39  

Karlsruhe KSC braucht neuen Amateurcoach: Zinnbauer vor Absprung zum HSV

Joe Zinnbauer, seit 1. Januar 2011 beim Karlsruher SC zunächst als Co-Trainer bei Uwe Rappolder und Rainer Scharinger tätig und nach der Beförderung von Markus Kauczinski zum KSC-Cheftrainer seit dem 27. März 2012 alleine verantwortlicher Coach für die Oberligamannschaft der KSC-Amateure, wird den Verein im Sommer verlassen und zum HSV gehen. Diese Absicht bestätigte der 43-Jährige, der zurzeit in Köln den Fußballlehrer macht, gegenüber ka-news.

"Ich habe lange mit mir gerungen, ob ich das Angebot, das mir Oliver Kreuzer offerierte, annehmen soll, da mir die Arbeit mit der zweiten Mannschaft des KSC viel Freude macht. Spieler auszubilden, die später den Sprung zu den Profis schaffen können, ist eine äußerst reizvolle Aufgabe und wenn alles ganz optimal läuft können wir ja vielleicht sogar noch nach ganz oben schauen. Aber die Chance, bei einem Verein wie dem HSV zu arbeiten, dort die Regionalligamannschaft zu betreuen und auch da versuchen, Spieler an den Profibereich heranzuführen, ist etwas, was mich natürlich enorm reizt. Und nachdem auch meine Familie nichts gegen einen Umzug einzuwenden hat, werde ich mich sehr wahrscheinlich für den Wechsel entscheiden", so Zinnbauer.

Nachfolger steht noch nicht fest

Das KSC-Präsidium und auch Sportdirektor Jens Todt hat Zinnbauer, dessen Vertrag zum Saisonende ausläuft, über seine Absichten schon seit einigen Tagen informiert, "denn wenn ich gehe, möchte ich, dass wir uns freundschaftlich trennen, zumal ich dem KSC sehr viel zu verdanken haben", meint Zinnbauer, für den der Norden Deutschlands übrigens kein ganz unbekanntes Pflaster wäre. Fünf Jahre lang (2005 bis 2010) hat er in Oldenburg als Trainer gearbeitet und hat aus dieser Zeit "noch viele Freunde und gute Bekannte im norddeutschen Raum".

Für HSV-Sportchef Oliver Kreuzer ist Zinnbauer "ein sehr guter Trainer, der genau das Anforderungsprofil erfüllt, das wir an einen Trainer haben, der unsere Regionalligamannschaft erfolgreich coacht und Spieler aus dieser Mannschaft an unsere Profi-Team heranführen kann. Ich bin sehr froh, dass ich ihn davon überzeugen konnte, zum HSV zu kommen", so Kreuzer.

Ein Nachfolger von Zinnbauer als Trainer der KSC-Oberligamannschaft steht noch nicht fest, auch wenn im Wildpark schon Namen wie der von U-19-Coach Stefan Sartori gehandelt werden, aber es soll "auf jeden Fall ein Trainer sein, für den die Ausbildung unserer Spieler und die Heranführung an den Profibereich im Vordergrund steht. Wenn dies dann auch noch in einer höheren Spieklasse der Fall wäre, umso besser", meinte KSC-Präsident Ingo Wellenreuther auf eine Frage von ka-news zur möglichen Zinnbauer-Nachfolge.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (39)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  • unbekannt
    (1496 Beiträge)

    09.02.2014 18:13 Uhr
    Der
    Kreuzer überlebt Ostern nicht und der Zinnbauer hat ein Eigentor geschossen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Caipichris
    (698 Beiträge)

    09.02.2014 18:11 Uhr
    Der Dank des Oliver K.
    ... allerdings fraglich ob Zinnbauer die Pfeife dann noch beim HSV als Vorgesetzten hat!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Torflut
    (2203 Beiträge)

    09.02.2014 05:09 Uhr
    Können
    die denn das Gehalt überhaupt bezahlen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (29986 Beiträge)

    08.02.2014 23:14 Uhr
    Hehe,
    das Gesicht von OK spricht Bände!

    Kann man den Tschanolu wieder heimholen? Oder wenigstens zum VfB, dass nicht auch noch absteigen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   vielvordahinter
    (1453 Beiträge)

    09.02.2014 12:58 Uhr
    tschaladingsnolgu
    sollte weder zurück zum KSC noch und schon gar nicht zum VFB.
    Der will sich ja bestimmt nicht zurückentwickeln!?

    Der HSV wird absteigen-FAKT!

    Der Herr "es ist eine Herzangelegenheit "KREUZER wird durch Quelix Magath ersetzt und die Verantwortlichen des HSV ("wir bezahlen prinzipiell keine Ablöse für einen Manager/Sportdirektor) Aufsichtsrat/Vorstand werden sich gegenseitig ins AUS schießen!

    Und das alles mehr als verdient!

    Damit ist der Drops gelutscht, um es mal in den Worten des zukünftigen starken Mann beim HSV zu sagen!!!

    Wer als Traditionsverein HSV(Abstiegskandidat Liga 1) dem anderen Traditionsverein KSC(Aufstiegskanditat Liga 2) zuerst dem Top Leistungsträger(bei 100 Mio Schulden) wegkauft und dann deren Sportdirektor ganz dreist für 0 Euro Ablöse aus dem laufenden Vertrag klauen will und zuletzt dann sogar noch an deren Cheftrainer der Nachwuchsmanschaft ranwill sollte in ganz Fußballdeutschland alle Sympatien verspielt haben!

    Bye Bye Hamburger schei....Verein!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (29986 Beiträge)

    09.02.2014 16:59 Uhr
    Ich bin
    auch kein HSV Fan, aber die biegen das nochmal grad so hin. Da geht ja auch seit Jahren nichts, abgestiegen sind sie trotzdem.

    Mein heissester Abstiegskandidat liegt grad 0:3 daheim gegen Augsburg zurück...boah, sind das Flaschen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (29986 Beiträge)

    09.02.2014 17:01 Uhr
    Abgestiegen
    sind sie trotzdem NICHT...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   teflon
    (2578 Beiträge)

    08.02.2014 20:22 Uhr
    Und welche der
    Amateurmannschaften soll der Joe beim HSV übernehmen? Die Erste oder Zweite?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (3035 Beiträge)

    08.02.2014 20:21 Uhr
    Kreuzer quo vadis?
    ein sportlicher Offenbarungseid, erbaermlich. Sein Blick zunehmend ratlos, entsetzt.

    Ich bin mir zwar fast sicher, dass der HSV sich wieder durchduseln wird, mit einer solchen Leistung aber definitiv reif fuer Liga 2. OK wird das wohl eher nicht ueberleben, er versagt, wie erwartet ueberfordert von einer komplexen Situation.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (29986 Beiträge)

    08.02.2014 19:47 Uhr
    HSV und Werder,
    die absoluten Gewinner dieses Spieltags. Der Norden am Boden, meine Fresse, sind die Bremer zerlegt worden...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben