32  

Karlsruhe Co-Trainer Giannikis: "Ich werde den KSC verlassen"

Nachdem der Karlsruher SC Tomas Oral als neuen Cheftrainer verpflichtet hat, wird nach Cheftrainer Markus Kauczinski auch dessen Co-Trainer Argirios Giannikis den KSC zum Saisonende verlassen, wie er im Gespräch mit Harald Linder sagte.

Herr Giannikis, der KSC hat sich in der Trainerfrage entschieden: für Tomas Oral und damit gegen Sie. Waren Sie enttäuscht, dass Ihre Bewerbung keinen Erfolg hatte?

Jens Todt hatte mich informiert, dass man sich nicht für mich entschieden hat. Ich fand es schade, aber enttäuscht bin ich deshalb nicht, denn in den letzten Wochen war abzusehen, dass die KSC-Führung einen Neuanfang mit neuen Kräften machen will. Und mit Tomas Oral hat man sich für einen solchen Neuanfang entschieden. Ich wünsche ihm viel Glück bei seiner neuen Aufgabe.

Das klingt jetzt sehr gelassen, dabei hätten Sie doch selbst gerne die Nachfolge von Markus Kauczinski angetreten, sonst hätten Sie sich ja nicht beworben.

Sicher hätte ich gerne weiter mit der Mannschaft gearbeitet- auch weil ich mithelfen konnte, in den letzten Jahren hier doch einiges aufzubauen, was meiner Meinung nach durchaus erfolgreich war, wenn man die Mittel betrachtet , die uns zur Verfügung standen. Ich kenne das Umfeld. Ich weiß, was hier möglich ist und was nicht und sehe durchaus Perspektiven, zumal in unserem Jugendbereich, aus dem ich ja ursprünglich komme, einige Spieler da sind, die das Potenzial haben, nach oben zu kommen. Diese Aufgabe zu übernehmen, eine junge, hungrige Mannschaft zu entwickeln und zu formen hätte mich gereizt, aber jetzt ist es anders gekommen und das muss man dann auch akzeptieren.

Sie hegen also keinen Groll gegen die Verantwortlichen in der KSC-Führung oder gegen Ihren Sportdirektor?

Nein, ich hege keinen Groll. Warum sollte ich? Das ist das Geschäft. Da müssen diejenigen, die Verantwortung haben, dieser auch gerecht werden und so entscheiden, wie sie meinen, dass es gut ist für den Verein. Dafür sind sie gewählt worden. Das ist bei uns im Trainerstab auch nicht anders. Wir haben nicht nur an jedem Wochenende die Verantwortung dafür, wen wir aus unserem Kader aufstellen, wer auf die Bank oder die Tribüne muss. Wir haben auch oft die Entscheidung darüber zu treffen, ob Spieler nach Vertragsende bleiben oder gehen sollen Das sind auch nicht immer leichte Entscheidungen, aber wenn man Verantwortung hat, muss man sie treffen. Deshalb hege ich keinen Groll, weil ich weiß, wie das Geschäft funktioniert. 

Dennoch werden Sie den KSC zum Saisonende verlassen…

Ja, ich werde den KSC verlassen. Mein Vertrag läuft aus und ich werde eine neue Herausforderung suchen.

Möglicherweise zusammen mit Ihre bisherigen Cheftrainer Markus Kauczinski?

Möglicherweise zusammen mit Markus. Ich denke, dass wir ein gutes und erfolgreiches Team waren. Wir sind miteinander befreundet und kommen gut miteinander klar. Aber da ist noch nichts spruchreif. Wohin die Reise letztlich geht, wird sich in den nächsten Wochen zeigen.

Und wie geht es für Sie in den nächsten Wochen beim KSC weiter?

Mit voller Kraft für den KSC, was sonst? Ich will dazu beitragen, dass wir das Ganze mit allem Engagement und mit all dem Herzblut, das ich für diesen Verein, in dem ich viele Jahre tätig war, empfinde, zu einem guten und vernünftigen Ende bringen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (32)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   manneliebero
    (132 Beiträge)

    12.03.2016 13:03 Uhr
    wie gesagt
    Ja ich stimme dir zu den ganz großen Wurf ist das nicht schließlich hat man 5 Monate Zeit gehabt einen vernüftigen Trainer zu finden.
    Ich habe ja auch geschrieben das die Trainer Luhukay oder Runjaic mir lieber gewesen wären selbst einen Gisdol hätte mir noch gepasst aber wahrscheinlich ist der wie Keller zu teuer.
    Ein Trainer hätte man holen müssen der sofort die Kaderplanung mit übernimmt und nicht so wie es jetzt läuft.Es ist auch wircklich bedauerlich was Wellenreuther an diesem Trainer findet. Ich kann das nicht nachvollziehen.
    Ich glaube das wird nicht lange gut gehen mit Oral wenn dir 4 bis 5 Spiele nicht gewonnen werden ist der wieder weg davon bin ich überzeugt. Aber wir warten jetzt mal ab und ich werde aber auch noch an die KSC Geschäftstelle schreiben was die sich dabei gedacht haben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   manneliebero
    (132 Beiträge)

    12.03.2016 10:40 Uhr
    Ich sehe keinen Abstiegskampf
    @schwarzvoraugen
    Also mit dem Trainer Oral geht es gegen den Abstieg ich erkenne bei diesem Trainer kein Spielsystem geschweige den kann er keine junge Spielern entwickeln und fördern.
    Das habe ich bei seinen Trainerstationen ( Leipzig Ingoldstadt Frankfurft )
    nicht gesehen.
    Und man weiß nicht ob auch die Spieler beim KSC bleiben wo der Vertrag ausläuft desweiteren kann er noch keine Kaderplanung machen er steckt ja im Abstiegskampf.
    Ich hätte mir einen Trainer gewünscht der junge Spieler entwickeln und aufbauen kann,so wie Kauczinski.
    Und da wäre ein Runjaic besser gewesen das hat er beim FCK immerhin gezeigt das er mit jungen Spielern sehr gut umgehen kann.
    Ich hätte Oral auch keinen 3 Jahresvertrag gegeben für 1 Jahr hätte ich nichts dagegen gehabt.
    Das Potenzial der Mannschaft wird man sehen wie der Kader nächste Saison aussieht ich gehe mal davon aus das Meffert in die Bundesliga wechseln wird und da brauchst du dann wieder so ein Spielertyp wie Meffert.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (2765 Beiträge)

    12.03.2016 12:01 Uhr
    wie gesagt...
    ich sehe auch nicht den grossen Wurf in dieser Wahl. Fünf Monate "ruhiges Suchen" haben in mir Erwartungen geweckt, welche nun nicht erfüllt wurden.

    Die Vertragslaufzeit ist ein Witz und enormes finanzielles Risiko. Fast so als hätte man einen international gejagten Trainer verpflichtet.

    Wenn man einmal die Kommentare in diesem Forum quer liest, so herrscht keinefalls die grosse Aufbruchstimmung, und das ist bedauerlich. Ein Stück weit wurde die Chance auf den Umbruch vertan, aber warten wir erst einmal ab.

    Er soll seine Chance haben, in ein paar MOnaten wissen wir mehr.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   manneliebero
    (132 Beiträge)

    11.03.2016 23:28 Uhr
    Du hast ganz offensichtlich eine große helle Glaskugel!
    @Wildpark85
    Nen mir doch bitte mal was Herr Oral vor zuweisen hat? Da wirst du nichts finden. Er hat bisher keinen jungen Spieler so entwickelt wie es Markus Kauczinski macht. Und Herr Oral hatte schon genügend Stationen wo Geld vorhanden ist Leipzig Ingoldstadt. Wenn du von diesen 2 Vereinen keinen in die Bundesliga bekommst hast du es als Trainer nicht geschafft. Desweiteren kann ich dir sagen und ich denke da stimmst du mir zu das Meffert in der nächsten Saison in der Bundesliga spielen wird. Hätte der Vorstand lieber Runjaic geholt der hat zuletzt beim FCK gute Arbeit gemacht und der kann immerhin junge Spieler weiterbringen genauso wie Kauczinski. Beim FCK sind immerhin Spieler wie Heintz spielt jetzt in der Bundesliga und Orban spielt noch bei Leipzig in Liga 2 wohl aber auch bald Bundesliga.
    So etwas habe ich bei Herrn Oral noch nirgendswo gesehen, selbst von einem Luhukay halte ich mehr als von Oral. Also ich gehe davon aus das es wieder Abstiegskampf mit Oral geben wird.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (2765 Beiträge)

    12.03.2016 04:53 Uhr
    Ich sehe keinen Abstiegskampf
    denke die Mannschaft hat ausreichend Potenzial zwischen Platz 2 und 10 mitzuspielen.

    Wenn es Oral nicht gelingt Leidenschaft zu entfachen und die Mannschaft am Aufstiegsziel auszurichten befürchte ich eher ein verharren im Niemandsland von Liga 2.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   wildparker
    (37 Beiträge)

    11.03.2016 20:12 Uhr
    Ein neuer Trainer
    bringt überall einen eigenen Co-Trainer mit.

    Das weiß auch Agi. Deshalb kann er davon ausgehen, daß er beim KSC ohnehin keine Zukunft hat. Er ist hier lediglich seiner Entlassung zuvorgekommen.

    Ich kritisiere nur die Laufzeit des Vertrags. 3 Jahre sind für einen neuen Trainer schon gewagt.

    Ansonsten sollte man Oral zuerst mal arbeiten lassen und ihn danach beurteilen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   manneliebero
    (132 Beiträge)

    11.03.2016 09:18 Uhr
    KSC Trainer
    Das sehe ich nicht so mit dem Stillstand schließlich hat er den KSC fast ich betone fast in die Bundesliga geführt.
    Ich gehe davon aus das man mit dem neuen Trainer wohl gegen den Abstieg spielen wird und ich sehe den Stillstand eher beim neuen Trainerteam als beim alten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Wildpark85
    (211 Beiträge)

    11.03.2016 15:25 Uhr
    Du hast ganz offensichtlich eine große, helle Glaskugel!
    Keine Ahnung, wie man schon jetzt darauf kommen kann, dass das mit Oral nicht klappt! Gebt dem Jungen doch erst mal eine Chance! Er ist vom Typ her anders als MK - aber genau das wolltet Ihr doch alle. Und ich finde schon, dass er etwas vorzuweisen hat.... Aber darauf kommt es überhaupt nicht an. Wichtig ist jetzt ganz alleine, was er aus dem macht, was er hier vorfindet. Und ob er es schafft, Spieler besser zu machen. Denn machen wir uns nichts vor: Der aktuelle Kader wird auch zu mind. 50% im nächsten Jahr unsere Farben vertreten. Und ich für meinen Teil bin gespannt, ob er junge Spieler wie Thoelke, Sallahi, Torres, Meffert, Barry und die Mehlem-Brüder auf die nächste Stufe hebt. Und ob er Spieler wie Krebs und Nazarov aussortiert oder so hinbekommt, dass die mal 5 Spiele so spielen wie in der Relegation. Ob ein Yamada im letzten Jahr völlig überbewertet wurde oder ob er ein guter Spieler in Liga 2 werden kann.
    Lasst ihn in Ruhe machen und gebt ihm seine Chance!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   manneliebero
    (132 Beiträge)

    10.03.2016 23:19 Uhr
    Schade das Giannikis geht
    Ich finde es sehr schade das das KSC Trainerteam den KSC verlassen wird der KSC hat dem Trainerteam einiges zu verdanken.
    Ich glaube das wir das Trainerteam Kauczinski Giannikis bald in der Bundesliga sehen werden.
    Nur schade das Giannikis den KSC auch verlässt ich hätte mir gewünscht das er bei Oral Co Trainer bleibt. Jetzt muss der KSC noch einen neuen Co Trainer suchen das kostet auch wieder Geld und wahrscheinlich kommt dann wieder ein Co Trainer der genau so schlecht ist wie Oral aber dann passt es ja.
    Hätten die KSC Bosse mal die Arbeit toleriert wo Kauce und sein Team gemacht haben dann hätte mit sicherheit das Trainerteam verlängert.
    Ich kann jetzt nur hoffen das es mit dem neuen Trainerteam nicht klappt. Die KSC Bosse hätten gleich mal einen richtigen Trainer holen sollen der etwas vorzuweisen hat z.b. junge Spieler entwickeln aufbauen usw. das hat Herr Oral nicht vorzuweisen da gibt es bessere Leute.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (2765 Beiträge)

    10.03.2016 23:33 Uhr
    Das Trainerteam verlängert...
    und damit den Stillstand.

    Warum fühle ich überhaupt keine Traurigkeit wenn der Assi geht?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben