Browserpush
80  

Karlsruhe KSC verlängert Vertrag mit Manager Trentl

Wie ka-news erfuhr, soll der Vertrag von KSC-Manager Arnold Trentl verlängert werden.

Der momentane Kontrakt von Trentl, der einst Vorstandsvorsitzender eines großen Sportartikelherstellers war, endet am 31. Dezember 2010. Doch wie zu hören war, einigte man sich auf eine Vertragsverlängerung bis zum Ende der Saison 2010/ 2011.

Soll heißen: Trentl bleibt – mindestens -  bis Ende Juni 2011 im Amt und erhält damit die Chance, gemeinsam mit dem neuen Trainer Uwe Rapolder den Kader des Karlsruher SC für die kommenden Spielrunde zusammen zu stellen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (80)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (5582 Beiträge)

    01.12.2010 11:35 Uhr
    keine
    angst großer, bin da und halte schützend die hand über meine forums genossen vor dem WBB! junge junge, der gibt nicht auf und schreibt immer wieder, obwohl eh gleich wieder alles rausfliegt! mal ehrlich WBB, kannst du so schnel wi xx en wie du hier kommentare schreibst! irgendwie glaube ich du machst den ganzen tag als arbeitsloser nichts anderes. 30 kommentare, alles fliegt raus, erstmal wi xx en und dann wieder von vorne! am anfang bestimmt toll aber mit dauer muss das doch langweilig werden du armes tröpfchen. aber ok, solange es dir spaß macht! immer weiter! nicht aufgeben!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (39 Beiträge)

    01.12.2010 10:25 Uhr
    Schade,
    jetzt hab ich letztes Jahr tatsächlich gedacht, man hat es beim KSC kapiert, dass man die Verträge des Sportdirektors bzw. der Person, die für die Kaderzusammenstellung und Spielerverträge zuständig ist, nicht nach Saison sondern nach Kalenderjahr vereinbart.
    Nun darf also wieder jemand den Kader für die Zeit zusammenstellen, in der er womöglich garnicht mehr da ist. Hatten wir ja aber schonmal...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   master-of-comment
    (3869 Beiträge)

    01.12.2010 10:00 Uhr
    Für mich leider auch ...
    die erste kleine Fehlentscheidung des neuen Präsidiums. Aber wirklich nur klein, da sie zeitlich begrenzt ist und im Moment Ruhe im Verein das erste Gebot ist.

    Trentl hat zwar in seiner bisherigen Amtszeit nichts gravierend falsch gemacht, aber auch nichts Besonderes gerissen. Um es auf den Punkt zu bringen: Er hat aus nichts nichts gemacht.

    Aber natürlich immer noch besser als ein Großschwätzer, der uns mit abenteuerlichen Geschäften in den Ruin treibt. Da fällt mir ein: Michael Meier wäre doch gerade frei ... grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (147 Beiträge)

    01.12.2010 09:44 Uhr
    Entweder länger oder lassen!
    Stimme coyotecarl zu.
    Jetzt stellen 2 Leute den Kader zusammen, die eventuell zu nächsten Saison nicht mehr im Amt sind. Die Nachfolger müssen dann wieder damit leben.
    Ingo, erster Fehler!
    Naja wenn der KSC drin bleibt, dann bekommt Rapoldi sowieso einen Anschluss-Vertrag
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   coyotecarl
    (1496 Beiträge)

    01.12.2010 09:35 Uhr
    So
    toll gefällt mir das nicht. Aber auch er hat ne Chance verdient, die er vorher nicht hatte. Gut, dass es nur bis Saisonende iss - so lange kann er zeigen, dass er ein Profi auf diesem Gebiet ist. Auch gefällt mir nicht, dass nun 2 Leute, die nur bis zum Saisonende Vertrag haben, bereits jetzt den Kader für die kommende Saison zusammenstellen werden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (13039 Beiträge)

    01.12.2010 09:18 Uhr
    letzte Meldung:
    Ja, es gibt Neues von Schupp:

    wie die schweizer Enthüllungsplattform „weekly lueg's“ durchblicken ließ, gäbe es Erkenntnisse, dass die Eidgenossen ihm ab dem 01.01.2011 das Training einer Velo-Kompanie angeboten hätten. Er sei jedoch noch unentschlossen, da er auf ein von ihm erwartetes Angebot des Veranstalters der Rheinland-Pfalz-Rundfahrt warte. Den Kontakt zu den Schweizern habe ein dem Radsport nahestehender, ehemaliger Verteidigungsminister hergestellt.

    grinsen

    grinsen

    ;-)
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   master-of-comment
    (3869 Beiträge)

    01.12.2010 10:49 Uhr
    Könnte es sein ...
    dass diese Enthüllungsplattform von einem Daxlandener betrieben wird, der zur Zeit im Tessin sitzt und bei allen anderen Plattformen gesperrt ist ... ? zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (13039 Beiträge)

    01.12.2010 11:42 Uhr
    noch nicht mit jedem möglichen User-Namen
    aber das hätte Zukunft!!!

    KA-News, bitte zur Tat schreiten!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Faecherstadt_Guerilla
    (4092 Beiträge)

    01.12.2010 10:08 Uhr
    Schupp
    wäre als Radsporttrainer zurzeit genau der richtige Mann, denn ihm kann man wirklich in jeder Hinsicht keine Dopingpraktiken unterstellen zwinkern.

    Schalke dagegen wird Doping unterstellt, zumindest aus Lyon, fehlt nur noch, daß die Franzosen auch vom Fußball der zwei Geschwindigkeiten schwätzen.
    (Das war jetzt ein Insiderwitz für Radsport-Interessierte) grinsen

    Was macht denn eigentlich jetzt der ehemalige Karlsruher Radprofi Dominik Krieger?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (13039 Beiträge)

    01.12.2010 10:30 Uhr
    Krieger?
    der bleibt in KA, weil er nach dem seinerzeitigen Wechsel zum Team Telekom bei erneutem Grenzübertritt die sofortige Ausschaffung befürchten müßte.

    grinsen

    grinsen

    ;-)
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 8 (8 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen