Erste Feststellung: Unsere Leser sind treu. "Wie häufig/regelmäßig nutzen Sie ka-news?", wollten wir unter anderem wissen, und fast 46 Prozent gaben an, mehrmals täglich auf unsere Angebote zurückzugreifen. Über 29 Prozent besuchen uns einmal täglich, knapp über 22 Prozent mehrmals pro Woche.

"Welche Möglichkeiten, Services und Angebote im Internet interessieren Sie besonders?", lautete eine weitere Frage. Für fast 79 Prozent sind regionale Nachrichten demnach "sehr interessant", für 16,5 Prozent "interessant". Angesichts dieses großen Interesses für uns besonders erfreulich: das Ergebnis im Fragenblock "Lesermeinung".

Hier wollten wir wissen, wie Informationen und Angebote auf ka-news beurteilt werden. Denn über 44 Prozent bewerten unsere regionalen Nachrichten als "sehr gut", fast 45 Prozent als "gut". Der Regional-Sport erhielt von 21,08 Prozent die Note "sehr gut", 41,97 Prozent finden das Angebot hier "gut". Unsere Veranstaltungstipps bewerten 13,35 Prozent mit "sehr gut", 34,91 Prozent mit "gut".

Gesamturteil: Über 73 Prozent bewerten ka-news mit "sehr gut" oder "gut"

Die Noten "ausreichend" und "mangelhaft" wurden bei dieser Frage kaum vergeben - in allen Bereichen liegt die Vergabe dieser Noten im unteren einstelligen Bereich. So ergibt sich das für uns mehr als gute Gesamturteil: Über 73 Prozent bewerten uns insgesamt mit "sehr gut" oder "gut" - für das Vertrauen, das uns mit diesen Zahlen entgegengebracht wird, bedanken wir uns recht herzlich und versprechen: Wir arbeiten weiter an uns!

Aber was ist ein "typischer" ka-news-Leser? Auch hierzu haben wir die Leser befragt. 23,21 Prozent unserer Nutzer, so ein Ergebnis der Befragung zur Leserstruktur, sind zwischen 20 und 29 Jahre alt; die Gruppe der 30- bis 39-Jährigen sowie die der 40- bis 49-Jährigen ist mit 27,47 beziehungsweise 27,76 Prozent die größte.

Fast 36 Prozent Akademiker, über 55 Prozent Angestellte

Mit 37,5 Prozent lebt die Mehrheit der Teilnehmer in einem Zwei-Personen-Haushalt, 22,3 Prozent in einem Single-Haushalt. Fast 18 Prozent leben in einem Drei-, fast 16 Prozent in einem Vier-Personen-Haushalt. Knapp sieben Prozent gaben an, in einem Haushalt mit fünf, sechs oder mehr Personen zu leben.

Die Mehrheit, nämlich fast 36 Prozent der Teilnehmer an unserer Befragung hat einen Hochschulabschluss, 18,9 Prozent eine abgeschlossene Berufsausbildung. Auf Abitur und Realschulabschluss entfielen 14,8 beziehungsweise 14,5 Prozent, einen Hauptschulabschluss haben 5,71 Prozent. Etwa 75 Prozent der Befragten sind derzeit in einem festen Beschäftigungsverhältnis, die Mehrheit davon - über 55 Prozent - als Angestellte.

Mit Hilfe der ka-news-Leser besser werden

Keine Beurteilung kann so gut sein, dass sie nicht auch Anlass zum Nachbessern böte. Genau das werden wir in den nächsten Wochen und Monaten tun. Dank der Hilfe der ka-news-Leser wissen wir nun auch, wo genau wir ansetzen müssen.