ka-Reporter

Karlsruhe 52 Tödlicher Fahrradunfall in Karlsruhe: Helmpflicht, ja oder nein? Die ka-news.de-Leser sind gespalten
Für manche ein absolutes "Muss", für andere ein "No-Go": der Helm beim Fahrradfahren. Doch erst kürzlich starb ein 58-Jähriger bei einem Unfall an den Folgen seiner schweren Kopfverletzungen. Der Mann soll laut Polizeibericht während seiner Fahrt keinen Helm getragen haben. ka-news.de hat darum bei euch nachgefragt: Ist es vielleicht doch an der Zeit, über eine Helmpflicht in Karlsruhe nachzudenken?
Wieselflink durch die City wuseln: Alltagsräder gibt es in verschiedenen Formen.
Karlsruhe 15 Monolith gesichtet! Jetzt hat das Phänomen auch Karlsruhe erreicht
Das Phänomen der Monolithen: Rund um den Globus erschienen praktisch aus dem nichts und über Nacht einzelne Stahlstehlen. Angefangen in den USA erreichten die herrenlosen Gebilde Europa, Deutschland und jetzt auch Karlsruhe, wie uns ein ka-Reporter berichtet. Im Fasanengarten wurde eine ähnliche Skulptur gesichtet. Wie sie dorthin gekommen ist? Polizei und Stadt wissen von nichts.
Monolith
Karlsruhe Umzugswagen gesichtet: Wechselt KSC-Stürmer Philipp Hofmann jetzt doch?
Nach dem geplatzten Transfer von Karlsruhes Stürmer Philipp Hofmann zu Union Berlin geht die Wechsel-Posse in die nächste Runde: Am Samstag hat ein ka-Reporter vor der Bruchsaler Wohnung des Ehepaars Hofmann einen Umzugswagen gesichtet. Deutet das jetzt doch auf einen Transfer hin?
Philipp Hofmann (KSC 33) beim Einmarsch in das Stadion zum Spiel gegen Berlin.
Karlsruhe 22 Umzugswagen gesichtet: Wechselt KSC-Stürmer Philipp Hofmann jetzt doch?
Nach dem geplatzten Transfer von Karlsruhes Stürmer Philipp Hofmann zu Union Berlin geht die Wechsel-Posse in die nächste Runde: Am Samstag hat ein ka-Reporter vor der Bruchsaler Wohnung des Ehepaars Hofmann einen Umzugswagen gesichtet. Deutet das jetzt doch auf einen Transfer hin?
Philipp Hofmann (KSC 33) beim Einmarsch in das Stadion zum Spiel gegen Berlin.
Karlsruhe 6 Alkoholverbot auf Werderplatz könnte ausgeweitet werden - Anwohner klagen über Verlagerung der Szene
Am Karlsruher Werderplatz gilt seit 2019 ein Alkoholverbot: Von Anfang April bis Ende Oktober wird die Trinkerszene, die den Ort in den Vorjahren in Beschlag genommen hatte, verbannt. Zwischen 11 und 20 Uhr darf hier kein Bier, kein Wein und schon gar kein hochprozentiger Alkohol konsumiert werden. Ob das Verbot bald das ganze Jahr über gilt?
Der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) kontrolliert auf dem Werderplatz.
Karlsruhe 30 Gerüchteküche brodelt: Wird der Karlsruher Christkindlesmarkt abgesagt?
Wird der Karlsruher Weihnachtsmarkt in diesem Jahr abgesagt? Darüber wird nach Angaben einer ka-Reporterin aktuell in Schaustellerkreisen gemunkelt. Was sagt die Stadt Karlsruhe zu den Gerüchten?
Eröffnung Karlsruher Christkindlesmarkt 2019
Karlsruhe Über Karlsruhe-Oberreut weht die Reichsflagge: Warum die Polizei nichts unternehmen kann
Es ist ein seltsamer Anblick im Stadtteil Oberreut: Ein Anwohner hat die Reichsflagge gehisst. Auch wenn die Fahne historisch stärker mit dem Deutschen Kaiserreich verwoben ist, gilt sie heute unter anderem als ein Symbol der Nationalsozialisten. Der Grund: Sie fällt im Gegensatz zum Hakenkreuz nicht unter die strafbaren Zeichen. Müssen die Bewohner des Stadtteils Oberreut die Reichsflagge in ihrer Nachbarschaft nun dulden?
Reichsflagge in Oberreut - ein Leser hat der ka-news.de-Redaktion dieses Bild gesendet.
Karlsruhe 28 Rheinbrücke Karlsruhe: Baustelle sorgt für lange Staus im Feierabendverkehr
Eine Baustelle auf der B10 bei Wörth sorgt seit Donnerstag für lange Rückstaus auf der Südtangente in Richtung Pfalz. Die Fahrbahn der Bundesstraße muss in zwei Schritten saniert werden. Das bedeutet für Autofahrer: Auch in der kommenden Woche und voraussichtlich Anfang Juli wird es noch einmal zu Staus und Verkehrsbehinderungen kommen.
(Symbolbild)
Karlsruhe 28 Ärger über Bürgerbüro-Service: Ich kann es verstehen, so Amtschef Weiße
Die Karlsruher Bürgerbüros sind überlastet. Verzweifelte Leser berichten von dauerbelegten Telefonstellen und ausgebuchten Terminen. Das Amt bestätigt: Es gibt einen enormen Bearbeitungsrückstau der vergangenen Monate, der Arbeitsanfall ist zu viel. Amtsleiter Björn Weiße darüber, wie man die Lage in den kommenden Wochen wieder entspannen möchte.
Björn Weiße, Leiter des Ordnungsamtes.
Karlsruhe 7 Rheinbrücke Karlsruhe: "Wieso ist da immer noch eine Baustelle?"
Seit Ende 2019 sind die Bauarbeiten auf der Rheinbrücke zwischen Karlsruhe und Wörth abgeschlossen - das sagt zumindest das Baustellenschild. Die Geschwindigkeitsbegrenzungen aber bestehen weiter - eine Beobachtung, die eine ka-news.de-Leserin stutzen lässt: "Auf dem offiziellen Schild steht Dezember 2019, jetzt haben wir Mai - wann wird die Baustelle an und um die Rheinbrücke komplett fertig?"
Rheinbrücke bei Karlsruhe, B10 Übergang zur Autobahn A65
Karlsruhe 8 Getrennte Liebe in Corona-Zeiten: "Ich hoffe, dass er bei der Geburt unseres Kindes dabei sein wird"
Die aktuellen Corona-Maßnahmen treffen die Menschen überall in Deutschland und auch im Nachbarland Frankreich. Besonders schwer ist es für Liebespaare, die durch Ländergrenzen getrennt werden - wie Angela Musso und Christoforo Amodeo. Die 22-Jährige ist hochschwanger und hofft, dass sie ihren Verlobten zur Geburt ihres ersten Kindes in einem Monat sehen kann.
Karlsruhe 58 Mülltonnen werden seltener geleert: Ratten kommen nur, wenn Bürger nicht richtig trennen
"Zieht der Müll Ratten und anderes Ungeziefer an?" - ist eine Frage, die die Redaktion mehrfach erreichte. In Karlsruhe traf der Corona-Virus auch die Müllabfuhr: Im März mussten Touren ausfallen, im April fand man zu einem neuen Rhythmus. Viele Mülltonnen bleiben derzeit länger in den Straßen und Hinterhöfen stehen. Ein Umstand, der viele ka-news.de-Leser beschäftigt. Über die Auswirkungen des ausgedünnten Müllservices hat ka-news.de mit dem Amt für Abfallwirtschaft gesprochen.
(Symbolbild)
Karlsruhe 2 Große Solidarität in Corona-Zeiten: Gastronomen verschenken Essen an Helfer und Obdachlose
Viele Gastronomen erfahren in den vergangenen Wochen hohe Umsatzeinbußen. Restaurants müssen schließen und auf Lieferservice oder Thekenverkauf umsteigen. Doch die Solidarität ist groß - einige nutzen die freie Zeit, um anderen Menschen zu helfen und verteilen kostenloses Essen an Pfleger und Obdachlose.
Essenspende der Pizzeria di Napoli an das Städtische Klinikum.
Karlsruhe 8 Corona-Anordnung: Auch wenn Spielplätze noch nicht abgesperrt sind, das Verbot gilt trotzdem!
Aufgrund der Corona-Pandemie müssen bis auf Weiteres Schulen, Geschäfte und andere Einrichtungen geschlossen bleiben. Auch öffentliche Spielplätze sind seit Mittwoch von dem Verbot betroffen. Doch eine aufmerksame ka-Reporterin stellt am heutigen Donnerstag erstaunt fest: Nicht alle Spielplätze sind tatsächlich gesperrt!
Die Landesverordnung wurde zum Teil auf den Spielplätzen im Stadtgebiet schon umgesetzt.
Karlsruhe 35 "Bleibt für uns daheim!" - Dieser Appell richtet sich an alle Karlsruher
Es ist Zeit, Danke zu sagen: An alle Menschen, die im Einzelhandel, bei den Einsatzkräften, an den Service-Telefonen und an vorderster Front in den Krankenhäusern im Einsatz sind. Und Danke sagt man in diesen Tagen am besten, indem man die sozialen Kontakte reduziert. "Bleibt daheim", ist die Bitte des Krankenhauspersonals.
Karlsruhe 5 ka-news-Leserin: City-Toilette ist dauernd kaputt! Sollen meine Kinder Wildpinkeln?
Es gibt zu wenig funktionierende City-Toiletten bei Spielplätzen. Das ist zumindest der Eindruck von ka-news-Leserin Laura. Sie ist mit ihren Kindern regelmäßig im Schlossgarten Durlach unterwegs und hat ein Problem: Die dortige Toilette sei nie in Betrieb. "So gut wie wir den Kiddies beibringen, nicht wild zu pinkeln - es lässt sich auf diversen Spielplätzen nicht vermeiden."
(Bildmontage)
Karlsruhe Corona-Virus in Karlsruhe: Zelt-Check und erster bestätigter Fall
Die St. Vincentius-Kliniken in Karlsruhe treffen erste Vorsichtsmaßnahmen im Zuge des Corona-Virus. Nachdem am Mittwoch in Baden-Württemberg drei Fälle bekannt wurden, reagiert man in der Fächerstadt. An den Standorten der Vincentius-Kliniken sind entsprechende Schleusen eingerichtet worden, um mögliche Verdachtsfälle isoliert behandeln zu können. Auch das Städtische Klinikum Karlsruhe ist vorbereitet.
Vorkehrungen am St. Vincentius Krankenhaus in Karlsruhe gegen eine mögliche Verbreitung des Corona-Virus.
Browserpush
ka-news
Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de
Jetzt Startseite neu laden
Abbrechen