250  

Karlsruhe Harmloser KSC kassiert Heimklatsche gegen FSV Frankfurt

Der Karlsruher SC hat auch sein drittes Pflichtspiel in Folge verloren. Am Samstagnachmittag unterlagen die Badener im heimischen Wildparkstadion gegen den FSV Frankfurt mit 0:4 (0:2).

Vieles wollte der KSC besser machen als in der Vorwoche in Cottbus. Dieses Vorhaben scheiterte früh, denn bereits nach sechs Minuten nutzte Karim Benyamina eine Unaufmerksamkeit in der Karlsruher Hintermannschaft zur 1:0-Führung für Frankfurt.

Der FSV-Stürmer war es auch, der nach 32 Minuten das 0:2 erzielte. Nach einem Freistoß von Zafer Yelen, den KSC-Keeper Dirk Orlishausen nur wegfausten konnte, nutzte Benyamina den Abstauber.

Dem KSC, an diesem Tag mit Klemen Lavric und Anton Fink mit zwei nominellen Stürmern aufgelaufen, gelang im ersten Durchgang dagegen in der Offensive kaum etwas. Das Aufbauspiel der Blau-Weißen war geprägt von Abspielfehlern und leichten Ballverlusten. Lediglich ein Schuss von Thorben Stadler sorgte für etwas Gefahr (23. Minute).

Im zweiten Spielabschnitt bot sich den 12.062 Zuschauern im Wildparkstadion ein ähnliches Bild: Der KSC agierte viel zu harmlos, der FSV nutze die sich bietenden Chancen. Giuseppe Aquaro foulte Yelen im Strafraum, der nahm das Geschenk gerne an und ließ sich fallen. Schiedsrichter Robert Kempter entschied auf Strafstoß, den Yelen selbst zum 0:3 verwandelte (53.).

Auf der Gegenseite vergab Lavric eine Chance nach Flanke von Iashvili (58.), kurz darauf ging ein Distanzschuss von Stadler am Tor vorbei. Es war die letzte Aktion des Linksverteidigers. Für ihn kam Marco Terrazzino in die Partie (60.).

Riesenchance für den KSC in der 69. Minute: Fink steckte den Ball auf Lavric durch, dieser umkurfte FSV-Keeper Patric Klandt, wurde dabei aber zu weit abgedrängt. Sein Schuss aus spitzem Winkel hopelte am Frankfurter Gehäuse vorbei, auch weil kein Karlsruher nachgerückt war, um das Leder über die Linie ins leere Tor zu befördern.

Die eigenen Chancen nicht genutzt, auf der Gegenseite noch ein Tor kassiert: In der 77. Spielminute erzielte Macauley Chrisantus, in der Vorsaison noch im KSC-Trikot, das 0:4.

Aufstellung KSC: Orlishausen - Lechner, Hoheneder, Aquaro, Stadler (60. Terrazzino) - Staffeldt - Krebs (72. Zoller), Buckley - Iashvili - A. Fink, Lavric.
Aufstellung FSV Frankfurt: Klandt - Huber, Heitmeier, Gledson, Teixeira - Y. Stark (84. Konrad), Cinaz - Fillinger (71. N'Diaye), Yelen, Gueye (67. Chrisantus) - Benyamina.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (250)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   traxdata1
    (502 Beiträge)

    27.08.2011 16:57 Uhr
    Welches System???
    Ich hab heute kein System erkennen können.
    Warum buckley nicht links aussen gespielt hat war mir ein Rätsel
    Und wenn man halt zu langsam ist, gibt es so ein Spiel.
    Wenn der Gegner besser ist, ist ja eine Niederlage ok, aber auch heute wollte der Gegner nicht wirklich was, aber unsere IV lädt jeden ein.
    So bekommen wir gegen S04 10 Tore.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   KaBU
    (931 Beiträge)

    27.08.2011 15:36 Uhr
    Meim Kommetar letzte Woche
    wurde gelöst Gurkentruppe Kein Arsch in der Hose,Scharinger nach Schluttenbach, Schöllbronn oder nach Spessart in die Odenwaldstraße wo er her kommt. Was macht diese Truppe die ganze Woche. Heute wiederhole ich meinen Kommetar, Habe fertig Basta
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (108 Beiträge)

    27.08.2011 14:52 Uhr
    ohja!!
    Blöd! An der Einstellung lags nicht. Habe das Spiel im TV verfolgen können!! Aber was bringts? Am Ende nichts, denn es zählen die Punkte. Und die sind aufs Konto des FSV' und nicht auf das des KSC gewandert. Weiter machen, nicht verrückt machen.. Es geht weiter... Egal wie zwinkern Euch ein schönes Wochenende!! grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andi-b7
    (3282 Beiträge)

    27.08.2011 16:06 Uhr
    Entschuldigung,
    haste aber auf der Glotze schon das richtige Spiel ????
    Absolut verdient verloren auch die 4 Tore gehen ok .
    Einstellung der Spieler = NULL
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   loko
    (1544 Beiträge)

    27.08.2011 14:51 Uhr
    Ja das Leben ist hart
    Mit Lechner wird alles besser.Auch Frankfurt hätte mit der Zweiten antreten können.Dieser Kleinkleckersleverein.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   wildpark
    (1103 Beiträge)

    27.08.2011 14:51 Uhr
    Ich dachte
    nach Cottbus kann es nichtmehr schlimmer werden. Aber man sollte den KSC nie unterschätzen...
    Wie kann man dem Gegner so ins offene Messer laufen??
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   citizentm
    (1403 Beiträge)

    27.08.2011 14:50 Uhr
    Bitterer Zerfall
    Da startet die Mannschaft so selbstbewusst und gut in die Saison, hätte auch in München etwas holen können oder müssen - und dann zerfällt sie einfach in unzusammenhängende Einzelteile und wirkt plötzlich konfus und unpräzise.. Das ist aus der Ferne betrachtet für mich unerklärlich.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (5411 Beiträge)

    27.08.2011 19:26 Uhr
    da habe ich glatt
    die gleiche Meinung, einfach nicht zu erklären !!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andi-b7
    (3282 Beiträge)

    28.08.2011 21:37 Uhr
    OK nach einem Tag habe ich die Lösung,
    wir brauchen mehr Eier und bessere Ecken, bessere Pässe,
    Deshalb werden wir Magic Ole bringen ! nächstes Spiel mir Ole und Haas auf der 6 damit mal endlich wieder die Mitte dicht ist. Staffeld rückt auf rechts mit Lechner zusammen. also,
    Orlishausen,
    Lechner, Hoheneder, Kempe , Stadler,
    Staffeld, Haas, Schröder, Buckley
    Iashvili, Lavric
    dann ist es auch egal ob wir 4,2,3,1 oder 4,4,2 sielen.
    also Rainer aufgehts Blau-Weiß für immer solange die Sterne noch stehen................................................................
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andi-b7
    (3282 Beiträge)

    27.08.2011 16:03 Uhr
    JA wenn du glaubst,
    es geht nicht schlimmer dann wirda noch schlimmer.
    Kraftlos,Saftlos,Chancenlos einfach KSC, wenn mann das Spiel heute gesehen hat dann fällt mir nur noch der Spruch vom Franz B. ein da haben einige auf dem Feld den Beruf verfehlt. Man kann verlieren wer aber nicht 90 min laufen kann sollte Schach spielen ! aua nee geht ja gar net das muß man ja denken .

    Blau Weiß für immer solange die Sterne noch stehen.................
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 .... 23 24 25 (25 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.