Unfall

Karlsruhe Stadtbahn-Unfall am Dienstag: Zwei Personen in Rüppurr verletzt
Nach ersten Angaben der Berufsfeuerwehr Karlsruhe kam es am heutigen Dienstag in Karlsruhe Rüppurr zur Kollision zwischen einem Pkw und einer Straßenbahn. Dabei wurden zwei Personen im Auto verletzt. Mittlerweile sei die Unfallstelle geräumt.
Stadtbahn-Unfall in Karlsruhe Rüppurr
Ettlingen Alkoholisiert Auto gefahren: 23-Jährige kollidiert im Ettlinger Wattkopftunnel mit Wand
Eine alkoholisierte 23-Jährige ist am späten Sonntagabend bei einem Unfall im Wattkopftunnel bei Ettlingen (Landkreis Karlsruhe) verletzt worden. Wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Karlsruhe sagte, fuhr die Frau mit ihrem Wagen in den Tunnel und kam dort von ihrer Fahrspur ab. Daraufhin kollidierte ihr Fahrzeug mit beiden Seiten der Tunnelwand. Schwer verletzt wurde sie in ein Krankenhaus gebracht.
Der Wattkopftunnel in Ettlingen (Symbolbild).
Ettlingen Sieben Kilometer Stau auf der A5 bei Ettlingen: Bergung des ausgebrannten Lkw dauert weiter an
Wie die Polizei in einer Eilmeldung berichtet, ist auf der A5 zwischen den Anschlussstellen Karlsruhe-Süd und Rastatt-Nord ein Lkw in Brand geraten. Die Bergungsarbeiten dauern an, aktuell staut sich der Verkehr vor der Unfallstelle auf rund sieben Kilometer zurück.
Brennender LKW 2
Rheinstetten Brennender Linienbus auf B36 bei Mörsch: Sperrung der Strecke wieder aufgehoben
Wie die Polizei Karlsruhe in einer Pressemitteilung hervorhebt, ist am Samstagmorgen, gegen 6.45 Uhr, im Motorraum eines Linienbusses, der in Richtung Karlsruhe unterwegs war, ein Brand ausgebrochen. Da der Fahrer das Feuer nicht selbst löschen konnte, wurde die Feuerwehr verständigt. Infolgedessen musste die Fahrbahn bis 9.30 Uhr streckenweise komplett gesperrt werden. Der Schaden wird auf 40.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand.
Brennender Bus auf B36 bei Mösch
Karlsruhe Wegen Überholmanöver: Ein Toter und zwei schwer Verletzte bei Unfall in Ettlingen-Oberweier
Ein 20-jähriger Motorradfahrer fuhr am Montag, gegen 18.10 Uhr, von Ettlingen in Richtung Malsch auf der L607, als er bei einem Überholmanöver mit dem Wagen eines entgegenkommenden 30-jährigen Autofahrers zusammenprallte. Daraufhin geriet der Autofahrer auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem weiteren Fahrzeug, das von einer 78-jährigen Frau gelenkt wurde. Der 30-Jährige verstarb kurz darauf im Krankenhaus, der Motorradfahrer und die 78-Jährige überlebten schwer verletzt. Die Fahrbahn musste infolgedessen bis 23 Uhr abgesperrt werden. Der Sachschaden wird auf 38.000 Euro geschätzt.
Tödlicher Unfall auf L 607 Ettlingen Oberweier
Karlsbad/Pforzheim Brennendes Auto auf A8 bei Karlsbad führt zu zehn Kilometer langem Stau
Auf der A8 zwischen den Anschlussstellen Karlsbad und Pforzheim-West ist am Donnerstag, gegen 14 Uhr, ein Auto aus bislang unbekanntem Grund in Brand geraten. Das berichtete die Polizei in einer Eilmeldung. Die alarmierte Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen, was eine Sperrung der Autobahn in Richtung Stuttgart nach sich zog und somit einen Rückstau von rund 10 Kilometern verursachte. Der entstandene Schaden kann noch nicht beziffert werden.
(Symbolbild)
Karlsruhe/Rastatt A5-Sperrung zwischen Karlsruhe-Süd und Rastatt-Nord aufgehoben: Eine Person leicht verletzt
Am Dienstagmorgen, gegen 7 Uhr, war ein 44-jähriger Lastwagenfahrer auf der A5 in Richtung Rastatt unterwegs, als er offenbar ein Stauende zu spät erkannte und einen weiteren Lkw touchierte. Durch ein versuchtes Ausweichmanöver wurden zwei weitere Verkehrsteilnehmer in Mitleidenschaft gezogen, wobei eine 41-Jährige leicht verletzt wurde. Auslaufende Batteriestoffe machten eine Straßenreinigung notwendig. Bis 13.30 Uhr musste die Autobahn voll gesperrt werden, wodurch sich ein Rückstau von 13 Kilometern bildete. Der Sachschaden wird 65.000 Euro geschätzt. Das gab die Polizei Karlsruhe in einer Pressemitteilung bekannt.
A5 Unfall zwischen Karlsruhe und Rastatt
Bühlertal Drei Fahrzeuge beteiligt: Autofahrer stirbt nach Frontalzusammenstoß bei Rastatt
Bei einem Autounfall im Landkreis Rastatt ist ein Mann ums Leben gekommen, zwei weitere Autofahrer wurden schwer verletzt. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, war ein Mann am späten Samstagabend in einer Kurve bei Bühlertal mit seinem Wagen auf die Gegenfahrbahn geraten - vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit. Dort stieß er mit seinem Auto frontal gegen einen entgegenkommenden Wagen. Danach rammte ein drittes Auto die beiden Unfallfahrzeuge.
Während einer Unfallaufnahme spiegelt sich der Schriftzug «Unfall» auf dem Dach eines Polizeiwagens.
Rheinstetten Vier leicht Verletzte: Autofahrer kollidiert mit Rettungswagen in Rheinstetten
Am Dienstag, gegen 16.30 Uhr, wollte ein Autofahrer von Rheinstetten-Forchheim in Richtung Karlsruhe auf die B36 abbiegen und kollidierte dann mit einem Rettungswagen, welcher mit Sondersignal in Richtung Rastatt unterwegs war. Dadurch entstand ein Schaden über 40.000 Euro. Die drei Insassen des Rettungswagens und der Autobeifahrer wurden dabei leicht verletzt. Durch die nachfolgende Absperrung des Unfallortes kam es außerdem zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Das teilt das Polizeipräsidium Karlsruhe in einer Pressemitteilung mit.
Unfall mit Rettungswagen in Rheinstetten-Forchheim
Karlsbad/Karlsruhe Eingenickt und Unfall gebaut: A8 ist nach Lkw-Unfall wieder frei
Wie die Polizei in einer Eilmeldung berichtet, kam es gegen 12 Uhr auf der A8 bei Karlsbad Richtung Dreieck Karlsruhe zu einem Lkw-Unfall. Zeitweise staute sich der Verkehr auf bis zu 20 Kilometer.
Lkw-Unfall A8 Karlsbad
Karlsruhe Ohne Führerschein und Zulassung: Betrunkener Autofahrer macht Karlsruher Rheinhafen unsicher
Ein betrunkener Autofahrer hat am Mittwochabend im Gebiet des Karlsruher Rheinhafens die Polizei auf Trab gehalten.
Polizeiauto
Karlsruhe Unfall auf Neureuter Straße: Zwei Frauen leicht verletzt
Am Dienstagnachmittag, gegen 16.30 Uhr, ereignete sich auf der Neureuter Straße in Karlsruhe ein Auffahrunfall zwischen drei Verkehrsteilnehmern, zwei Frauen wurden dabei leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich nach Angaben der Polizei auf fast 15.000 Euro.
Ein Polizeiauto fährt mit Blaulicht über eine Straße.
Karlsruhe Unfall auf der B36 bei Neureut: Zwei Frauen leicht verletzt
Am Dienstagabend, gegen 18.50 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 36, an der Ausfahrt Neureut Nord, ein Verkehrsunfall, bei dem insgesamt zwei Personen leicht verletzt wurden. Der Schaden beläuft sich auf rund 10.000 Euro.
(Symbolbild)
Karlsruhe Auto kollidiert mit Straßenbahn in der Waldstadt: Zwei Personen leicht verletzt
Am Mittwochmorgen, gegen 9.40 Uhr, stieß ein 74-jähriger Autofahrer in der Lötzener Straße - Karlsruher Waldstadt - mit einer anfahrenden Straßenbahn zusammen, was eine Sperrung des Bahnverkehrs bis 11.10 Uhr nach sich zog. Nach Angaben der Polizei Karlsruhe wurden dabei der Autofahrer und die Bahnfahrerin leicht verletzt. Der Schaden beläuft sich auf rund 32.000 Euro.
Karlsruhe Waldstadt Auto kollidiert mit S-Bahn
Karlsruhe Autounfall auf der A5 bei Karlsruhe-Nord: Autofahrer schwer verletzt und 5 Km Stau
Am Freitagmorgen, gegen 6.40 Uhr, waren ein 64-jähriger Sattelzugfahrer und ein 31-jähriger Autofahrer auf der A5 in einen Autounfall verwickelt, wobei der Autofahrer schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden musste. Es bildete sich ein Stau von rund 5 Kilometern Länge, da der rechte Fahrstreifen abgesperrt werden musste. Der Schaden wird auf 18.000 Euro geschätzt.
Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht.
Kronau Ein Toter nach Auffahrunfall zweier Lastwagen auf der A5 bei Kronau
Bei einem Auffahrunfall zweier Lastwagen zwischen Kronau (Kreis Karlsruhe) und dem Kreuz Walldorf ist am Mittwochmorgen einer der beiden Fahrer ums Leben gekommen. Nach Angaben einer Polizeisprecherin war in Fahrtrichtung Heidelberg einer der Lastwagen auf das andere Fahrzeug gekracht. Durch den Aufprall sei der Fahrer des auffahrenden Lasters eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt worden. Die Feuerwehr habe den Mann zwar aus dem Wrack befreien können, er sei aber noch an der Unfallstelle gestorben.
Ein Polizeiwagen steht mit eingeschaltetem Blaulicht an einer Unfallstelle.
Bruchsal Unfall auf A5 bei Bruchsal: 37-Jährige schwer verletzt
Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 5, der sich zwischen Bruchsal und Karlsruhe ereignete, wurde am Montagnachmittag eine 37-jährige VW-Fahrerin schwer verletzt. Sie musste durch die Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug befreit und anschließend mittels Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. 40 Minuten lang war deshalb der Streckenabschnitt der A5 zwischen Karlsruhe Nord nach Bruchsal voll gesperrt. Der Sachschaden beträgt rund 30.000 Euro.
Unfall A5
Browserpush
ka-news
Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de
Jetzt Startseite neu laden
Abbrechen