239  

Karlsruhe Aufwärtstrend gestoppt: KSC unterliegt in Berlin

Der leichte Aufwärtstrend des Karlsruher SC fand am Samstagnachmittag bei Union Berlin schon wieder ein Ende. Bei den "Eisernen" unterlagen die Badener mit 2:0 (1:0).

Von der ersten Minute an hatte der KSC große Probleme gegen agile Gastgeber. Doch es waren die ruhenden Bälle, die für Gefahr vor dem Tor von KSC-Keeper Dirk Orlishausen sorgten. Nach sechs Minuten knallte ein Freistoß von Torsten Mattuschka an die Latte.

Neun Minuten später trat der Berliner Mittelfeldspieler einen von der linken Seite in den Strafraum. Orlishausen klatschte den Ball nach vorne ab und direkt in den Rücken von Christopher Quiring. Das Leder trudelte über die Linie zur 1:0-Führung für die "Eisernen" (15. Minute).

Mit dieser Führung im Rücken nahm Union etwas an Tempo aus der Partie, der KSC schaffte es aber auch weiterhin nicht, in der Offensive für Gefahr zu sorgen. Ein harmloser Schussversuch von Bogdan Müller (25.) war eine der wenigen Situationen, in denen Union-Keeper Jan Glinker eingreifen musste. Nach etwas mehr als einer halben Stunde war der Berliner nach Flanke von Timo Staffeldt dann einen Schritt schneller am Ball als Müller und verhinderte eine mögliche Karlsruher Chance.

Dabei konnte man dem KSC nicht einmal fehlenden Einsatzwillen vorwerfen: Die Karlsruher liefen viel, häufig aber umsonst. Die Abstimmung passte in vielen Situationen nicht. Die Elf von Rainer Scharinger machte einen unsortierten Eindruck und war im Vergleich zu Union Berlin gedanklich meist einen Schritt zu langsam.

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte kam der KSC etwas besser in die Partie und hatte durch Anton Fink (55.) eine gute Schussmöglichkeit. Auf der Gegenseite klärte Orlishausen fast im Gegenzug einen Schuss von John Mosquera (57.). Eine weitere Großchance hatte der Mittelstürmer, der im Sommer aus Bremen nach Berlin gekommen war, in der 73. Minute.

Vom KSC war dagegen nach der guten Chance für Fink in der Offensive wieder viel zu wenig zu sehen. Das Spiel nach vorne benötigte meist zu lange und ließ  Berlin so die nötige Zeit sich in Ruhe sortieren zu können. Ergab sich doch einmal eine Situation, in der es gefährlich werden könnte, machten sich die Badener diese durch individuelle Fehler meist selbst kaputt.

In der 79. Minute dann die Entscheidung: Michael Parensen erzielte das 2:0 für Union Berlin. Dabei profitierten die Gastgeber allerdings auch von einer einmal mehr unglücklich agierenden KSC-Abwehr. Nach einem Einwurf war Stefan Haas nicht nah genug bei Mattuschka, der von rechts ins Zentrum flankt. Dort vollendet Parensen eine missglückte Kopfballabwehr von Giuseppe Aquaro mit einem Sschlenzer aus 16 Metern.

Aufstellung Union Berlin: Glinker - Pfertzel, Stuff (78. Trapp), Menz, Kohlmann - Karl - Parensen, Quiring - Mattuschka (83. Ede) - Savran (69. Silvio), Mosquera.
Aufstellung KSC: Orlishausen - Lechner, Aquaro, Kempe, Buckley - Cuntz, Haas - Fink, Staffeldt (83. Groß), Krebs - B. Müller (68. Lavric).
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (239)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (264 Beiträge)

    17.10.2011 13:54 Uhr
    es macht keinen Spaß mehr
    Seit 3 Jahren sportlich auf Talfahrt. Da macht Fußball irgendwann einfach keinen Spaß mehr. Ich denke nicht, dass die Schuld bei Scharinger liegt und ich habe selbst kein Patentrezept - aber wenn am Freitag gegen Bochumg kein Sieg gelingt, dann MUSS etwas passieren. Ansonsten die Mannschaft abmelden, das Geld für die Gurkentruppe sparen und nächstes Jahr mit einer neuen Mannschaft in der 3. Liga antreten. Weniger Spaß kann es da kaum machen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (5 Beiträge)

    17.10.2011 13:45 Uhr
    Trainer
    Als alter(70) KSC-Fan möchte ich zu der ganzen Diskussion nur soviel sagen:Mit diesem "Spielermaterial" kann kein Trainer der Welt mehr erreichen als Scharinger.Soviel ich weiß,ist er für die Auswahl des neuen Kaders am wenigsten verantwortlich.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (244 Beiträge)

    17.10.2011 15:27 Uhr
    Was
    ist dann aber die Konsequenz, die du aus dieser Horror-Bilanz (2 Pünktchen aus 8 Spielen) ziehen würdest? Einfach weiter zuschauen, wie der Verein Richtung Abgrund taumelt?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Joker1894
    (3060 Beiträge)

    17.10.2011 12:35 Uhr
    ...
    Vielleicht sollten wir uns alle Fifa 12 kaufen, dass hilft wirklich ungemein die triste Realität zu vergessen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Joker1894
    (3060 Beiträge)

    17.10.2011 12:24 Uhr
    Macht uns Stolz!
    So Freunde des Wehmuts,

    Berlin war supporttechnisch gut, aber es geht noch besser. Gerade in schwierigen Zeiten müssen wir stehen wie eine Wand.

    Daher rufe ich dazu auf, den KSC in Dresden zu ünterstüten. Das Leben geht weiter! Lasst und durch Deutschland touren solange wir noch jung und schön sind!

    Keine Droge ist härter als Blau Weiß
    Karlsruhe Till I Die
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (61 Beiträge)

    17.10.2011 12:11 Uhr
    mgv
    ich hatte eigentlich die Hoffnung, Heute abend eine MGV zu erleben, die unserem KSC Ehre macht. Wahrscheinlich gehen berechtigte kritische Anfragen an Präsidium, Verwaltungsrat in ähnlichem unterirdischen Getöse und Pöbeleien unter wie hier. Andere Ausreden lassen und jedem Mitglied selbst seine persönliche Entscheidung überlassen, wird wohl leider wieder schwierig werden traurig
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   honktonk
    (3196 Beiträge)

    17.10.2011 15:31 Uhr
    Wird interessant zu sehen, wer denn nun die Mikrofone abdreht, seit der Sitzungsleiter plötzlich Präsi ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   master-of-comment
    (3843 Beiträge)

    17.10.2011 16:01 Uhr
    Keine Sorge!
    Wir lassen Dich alle ausreden und lauschen Deinen Weisheiten bis zum Ende.

    Schließlich wirst Du uns das ideale Präsidium, den neuen Meister-Trainer und die ultimative Sieger-Taktik präsentieren.

    Klasse, nur noch 2 Stunden bis zu Deiner historischen Rede, ich bin ja sowas von gespannt ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (244 Beiträge)

    17.10.2011 15:23 Uhr
    Traurig,
    aber leider so wahr.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (5 Beiträge)

    17.10.2011 11:59 Uhr
    Liebe KA-Newsler,
    ist ja bombig das Ihr meinen Account einfach mal so gelöscht habt. Aber kann man da nicht eine Nachricht auf die hinterlegte Emailadresse schicken und daruf aufmerksam machen.Habe Heute Morgen gedacht ich bin zu blöd mich anzumelden.Und das nächste mal schickt mir doch eine Nachricht hier,dass ich bitte den Namen ändern soll oder sonst Feierabend ist.Hätte alles einfacher sein können liebe Redaktion!Mehr möchte ich nicht schreiben,sonst fliege ich wieder!!:-)
    Heute Abend Bühne frei für Tsagali und Honktonk.Lasst euren GROßEN Worten Taten folgen.
    Samstag der KSC, nicht dir REde wert.
    Freuen und auf Heute Abend.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 .... 23 24 (24 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.