328  

Karlsruhe AfD-Veranstaltung: Sagt jetzt auch die dritte Location ab?

Der Karlsruher SPD-Vorsitzender Parsa Marvi kritisiert mit klaren Worten eine Veranstaltung der Karlsruher AfD im KSC-Clubhaus. Sie soll am kommenden Freitag, 23. Oktober, unter dem Thema "Mut zur Wahrheit" im Clubhaus des Karlsruher SC stattfinden. Marvi bezeichnet die Veranstaltung als "geschmacklos" und fordert den KSC zur Absage auf. Dieser reagierte am Montagabend in einer Stellungnahme.

Als "geschmacklos" bezeichnet der Partei- und Fraktionsvorsitzende der Karlsruher SPD, Parsa Marvi, die geplante Veranstaltung der rechtspopulistischen AfD im Clubhaus des Karlsruher SC. "Im eigenen Clubhaus rechten Hetzern eine Bühne zu bieten, das steht dem KSC nicht gut zu Gesicht", so Marvi in einer entsprechenden Pressemitteilung.

Er appelliert an die KSC-Führung, sich von der Veranstaltung zu distanzieren und eine Absage zu erzwingen. Insbesondere KSC-Präsident Ingo Wellenreuther sei jetzt gefragt. "Als größter Karlsruher Verein muss der KSC auf deutliche Distanz zu Gruppierungen wie der AfD gehen. Ich erwarte, dass der KSC-Präsident hier ein deutliches Signal setzt."

KSC legt Gastwirt eine Absage nahe

Marvi betont, dass der KSC und die Stadt Karlsruhe gleichermaßen für "völlig andere Werte als die dumpfen Parolen der AfD" stehen: "Karlsruhe ist seit den Tagen seiner Gründung eine Stadt von Einwanderern. Vielfalt und Zuwanderung haben unsere Stadt stark gemacht. Die ausländerfeindlichen und antieuropäischen Parolen der AfD passen nicht zu unserer Stadt und sie schaden unserer international verflochtenen Wirtschaft. Der KSC wäre deshalb gut beraten, der AfD kein Podium im eigenen Clubhaus zu bieten."

In einer Stellungnahme auf seiner Homepage distanziert sich der KSC von der Veranstaltung und begründet sie mit seiner politischen Neutralität. Dem Gastwirt des Clubhauses legt er eine Absage nahe. Wörtlich heißt es: "Der Karlsruher SC hat seinem Clubhauswirt empfohlen, der für kommenden Freitag geplanten AfD-Veranstaltung keine Räumlichkeiten im KSC-Clubhaus zur Verfügung zu stellen. Klarstellend weißt der KSC darauf hin, dass der Verein auf die Entscheidung des Clubhauswirtes, wem er seine Gasträume vermietet, keinen rechtlichen Einfluss nehmen kann. Der KSC ist entsprechend seiner Satzung politisch neutral. Gerade aus dieser Verantwortung zur politischen Neutralität heraus will der Verein mit einer solchen Veranstaltung nicht in Verbindung gebracht werden."

Aktualisierung, 20. Oktober, 14.05 Uhr: KSC-Clubhaus sagt AfD-Veranstaltung ab

Nach Protesten hat das Clubhaus des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC eine Veranstaltung der rechtskonservativen Alternative für Deutschland (AfD) abgesagt. Ursprünglich wollte an diesem Freitag AfD-Bundesvorstand Alexander Gauland in dem Clubhaus einen Vortrag halten. Er habe die Veranstaltung jedoch am Dienstag kurzfristig abgesagt, sagte der Inhaber des Clubhauses, Athanasios Chatzitehodorou. Das teilt die Deutsche Presseagentur (dpa) mit.

Aktualisierung, 20. Oktober, 15 Uhr:

In einer Pressemitteilung meldet sich am Dienstagmittag der AfD-Kreisverband Karlsruhe-Stadt zu Wort. Die öffentlichen Äußerungen von Parsa Marvi habe man mit Verwunderung zur Kenntnis genommen. im Clubhaus hätten in den vergangenen Jahren mehrfach politische Veranstaltungen stattgefunden - sowohl von der CDU als auch von der AfD.

"Wieso der nun bevorstehende Abend mit AfD-Bundesvorstandsmitglied Alexander Gauland nun auf einmal 'geschmacklos' sein soll, warum Herr Marvi auf einmal massiv Druck auf den KSC ausübt, seinen Gaststättenpächter zum Vertragsbruch zu nötigen, können wir uns nur mit der derzeit hoffnungslosen Lage der SPD in den Baden-Württembergischen Umfragen erklären", so AfD-Kreisverbandssprecher Gerhard Lenz, ""Wir freuen uns, dass die SPD uns nun offensichtlich als ernst zu nehmenden Gegner einstuft, wenn wir auch die hier zu Tage tretende mangelnde Fairness bedauern."

Am Termin am Freitag im Karlsruhe werden man festhalten, teilt die AfD mit. Ort und weitere Details will man kurzfristig mitteilen.

Karlsruher Linken befürworten Absage

Die Karlsruher Linken befürworten die Absage des KSC-Clubhaus: "Das KSC-Clubhaus haben wir bisher als Zusammenkunft von Fußballfans wahrgenommen. Nun soll es aber als Podium dienen für einen der rechtesten Flügelstürmer der AfD. Das zieht nicht nur dem KSC-Fan-Projekt gegen rechte Hooligans den Boden unter den Füßen weg."

In einer Pressemitteilung erklären die beiden Linken-Stadträte Sabine Zürn und Niko Fostirpoulos: "Die Fans, die Bürgerinnen und Bürger, auch der Gemeinderat und der Oberbürgermeister müssen sich fragen: Für was steht der KSC? Wir appellieren an das Präsidium und an den Präsidenten des KSC sich in aller Öffentlichkeit gegen diese Veranstaltung auszusprechen und alles dafür zu tun, dass auf dem KSC-Gelände kein Platz dafür ist. Auch der Oberbürgermeister sollte hier Flagge zeigen und sich dafür aussprechen, dass der KSC kein Standort für rechte Hetze sein darf. Diese Veranstaltung wäre nicht nur ein großer Schaden für den KSC und seine Fans – sie wäre ein großer Schaden für unsere ganze Stadt."

Aktualisierung: 21. Oktober, 11 Uhr

Die umstrittene AfD-Veranstaltung "Mut zur Wahrheit" wird nun im Kühlen Krug stattfinden. Das gibt die Partei in einer Pressemitteilung bekannt.

Aktualisierung: 21. Oktober, 16 Uhr

Wie die AfD gegenüber ka-news mitteilt, hat sich nun auch, entgegen erster Terminbestätitung, der Kühle Krug als Veranstaltungsort distanziert. Sobald eine neue Lokation gefunden sei, wolle man erneut über die weiteren Schritte informieren.

Aktualisierung: 22. Oktober, 10.20 Uhr

Nun sei ein endgültiger Veranstaltungsort gefunden, erklärt die AfD am Donnerstag gegenüber ka-news. Das Event werde im Siedlerheim in der Heidenstückersiedlung stattfinden.

Aktualisierung: 22. Oktober, 11.20 Uhr

Etwa eine Stunde, nachdem die AfD öffentlich bekannt gegeben hat, im Siedlerheim einen endgültigen Veranstaltungsort gefunden zu haben, meldet sich der Vorstand des dortigen Vereins der Siedler und Eigenheimer Heidenstücker e.V. zu Wort. In einer Mail an ka-news heißt es: "Mit Entsetzen haben wir aus der Presse entnommen, dass die AfD ihre Veranstaltung "Mut zur Wahrheit" in unserem Siedlerheim in der Heidenstückersiedlung abhalten möchte. Dieser Sachverhalt war uns bisher nicht bekannt, die Zusage zur Vermietung erfolgte durch den Pächer unserer Gaststätte."

Der Protest zeigt einen Tag vor dem Event tatsächlich Wirkung: "Nach Rücksprache mit unserem Pächter wurde die Veranstaltung umgehend abgesagt. Sie wird nicht im Siedlerheim stattfinden", so der Vereinsvorstand weiter. Damit ist das Siedlerheim der dritte Karlsruher Veranstaltungsort, der der AfD nachträglich eine Absage erteilt.

Die Diskussion unter diesem Artikel wurde geschlossen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (328)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   candyman
    (7188 Beiträge)

    22.10.2015 11:36 Uhr
    Naja,
    sie schreiben die Geschichte fort.

    Bei SPON kann man sich bei solchen Tickern aussuchen, was man als erstes lesen möchte. Ich glaube, das gibt das ka-news-Redaktionssystem nicht her, insofern wird der Artikel halt immer weiter erweitert und die Überschrift entsprechend angepasst.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Handelsreisender
    (1444 Beiträge)

    22.10.2015 12:04 Uhr
    Hier stimmt irgendetwas nicht...
    Oben in der Titelseite hat der Beitrag 332 Kommentare, unten im Kommentarbereich werden [343] angegeben ...

    Der eine oder andere Beitrag von mir wurde auch schon geschluckt - na gut ich bin da voll bei KA-News: "Trau keinem über 300!" zwinkern Oder der Verfassungsschutz hat seine Finger im Spiel, oder NSA oderso.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   candyman
    (7188 Beiträge)

    22.10.2015 12:56 Uhr
    Zählung / Schlucken
    Ich glaub, bei der Zählung oben sind die gelöschten Beiträge nicht mehr enthalten, in der Zählung unten aber noch drin.

    Und das mit dem Schlucken: Wenn man anfängt, einen Kommentar zu schreiben, ka-news aber währenddessen den Artikel aktualisiert und neu publiziert, ist der Kommentar weg, wenn man erst danach auf "absenden" klickt. Sehr ärgerlich, wenn man da länger dran getippt hat.

    Deshalb mach ich bei jedem Kommentar vorm Absenden einmal Strg+A und Strg+C und dann hab ich den Kommentar zumindest noch in der Zwischenablage.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   candyman
    (7188 Beiträge)

    22.10.2015 11:30 Uhr
    Die Absage ist für mich ein weiteres Indiz dafür,
    dass die AfD bei der Anmeldung nicht sagt, dass sie die AfD ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (10989 Beiträge)

    22.10.2015 11:36 Uhr
    Ich frage mich,
    ob Herr Gauland überhaupt schon weiß, dass er hier reden sollte.
    Neugierigerweise habe ich gestern die www-Seiten der AfD aufgesucht und weder in Terminkalendern oder sonst irgendwo etwas dazu gefunden.

    Ist aber egal, weil ich dort sowieso niemals hingegangen wäre.
    Gestern wollte ich beinahe hier noch frotzeln, dass als nächste Lokation bestimmt das Siedlerheim kommt. Es wirkt langsam eher wie ein Marketingtrick der hiesigen AfD.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   candyman
    (7188 Beiträge)

    22.10.2015 11:40 Uhr
    ...der nach hinten losgeht.
    Je mehr Lokationen absagen, umso deutlicher wird, dass sie hier in Karlsruhe keine Basis haben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   candyman
    (7188 Beiträge)

    22.10.2015 10:34 Uhr
    Dies ist der Besucherzähler
    von www.siedlerheim-ka.de, Stand 22. Oktober 2015 um 10:32.

    Bin mal gespannt, wie der sich verändert.

    Könnte mir auch vorstellen, dass da jetzt wieder hunderte Drohmails beim Verein eingehen, was absolute Scheiße wäre.

    Jeder hat das Recht, zu entscheiden, wem er seine Räume vermietet. Muss ja niemand hingehen.

    Ich zum Beispiel würde weder meine Räume an die AfD vermieten noch würde ich hingehen, aber wenn das jemand machen möchte, bitte - jeder ist für sich selbst verantwortlich.

    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   candyman
    (7188 Beiträge)

    22.10.2015 11:30 Uhr
    Der Besucherzähler gibt keine zuverlässige Auskunft
    Er zählt nicht Besucher, sondern den Aufruf der Startseite. Da kann jeder, der ein paar mal F5 drückt, den Zählerstand künstlich hochtreiben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   candyman
    (7188 Beiträge)

    22.10.2015 11:00 Uhr
    Ob die AfD bei der Anmeldung der Veranstaltung sagt, dass sie die AfD ist?
    Ich kann mir gut vorstellen, dass bei der Anmeldung verschwiegen wird, dass es sich um die AfD-Parteiveranstaltung handelt, die stattfinden soll.

    Das wäre auch eine Erklärung, wenn jemand zusagt und dann kurz darauf wieder absagt, wenn er in der Presse liest, an wen er da die Räume vermietet.

    Und wahrscheinlich kann man sogar vom Vertrag zurücktreten, wenn man getäuscht wurde und z.B. die Veranstaltung als Privatveranstaltung angemeldet wurde...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Handelsreisender
    (1444 Beiträge)

    22.10.2015 09:51 Uhr
    Umbenennung JETZT!
    Statt AfD würde ich AdF vorschlagen: Auf der Flucht. zwinkern

    Das hat langsam was von "Bauer sucht Frau" - also man kann nicht sagen, dass die Partei ihre Zielgruppe nicht bedient. Und die Geschichte mit und um "Fähnchen-Höcke" hat auch allerhöchsten Unterhaltungswert...

    Weiter so - Ihr kriegt Euch schon selber kaputt...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 .... 32 33 (33 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.