33  

Karlsruhe KSC scheitert an eigener Chancenverwertung und unterliegt Leipzig

Eine bittere Heimspielpleite musste der Karlsruher SC am Montagabend hinnehmen. Gegen RB Leipzig ließen die Badener zahlreiche Chancen ungenutzt, vergaben unter anderem einen Elfmeter und mussten sich so schließlich 0:1 (0:0) geschlagen geben.

Gleich dreimal baute KSC-Cheftrainer Markus Kauczinski am Montagabend seine Startformation um. So rückte Boubacar Barry ins zentrale Mittelfeld und ersetzte dort den gesperrten Dimitrij Nazarov. Defensiv übernahm Jonas Meffert die Rolle von Dominic Peitz, während Manuel Gulde statt Jan Mauersberger in der Innenverteidigung auflief.

KSC spielt mutig nach vorne und lässt Leipzig wenig Raum

Man wolle mutig mit nach vorne, hatte Kauczinski im Vofeld die Marschrichtung der Hausherren ausgegeben. Diese Vorgabe setzte der KSC im ersten Durchgang um und hätte zudem in der neunten Spielminute einen Handelfmeter bekommen müssen. Marvin Compper hatte im Strafraum auf unerlaubte Weise geklärt. Nach einer Viertelstunde prüfte Dennis Kempe per Freistoß ins kurze Eck Leipzigs Schlussmann Fabio Coltorti. Auch in der 20. Spielminute stand der RB-Schlussmann im Fokus, als er einen abgefälschten Ball von Hiroki Yamada zur Ecke klärte.

Der KSC schien den Tabellenzweiten gut im Griff zu haben, war allerdings auch gewarnt, dass die auf fremdem Platz noch ungeschlagenen Gäste nicht viele Chancen benötigen, um einen Treffer zu erzielen. Dominik Kaiser verpasste in der 33. Spielminute mit der ersten Leipziger Chance nur knapp das Führungstor, als sein Distanzschuss links am Tor von Dirk Orlishausen vorbeirauschte.

Nach dem Seitenwechsel gab der KSC weiter den Ton an, vergab in der 57. Spielminute allerdings die große Chance zum Füghrungstreffer, als Dimitris Diamantakos einen Elfmeter ganz schwach flach aufs Tor schoss und für Coltorti damit leichte Beute war. Damit bewahrheitete sich einmal mehr, dass gefoulte Spieler nicht selbst antreten sollten. Der Grieche war von Compper im Strafraum von den Beinen geholt worden.

Die Strafe für die Nachlässigkeit folgte in der 70. Spielminute, als  Marcel Sabitzer aus halblinker Position zum Abschluss kam und hoch ins kurze Eck traf. Bitter für den KSC: Zunächst hatte Stoll einen Freistoß genau vor die Füße des Torschützen geklärt, dessen Schuss wurde dann auch noch von Torres abgefälscht. Die letzte Chance zumindest noch einen Punkt zu retten, vergab der KSC in der Nachspielzeit, als Hoffer über das Tor schoss.

Aufstellung Karlsruher SC: Orlishausen - Valentini, Stoll, Gulde, Kempe - Krebs (80. Sallahi), Meffert - Torres, Barry (88. Manzon), Yamada (73. Hoffer) - Diamantakos.

RB Leipzig: Coltorti - Klostermann, Orban, Compper, Halstenberg - Demme (90. Nukan), Ilsanker - Kaiser, Sabitzer, Forsberg (63. Poulsen) - Selke (88. Khedira).

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (33)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   wodischi
    (15 Beiträge)

    02.12.2015 21:59 Uhr
    Gut gespielt und dumm verloren
    Wenn dieser sogenannte Elfer nicht verschenkt worden wäre, hätte es nicht so enden müssen. Was nützt es schön gespielt und dumm verloren Gratulation weiter so.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Robert1959
    (2136 Beiträge)

    01.12.2015 14:33 Uhr
    Wo bleibt die Weiterentwicklung der Mannschaft?
    Wie sagte Köstner es einmal nach solch einer Niederlage: " Der Mut zum Schießen war ausschlaggebend!" Wie oft habe ich schon gesehen, dass man aus 18 m hätte schießen können und dann wird der Ball zurückgespielt an die eigene Eckfahne. Wie oft wird beinm Abspiel gewartet, bis der Gegenspieler da ist! Und von den Standards habe ich noch nicht einmal gesprochen! Und Auswechslungen 5 Minuten vor Schluß, wie bei Manzon sind sinnlos. Diese Saison ist nach oben gelaufen, ein neuer Trainer wäre sinnvoll. Das Stadion allerdings auch!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Apfelkopf
    (372 Beiträge)

    01.12.2015 12:10 Uhr
    So sind wir im Abstiegskampf
    Wenn man 2mal den ball von 11 metern nicht ins fast leere tor bringt wirds schwer.da kann man kämpfen und den Gegner beherschen wie man will.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   cajunx
    (303 Beiträge)

    01.12.2015 08:36 Uhr
    Die alte Phrase stimmt ...
    ... halt immer wieder. Wer die 100%igen Chancen vorn nicht reinmacht, kriegt hinten ein dämliches Ei reingelegt.

    Vom Spiel her war ich positiv überrascht, der KSC hatte das Plörre-Team gut im Griff, der Einsatz der ganzen Mannschaft hat gestimmt. Für mich das beste Saisonspiel, leider wurde es eben durch mangelnde Effizienz vor dem gegnerischen Tor verloren. Sowohl Gulde als auch Krebs haben ein gutes Spiel gemacht, wenn auch Krebs in der letzten halben Stunde nachgelassen hat. Den Elfmeter in der ersten Hz muß man geben, die Szene mit Diamaqntakos war m.E. eher keiner. Der Grieche dreht sich in den Gegner rein und hebt dann ab. Der Pfiff des Schiris war dann eher eine Konzessionsentscheidung aufgrund der 1. Halbzeit. Danach war wohl bei einigen Spielern die Luft raus. Zum Spiel hat dann noch gepaßt, wie Hoffer eine weitere Großchance versemmelt. Jetzt nach Bielefeld und dort wird es genauso schwer. Die Remis-Spezialisten haben erst 2 mal gewonnen, aber auch erst 3 mal verloren.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (12352 Beiträge)

    01.12.2015 08:51 Uhr
    und wenn man den Ball auf die Linie gelegt hätte,
    sowohl der Grieche, als auch der Ösi hätten das Ding versemmelt.

    Da war gestern die Luft draußen.
    Auf meinen Support mußte die Mannschaft leider wieder mal vezichten.

    Daher: Sch... DFL !!!

    Alle Spiele nur samstags um 15:30 Uhr !!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (12352 Beiträge)

    01.12.2015 08:53 Uhr
    und wer noch ein "r" übrig hat,
    der kann es oben einfügen, sollte "verzichten" heißen...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ingo1958
    (294 Beiträge)

    01.12.2015 08:25 Uhr
    Trainer hat versagt...
    ...der Trainer stand ganz ruhig vor der Bank, als der Grieche und Torres gestritten haben, wer den !1-er schiesst, hier muss Markus eingreifen.
    Was mir aufgefallen ist, dass der Vize Schattling seit 4 Spielen mit den selben Klamotten über die Aussenbahn stolziert. Sollen wir sammeln, dass er mal neue Jeans bekommt-..--.der arme Vize
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ingo1958
    (294 Beiträge)

    01.12.2015 08:24 Uhr
    Trainer hat versagt...
    ...der Trainer stand ganz ruhig vor der Bank, als der Grieche und Torres gestritten haben, wer den !1-er schiesst, hier muss Markus eingreifen.
    Was mir aufgefallen ist, dass der Vize Schattling seit 4 Spielen mit den selben Klamotten über die Aussenbahn stolziert. Sollen wir sammeln, dass er mal neue Jeans
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Schildkroete
    (512 Beiträge)

    01.12.2015 11:42 Uhr
    Ingo
    du brauchst für den Vize nicht sammeln , aber du solltest wissen, dass man von den Reichen das Sparen lernen kann. Es wird wohl seine KSC-Hose sein, die er zu jedem Spiel trägt. Schäfer hatte damals seine grüne
    Jacke. Alles normal....... nur das Ergebnis gestern nicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (191 Beiträge)

    01.12.2015 09:52 Uhr
    soll der trainer aufs feld laufen...
    ...und torres den ball hinlegen? das muss vor dem spiel geklärt werden(war es wohl auch). wenn in der Halbzeit nicht über einen möglichen elfer gesprochen wurde - dann war das fahrlässig, denn auch der Schiri wusste nach der pause dass er Handspiel vom ex hoffenheimer hätte pfeifen müssen, und dass er beim nächsten halbwegs foul im 16er pfeifen wird...hätte, hätte, Fahrradkette!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.