240  

Paderborn KSC verliert unglücklich bei Andersen-Premiere

Der Einstand von Cheftrainer Jörn Andersen ging daneben: Der Karlsruher SC unterlag am Freitagabend beim SC Paderborn mit 2:1 (1:1).

Andersen hatte die Mannschaft im Vergleich zum 3:2-Heimsieg gegen Ingolstadt, als noch Interimstrainer Markus Kauczinski auf derTrainerbank saß, nur personell geändert. Für den erkrankten Delron Buckley rückte Bogdan Müller in die Mannschaft und übernahm die rechte Außenbahn, Gaetan Krebs rückte nach links. Dazu stand Steffen Haas für Matthias Cuntz in die Anfangself.

Ergebnisse und Tabelle 2. Bundesliga - 15. Spieltag

Zwanzig Minuten passierte auf dem Platz kaum etwas, erst dann wurde es lebhaft. Klemen Lavric (22.) und Alexander Iashvili (24.) hatten erste Möglichkeiten für die Gäste aus Karlsruhe.

Doch dann passierte das, was Andersen unbedingt verhindern wollte: Hatte der neue KSC-Trainer in den ersten beiden Wochen seiner Tätigkeit den Schwerpunkt auf die Defensivarbeit gelegt, kassierten die Blau-Weißen nach 26. Spielminuten das erste Gegentor. Nach einem Freistoß von Alban Meha stand Sebastian Schiek nicht nahe genug an seinem Gegenspieler, Sören Gonther köpfte frei zur Paderborner 1:0-Führung ein (26.).

Die Verunsicherung beim KSC nach dem Gegentreffer dauerte nur kurz, die Gäste kämpften sich schnell in die Partie zurück. Den Ausgleich konnte dennoch als halbes Geschenk bezeichnet werden, denn Thomas Bertels spielte den Ball im Strafraum unbedrängt mit der Hand. Iashvili verwandelte den fälligen Elfmeter zum 1:1 (38.).

Großes Glück für den KSC, als Daniel Brückner von links in den Strafraum eindringt und auf Nick Proschwitz ablegt. Der Stürmer kam vier Meter vor dem Tor an den Ball und verzog (41.).

Iashvili trifft nur die Latte - Proschwitz bestraft Nachlässigkeit

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kam der KSC deutlich stärker aus der Kabine. Fünf Minuten waren gespielt, da zeigte Schiedsrichter Christian Bandurski zum zweiten Mal auf den Elfmeterpunkt im Paderborner Strafraum. Diesmal hatte Keeper Kruse im Strafraum Lavric umgerissen. Iashvili schnappte sich erneut den Ball, sein Schuss knallte jedoch an die Latte (51.).

Nach gut einer Stunde fand dann Paderborn zurück zu seinem Spiel und setzte die KSC-Defensive unter Druck. Diesmal hielt die Abwehr aber, im Gegenzug vergab Lavric eine gute Möglichkeit zur Führung (71.). Dazu verpasste ein Ball von Krebs nur knapp das Tor (86.).

Dass Paderborn immer gefährlich ist, bewiesen die Gastgeber kurz vor Spielende: Proschwitz erzielte in der 88. Spielminute das 2:1.

Aufstellung SC Paderborn: L. Kruse - Wemmer, Gonther, Strohdiek, Bertels - Mohr, Alushi - Meha (68. Kara), Brückner (79. Taylor) - Brandy (79. Guié-Mien) - Proschwitz.
Aufstellung KSC: Robles - Schiek, Aquaro, Hoheneder, Kempe - Staffeldt, Haas - B. Müller (70. Terrazzino), Iashvili (83. Groß), Krebs - Lavric.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (240)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Renewal
    (468 Beiträge)

    21.11.2011 19:29 Uhr
    Dummschwaller
    Der Elfer ging an die Latte. Des isch Pech. Gucksch mal auf seine Elfer-Quote....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Faecherstadt_Guerilla
    (4092 Beiträge)

    21.11.2011 20:38 Uhr
    Renewal, ...
    der Veteran (einer von der Alten Garde) ist halt in Sachen KSC sehr emotional unterwegs, auch ich habe mich über Iaschis vergeigten Elfer zuerst tierisch aufgeregt, und erst mit einem Abstand von ZWEI Tagen verzeihe ich ihm sein Verschießen. Mehr als nur einen Punkt habe ich mir in Paderborn eh net ausgerechnet, aber gegen Oche (Aachen) muß gewonnen werden, egal wie! Wenn wir das Spiel vergeigen, dann steigen wir ab.

    Deshalb an die Mannschaft (wenn wir überhaupt sowas wie eine MANNschaft haben) : GEWINNEN IST PFLICHT

    P.S.: Nächstes Wochenende bin ich bei Motorhead, da kriege ich wenigstens noch Leistung für mein Geld grinsen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Hexenbesen
    (1545 Beiträge)

    21.11.2011 21:03 Uhr
    @Fächerstadt
    Motorhead - München oder Stuttgart?
    Am Samstag ist Anwesenheitspflicht im Wildpark, auch für Dich!
    Denk' an die eskalierenden Rehe im Hardtwald...
    grinsen grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   coyotecarl
    (1496 Beiträge)

    21.11.2011 14:09 Uhr
    Mit Wickie
    auf der Trainerbank werden wir gegen Aachen gewinnen - keine Frage. Es wir ein verdammt dreckiges und umkämpftes Spiel werden, das der KSC mit 2:1 gewinnt. Da die Abstände zwischen den Hoheneder-Fehlern immer größer werden, macht er keinen in den nächsten 90 Minuten. Erst wieder gegen Frankfurt. Einen Standard bekommen wir trotzdem rein - dafür machen wir 2. 2:1. Fertig.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   master-of-comment
    (3843 Beiträge)

    21.11.2011 14:01 Uhr
    Will ja jetzt nicht ...
    den Scharinger spielen, aber Aachen hat in den letzten Wochen sehr ordentlich gespielt. Nur klebt denen halt genau wie uns das Pech am Stiefel.

    Was die an Last-Minute-Gegentoren, vergeigten Elfern und versemmelten Chancen hingelegt haben, kann mit uns locker mithalten.

    Wird spannend, wessen Seuche am Wochenende endet. Es riecht nach einem Unentschieden. So was wie 3:3, mit 5 Toren in der Nachspielzeit ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   haustier
    (1339 Beiträge)

    21.11.2011 13:26 Uhr
    Gegen Aachen
    Da wir gegen Mannschaften, welche hinter uns standen bzw. im Tabelkenkeller) immer "gut" aussahen, tippe ich auf ein 0:1 statt einem 0:4
    grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ongi
    (371 Beiträge)

    21.11.2011 12:37 Uhr
    Robles !!!
    Mit so einem Fliegenfänger (Tiefseetaucher) bekommst auch gegen Aachen zwei Gegentore eingeschenkt und drei Toren schießen wir sicher nicht........also aller höchstens ein Unentschieden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Joker1894
    (3060 Beiträge)

    21.11.2011 12:19 Uhr
    ...
    Ich fahre nach Frankfurt wohl wissend das dort eigentlich nichts zu holen ist. Da wir aber schließlich der KSC sind glauben 40% von mir an einen Sieg in Frankfurt.

    Wir haben in Paderborn mit Pech verloren, das ist so wenn man unten steht. Jetzt heißt es Aachen schlagen!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Malefiz
    (4616 Beiträge)

    21.11.2011 12:07 Uhr
    @ hexenbesen
    Nix oh Gott oder Maria hilf,
    dem Kerl wars halt auf der Tribüne langweilig und da kam er halt auf
    dir glorreiche Idee sich im Unterhöschen zu präsentieren.
    Bestimmt nicht die beste Aussendarstellung für den KSC aber was wäre, wenn er mit seiner tollen Freundin den Drpic im Mittelkreis
    praktiziert hätte.
    Das hätte vermutlich zum Rausschmiss gereicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Hexenbesen
    (1545 Beiträge)

    21.11.2011 15:18 Uhr
    @malefix
    Okay, vielleicht war es ihm auf der Tribüne langweilig. Aber es geht doch um die Überschrift: the best football players in the world in underwear: Christian Timm!
    grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 .... 23 24 (24 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.