10  

Karlsruhe KSC: Ole Schröder will sich im Profiteam festspielen

Im Amateurteam des Karlsruher SC ist Ole Schröder nicht nur der Kapitän, der defensive Mittelfeldspieler auch der absolute Leistungsträger. Jetzt, im "stolzen" Alter von 25 Jahren, hat der Mann, der vor 1992 - im zarten Alter von sieben Jahren - von Rostock nach Karlsruhe gezogen ist, es endlich geschafft, auch im Profiteam auf Einsatzzeiten zu kommen. Mit Schröder sprach Peter Putzing.

Herr Schröder, vergangene Woche blockten Sie noch, wollten kein Interview geben. Jetzt klappt das. Warum jetzt?
Am vorletzten Montag absolvierte ich mein erstes Zweitligaspiel, dann sollte ich am Dienstag gleich ein Interview geben, das war mir dann doch zu schnell. Ich hatte keine Zeit das zu verarbeiten. Inzwischen konnte ich etwas nachdenken und kann das alles einschätzen. Und zudem wollte ich auch nicht immer auf die Frage antworten: Waren Sie nervös?

Ihr Trainer Markus Kauczinski erklärte: Das ist ein feiner Junge, der hebt nicht ab.
Es gibt für mich ja auch überhaupt keinen Grund, warum ich abheben sollte.
 
Maik Franz war kürzlich wieder einmal in Karlsruhe. Als er da hörte, das Sie in der Zweiten Liga zum Einsatz kommen sagte er: Prima, das ist für mich keine Frage – Ole packt das!
Das tut gut, so etwas zu hören freut mich.

"Musste lange auf meine Chance warten"
 
Sie haben zwei Einsätze, sind noch ungeschlagen und das ist gut. Schlecht ist: Sie konnten noch keinen Sieg feiern.

Für mich persönlich war wichtig, dass ich die Chance bekam, mich einmal in der Zweiten Liga zeigen zu können. Insgesamt bin ich mit der Punkteausbeute nicht so ganz zufrieden. Ein Dreier wäre natürlich besser gewesen. Aber wir sind auf dem richtigen Weg und wir werden auch wieder Dreier einfahren.
 
Wurde mit dem späten Zweitligadebüt, immerhin sind sie schon 25 Jahre alt, ein Traum wahr?

Sicher. Aber es bringt nichts zu träumen. Ich werde jetzt weiter daran arbeiten, dass der Traum noch länger erhalten bleibt. Ich musste lange auf meine Chance warten. Aber ich sage mir: Besser spät - als nie.
 
Schon bei Ihrem ersten Auftritt in Osnabrück, aber auch gegen Aue, haben Sie aus dem defensiven zentralen Mittelfeld heraus viel dirigiert. Auch die viel erfahreneren Kollegen.
Das ist gerade in dieser Position sehr wichtig. Ich habe viele Spieler vor und neben mir, mit denen muss ich kommunizieren. Das mache ich auch bei den Amateuren so.

"Wir sind ein Team, wir haben gemeinsam verteidigt"
 
Der KSC war die "Schießbude der Liga". Seit Sie dabei sind hat sich das verändert, musste der KSC in zwei Spielen nur einen Gegentreffer hinnehmen und der war aus dem Kuriositätenkabinett. Wie groß ist Ihr Anteil an der neu gewonnenen Stabilität?
Ein Elftel! Denn ich bin ein Teil der Elf, die auf dem Platz steht. Wir sind ein Team, wir haben gemeinsam verteidigt.
 
Markus Kauczinski sagt: Dass Ole dirigiert, liegt daran, dass der einen Plan hat.

Ich habe schon einen Plan wie man verteidigt. Da gibt es Standards, die man berücksichtigen muss. Da gibt es ganz einfach Positionen, die man besetzen muss. Und dabei versuche ich meinen Mitspielern zu helfen. Nach vorne ist da schon mehr Intuitives dabei.
 
Die sprachen von Standards, wenn auch in einem anderen Sinn. Aber: Es ist ungewöhnlich, dass ein Debütant alle Standards ausführt.
Das hat sich im Training so ergeben und dass das so kam, hat mich gefreut und hat mir Selbstbewusstsein gegeben.

"Ich will spielen, egal bei welchem Trainer"
 
Können Sie überhaupt regelmäßig bei den Profis am Training teilnehmen? Lässt das Ihr Beruf zu?

Ich studiere Wirtschaftsingenieur und bin fast fertig. Ich muss "nur" noch meine Diplomarbeit schreiben. Tägliches Training ist kein Problem.
 
Jetzt geht's nach Augsburg. Es wäre an der Zeit, dass der KSC gewinnt.

Ja. In der Zweiten Liga kann jeder jeden schlagen. Ich bin zuversichtlich.
 
Man kann davon ausgehen, dass Sie im Team stehen werden.
Ich gehe davon aus, dass ich im Kader stehe. Von mehr nicht. Das hängt davon ab, dass ich besser trainiere als andere.
 
Markus Kauczinski hat Ihnen diese Chance gegeben, jetzt wird Kauczinski wohl seinen Cheftrainerjob abgeben müssen, weil ihm die Fußballlehrerlizenz fehlt. Schlecht für Sie, oder?
Ich bin froh, dass ich dabei bin. Wie es weitergeht, das wird sich zeigen. Ich will spielen, egal bei welchem Trainer.

(Interview: Peter Putzing)

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (10)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  • unbekannt
    (5411 Beiträge)

    20.11.2010 17:30 Uhr
    Ole, freut mich
    für dich .....
    der Vater deines ehem. Torwarts vom Stammverein, alles klar?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mozzer
    (1745 Beiträge)

    20.11.2010 07:28 Uhr
    Ein Fußballer mit Diplom....
    ...kann nicht doof sein. Und das der Junge Übersicht hat, hat er ja schon bewiesen. Für mich ein kommender Führungsspieler, wenn er auch noch seine Mitspieler motivieren, anspornen und lenken kann.
    Auf geht´s Ole
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Faecherstadt_Guerilla
    (4092 Beiträge)

    20.11.2010 11:15 Uhr
    Ole´ Ole´ Ole
    grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Joker1894
    (3060 Beiträge)

    19.11.2010 12:51 Uhr
    ...
    viel besser...als Engelhardt und Mutzel
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Joker1894
    (3060 Beiträge)

    19.11.2010 12:51 Uhr
    Besser....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (33 Beiträge)

    19.11.2010 12:45 Uhr
    Ole
    wer ...???
    Durchschnitt!!!
    Auffüllmaterial!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (3283 Beiträge)

    19.11.2010 18:11 Uhr
    WBB du bist ein armes, krankes Etwas
    was hat denn jetzt dieser Vertragsamateur dir wieder getan!

    Der kann jetzt wirklich nichts dafür; dass du mit deiner Lebensaufgabe "Paule im Amt zu halten"....auf gnaer Linie versagt hast!?
    Jetzt mal ein ernstgemeinte Frage.....bist du ein eigentlich KSC Anhänger oder möchtest du nur polarisieren?!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Faecherstadt_Guerilla
    (4092 Beiträge)

    20.11.2010 10:52 Uhr
    Bitte hört jetzt ...
    all, ich sage ALLE, auf, diesem Individuum zu antworten!

    HEEEEER
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   master-of-comment
    (3742 Beiträge)

    19.11.2010 11:06 Uhr
    25 ist doch kein Alter ...
    Euro-Eddy war schon 30, als er erstmals richtig in Fahrt kam.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andi-b7
    (2769 Beiträge)

    19.11.2010 17:41 Uhr
    rennt , kämpft, spielt solide
    was braucht man mehr für Liga 2 !
    lieber den Ole als die vielen 1. Liga Profis die vor Dummheit nicht laufen können.

    Blau-Weiß für immer solange die Sterne noch stehen......
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben