245  

Karlsruhe KSC verpasst Heimsieg: 2:2 gegen Fürth

Ganz knapp hat der Karlsruher SC einen Heimsieg gegen Tabellenführer SpVgg Greuther Fürth verpasst. 2:2 (0:1) endete die Partie im Karlsruher Wildparkstadion, wobei den Gästen erst in letzter Sekunde der Ausgleich gelang.

Der KSC begann druckvoll und bestimmte das Geschehen in der Anfangsphase der Partie. Bogdan Müller hatte dabei bereits in der 2. Spielminute die Möglichkeit, den Gastgeber in Führung zu bringen. Sein Schuss ging jedoch nur an den Pfosten. Sieben Minuten später hatte der Fürther Keeper Max Grün große Probleme einen Freistoß von Delron Buckley zu klären, der Nachschuss von Dennis Kempe ging über das Tor (9.).

Die Gäste aus Fürth brauchten dagegen lange um in die Partie zu kommen, zeigten dann aber mit ihrer zweiten Chance, warum sie ganz oben in der Tabelle stehen: Heinrich Schmidtgal brachte das Team von Trainer Mike Büskens in der 19. Minute mit 1:0 in Führung. Der Außenverteidiger hatte sich den Ball an der Mittellinie geschnappt, gleich fünf Karlsruher umspielt und schließlich vom Sechzehner mit einem Flachschuss ins lange Eck eingenetzt.

Einmal mehr verlor der KSC nach diesem Rückschlag komplett den Faden, nichts wollte mehr zusammenlaufen. Die Scharinger-Elf versuchte sich mit Fouls zu helfen, wobei Kapitän Alexander Iashvili die fünfte Gelbe Karte der Saison sah und in zwei Wochen gegen Union Berlin fehlen wird. Vier Minuten vor der Pause dann doch fast noch der Ausgleich für den KSC: Ein Freistoß von Anton Fink ging knapp rechts am Tor vorbei. Kurz darauf verpasste Kempe nach erneutem Freistoß von Fink den Ball aus kurzer Distanz (44.).

Der KSC kam motiviert aus der Halbzeitpause, machte sich in der Defensive durch individuelle Fehler aber das Leben immer wieder unnötig schwer. Dazu agierten die Hausherren in der Vorwärtsbewegung häufig zu zögerlich.

Krebs markiert Ausgleich - Aquaro trifft zur Führung

Nachdem die Partie zwischenzeitlich deutlich abgeflacht war, hatte Bogdan Müller in der 68. Spielminute die erste Chance für den KSC. Der Mittelfeldspieler scheiterte zunächst am Aluminium, den Nachschuss des Karlsruhers klärte Fürth zur Ecke. Diese war Ausgangspunkt für den umjubelten Ausgleich. Fürth konnte den Ball zwar aus dem Strafraum befördern, doch kam der Ball zu Gaetan Krebs, der aus 18 Metern zum 1:1 einnetzte (69.).

Der KSC war zurück in der Partie und setzte Fürth wie schon zu Spielbeginn unter Druck. Ab der 84. Minute mussten die Gäste dann sogar noch in Unterzahl agieren, Asen Karaslavov hatte nach einem Foul an Pascal Groß von Schiedsrichter Christian Fleischer die Gelb-Rote Karte gesehen. Den fälligen Freistoß brachte Delron Buckley in den Strafraum, Müller am langen Pfosten trat den Ball zurück in die Strafraummitte, wo Aquaro vollkommen frei stand und zum 2:1 für den KSC einköpfte (85.).

Mit den drei Punkten wurde es aber nichts, Fürth markierte in der Nachspielzeit durch Mavraj den 2:2-Ausgleich (92.).

Aufstellung KSC: Orlishausen - Lechner, Aquaro, Kempe, Buckley - S. Haas, Staffeldt - B. Müller, Iashvili (90. Hoheneder), Krebs, Fink (80. Groß).
Greuther Fürth: Grün - Karaslavov, Kleine, Mavraj, Schmidtgal - Geis, Pekovic - Sararer (62. Klaus), Schröck - Occean, Nöthe (77. Schahin).

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (245)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   roli
    (2058 Beiträge)

    02.10.2011 20:52 Uhr
    Dir steht hier alles zu.
    Es ist ein Forum. Ich habe ja geschrieben, was ich zur Mannschaft sagen würde. Ich würde sie loben und ihnen sagen, wie klasse das war. Und nach diesen schlimmen Wochen würde ich nicht 1 Minute, die darüber hinaus noch sehr fragwürdig war (Schiedsrichter) als Maßstab für den Rest des Spiels als Maßstab heranziehen. Aber wie gesagt: es steht Dir zu. Und mir steht es zu, das zu kritisieren. Vaschdehsch?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Faecherstadt_Guerilla
    (4092 Beiträge)

    02.10.2011 21:03 Uhr
    Eijoo
    grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (104 Beiträge)

    02.10.2011 22:34 Uhr
    Na also ;-) eom
    .
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (998 Beiträge)

    02.10.2011 16:11 Uhr
    Schwall Schwall
    zuviel Sonne im Oktober verträgt nicht jeder - ein 2:2 - auch noch mit Pech wegen ungerecht wiederholtem Freistoss - was will die Nase?
    oder war der ganze Beitrag Ironie - die ist dann so gut versteckt, dass hier sicher keiner merkt
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Faecherstadt_Guerilla
    (4092 Beiträge)

    02.10.2011 16:26 Uhr
    Soundmaster, ...
    kümmere Dich lieber um Deine Beschallungsmaschine im Sinsheimer Stadion, bevor Du Dich mit mir anlegst.

    Zurück zur Sachlichkeit: Man sollte einem KSCfan aber auch einen Zorn zugestehen können, wenn man kurz vor Schluß noch einen so blöden Ausgleich kassiert!

    Wer das net nachvollziehen kann, ist in meinen Augen kein Fan, sondern nur ein austauschbarer Fußballkonsument.

    Ach, was rege ich mich denn eigentlich noch vor meinem Urlaub so auf?!?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (104 Beiträge)

    02.10.2011 22:26 Uhr
    @FGorilla ;-) + @CitizenM
    @FG: was hast Du gesehen? ..oder hast Du schlecht geschlafen oder hast Du was geraucht, was verunreinigt war?

    @Citizen:Auch wenn Du die vollen 92,5 min gesehen hättest, wärst Du zu keinem anderen Fazit gekommen. I.m.A. war es ein gerechtes Unentschieden mit phasenweise leichten Vorteilen beim KSC; KSC ist teils sehr robust eingestiegen, Fürth hat dann körperlich dagegen gehalten. In den eig. Schwächephasen können wir froh sein, das Fürth da nicht wie andre hier kalt ausgenutzt hat.

    Natürlich kann man lamentieren: wir hatten wirklich Pech mit den vielen Pfosten und Latten. Und natürlich war die Situation mit dem wiederholten Freistoß vorm Ausgleich ziemlich scheiße. Das ware Pech , kein Unvermögen, deshalb muss niemand nach Armenien od. sonst wohin geschickt werden. Und man muss sich nicht so dämlich aufregen wie dieser Gorilla.
    So, Schluss für heute. Freier Fall vorerst gestoppt ;-]
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   citizentm
    (1380 Beiträge)

    02.10.2011 17:22 Uhr
    Schönen Urlaub!
    Von Fan zu Fan, sozusagen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Faecherstadt_Guerilla
    (4092 Beiträge)

    02.10.2011 17:28 Uhr
    Danke ...
    Citizen, ist es in Neu-Yorck auch so schön warm wie hier?

    Werde meinen Rad-Urlaub in KA beginnen und dann geht's nach Basel und evtl. ins Elsaß.

    Es könnte ja sein, daß es einen evtl. interessieren könnte. grinsen

    Was freue ich mich schon auf den "Kranz" in Durlach, da wird wenigstens noch gute Rockmusik gespielt.

    Heavy Metal Breakdown, ahaaa-ahaaa (Grave Digger)
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Faecherstadt_Guerilla
    (4092 Beiträge)

    02.10.2011 17:34 Uhr
    Neu-York ...
    ohne C wie Citizen natürlich grinsen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   citizentm
    (1380 Beiträge)

    02.10.2011 17:32 Uhr
    Ja...
    Sonnig. Goldener Herbst. Wenn nicht gerade wieder ein Hurricane vorbeizieht.

    Fahrradtour kling gut...

    http://www.youtube.com/watch?NR=1&v=D3A2jL-54Xw
    http://www.youtube.com/watch?v=ds6MQckIjAE
    http://www.youtube.com/watch?v=adCdWPVso7o
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 .... 19 20 21 22 23 24 25 (25 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.