben, würde es den KSC nichtmehr geben!
    klar habe ich mir von IW auch mehr sponsoren erwartet aber mehr auch nicht. ok, das auftreten nach außen noch.
    natürlich kann man jetzt sagen aber der hat OK eingestellt, und??? kann man vorher wissen, ob er ein guter oder schlechter manager ist? jeder hätte ihn eingestellt von uns aber danach zu hetzen ist halt einfach! und immer dieses geschwätz von OB wahlkampf, wenn das so wäre, dürfte er nicht mehr antretetn, weil ihm der KSC in der beziehung nur geschadet hat! und woher wissen sie das unser vize wirklich zurück tritt? NIEMAND kann das wissen!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ingo1958
    (294 Beiträge)

    06.08.2012 17:41 Uhr
    Welli raus
    mal sehen, was passiert, wenn auf der Generalversammlung der Präsident und sein Team wieder gewählt wird....mal echt sehen.2008 wurde Pauil Metzger gewählt, auf 4 Jahre - also bis 2012. Da er vorher ausgescheiden ist und Herr Welli und sein Team in dieser nicht abgelaufenen Wahlperiode gewählt wurden, endet deren Wahlperiode auch 2012....also müsste im herbst das neue Präsidum gewählt werden.....mal sehen ..............................wie dass so wird.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (3412 Beiträge)

    06.08.2012 17:12 Uhr
    Nenn es Lebens- und Fuehrungserfahrung
    das ist treffender...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   JimTonic
    (2 Beiträge)

    06.08.2012 16:41 Uhr
    Elfmeter auf youtube
    Ich weiss nicht obs schon einer geschrieben hat, aber auf diesem Video ist ab 2:30 der nicht gegebene Elfmeter vor dem 2:0 zu sehen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Hexenbesen
    (1545 Beiträge)

    06.08.2012 16:25 Uhr
    Wo
    steckt eigentlich unser troy? Ist schon bitter im Moment, aber hoffentlich noch nicht das Ende!
    grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Faecherstadt_Guerilla
    (4092 Beiträge)

    06.08.2012 16:57 Uhr
    Der Troy ...
    weilt weiterhin unter uns, er hat nur ein neues Pseudonym, warum auch immer.

    Gab's im Cannstatter VIP-Bereich wenigstens gute Kässpätzle?
    Hoffentlich mußtest Du net nur Trollinger "schlotze", denn mit diesem Gesöff kann man sich wahrlich kein KSC-Spiel schön saufen, gerade weil wir es leider zurzeit besonders nötig haben. zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 .... 32 33 (33 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.