tunnel-rastatt

tunnel-rastatt
Die Deutsche Bahn will die Strecke Karlsruhe-Basel ausbauen. Eine wichtige Maßnahme: der Bau eines neues Eisenbahntunnels in Rastatt. Alle Informationen zum Bauvorhaben, dem Fortschritt und den Auswirkungen für den Bahnverkehr finden Sie in unserem Dossier.
Rastatt 12 Nach Tunnel-Panne: Arbeiten am Tunnel in Rastatt werden 2020 fortgesetzt
Nach der Tunnelhavarie der Rheintalbahn vor zwei Jahren will die Deutsche Bahn 2020 die unterbrochenen Arbeiten im badischen Rastatt fortsetzen. Zunächst sollen die noch fehlenden 200 Meter der nicht beschädigten Weströhre des Tunnels fertiggestellt werden, teilte das Unternehmen am Montag mit.
An der Tunnel-Baustelle in Rastatt Niederbühl sind die verbogenen Gleise abgesperrt.
Rastatt 9 Suche nach den Gründen dauert an: Ergebnisse zur Tunnelhavarie von Rastatt nicht vor Mitte 2019
Die Ergebnisse der Untersuchungen zur Tunnelhavarie in Rastatt werden wohl frühestens Mitte kommenden Jahres vorliegen. Das Beweiserhebungs- und Schlichtungsverfahren auf der Strecke der Rheintalbahn - einer der wichtigsten europäischen Bahnstrecken - werde auch 2019 andauern, teilte die Deutsche Bahn am Dienstagabend mit.
Ein Arbeiter steht an der Baustelle der Rheintalbahn bei Rastatt.
Rastatt/Karlsruhe 2 Für die Klärung der Havarie im Rastatter Tunnel: Weitere Bohrungen notwendig
Über ein Jahr ist die Havarie im Rastatter Tunnel nun schon her, doch wie konnte es zu dem Unglück unter der Erde kommen? Um das zu klären, führt die ARGE Rastatt nun weitere Erkundungsbohrungen durch. Die sollen zwei Wochen dauern.
Karlsruhe/Rastatt 1 Ausbau der Rheintalbahn geht weiter: Strecke zwischen Karlsruhe und Rastatt für Bahnen gesperrt
Im Zuge des Aus- und Neubaus der Bahnstrecke zwischen Karlsruhe und Basel arbeitet die Deutsche Bahn aktuell an der Inbetriebnahme des neuen elektronischen Stellwerks Bashaide auf der Höhe von Rheinstetten-Forchheim. Da hierfür nun unter anderem Weichen eingebaut werden sollen, muss die Strecke zwischen Durmersheim und Forchheim zwischen Freitag, 28. September, um 23.30 Uhr und Donnerstag, 4. Oktober, um 4 Uhr, voll gesperrt werden.
(Symbolbild)
Rastatt Bahn nach Kritik aus Rastatt: Wir informieren regelmäßig
Die Deutsche Bahn hat ihre Informationspolitik im Zusammenhang mit der Baustelle am beschädigten Tunnel der Rheintalbahn in Rastatt verteidigt. In diesem Jahr habe es bereits fünf Anwohnerinformationen gegeben, sagte ein Bahnsprecher am Donnerstag.
Der Bahn-Tower in Berlin am Potsdamer Platz mit dem Reichstag im Hintergrund.
Rastatt Kritik aus Rastatt an Bahn wegen Tunnelbaustelle
Ein Jahr nach dem Schaden an der Tunnelbaustelle der Bahn in Rastatt gibt es neue Kritik von Stadt und Anwohnern. Für den Ortsteil Niederbühl direkt an der Baustelle habe sich noch nichts zum Guten gewendet, kritisierte Ortsvorsteher Klaus Föry am Mittwoch. Von vielen Baumaßnahmen erfahren die Bürger seinen Angaben zufolge erst aus der Zeitung. Sie würden vor vollendete Tatsachen gestellt.
An der Tunnel-Baustelle in Rastatt Niederbühl sind die verbogenen Gleise abgesperrt.
Rastatt Ein Jahr nach der Tunnel-Havarie: Teil der Ringstraße in Rastatt wegen Untersuchungen weiterhin gesperrt
Die Ringstraße in Rastatt-Niederbühl bleibt im Bereich der ehemaligen Fußgängerunterführung für voraussichtlich weitere vier Wochen voll gesperrt. Grund sind Verzögerungen im Bohrprogramm zur Klärung der Schadensursachen am Tunnel Rastatt.
Rastatt Genau ein Jahr nach der Rastatter Tunnel-Havarie: Viele Fragen sind noch offen
Am 12. August 2017 sackten bei Rastatt plötzlich die Gleise ab. Wie genau es dazu kam, das ist bis heute nicht geklärt. Fest steht allerdings, dass der Zwischenfall in einem Zusammenhang mit der Tunnelbaustelle zu Rastatt steht. Nun, ein Jahr später, erklärt sich die Bahn in einer Pressemeldung.
Rastatt 4 Ein Jahr nach Tunnelhavarie in Rastatt: Bahnunternehmen fordern mehr Tempo
Ein Jahr nach der Havarie beim Bau des Tunnels für die Rheintalbahn im baden-württembergischen Rastatt hat das Netzwerk Europäischer Eisenbahnen (NEE) mehr Tempo bei der Aufarbeitung gefordert. Wichtige Fragen zum Weiterbau der beiden Tunnelröhren und zur Entschädigung seien weiter offen, kritisierte der Verband mit 50 Mitgliedern. Auch die Ursachenforschung ist noch nicht abgeschlossen.
Das Nordportal des im Bau befindlichen Bahntunnels Rastatt.
Rastatt Ein Jahr nach Rastatter Tunnelhavarie: Viele Fragen offen
Zum Jahrestag der schweren Panne beim Bau des Tunnels für die Rheintalbahn im baden-württembergischen Rastatt sind wichtige Fragen weiter offen. Noch immer ist nicht klar, wann und wie es unter Tage weitergeht.
An der Baustelle des Bahntunnels Rastatt finden Arbeiten statt.
Rastatt 1 1 Jahr nach Tunnel-Havarie in Rastatt: Suche nach Ursachen legt Straße lahm
Weitere Zumutung für die lärmgeplagten Anwohner an der Tunnel-Baustelle der Bahn in Rastatt: Für die Ursachensuche der Tunnel-Havarie wird vom 18. Juli an eine Wohnstraße bis zu vier Wochen lang voll gesperrt.
Ein ICE fährt an einer Baustelle vorbei.
Rastatt Tunnel Rastatt: Arbeiten in der Oströhre gehen weiter - Beton wird abgetragen
Im Rahmen der Baumaßnahme des Tunnels Rastatt werden weitere Arbeiten im Bereich des mit Beton verfüllten Teils der Oströhre durchgeführt. Ab Dienstag, 26. Juni, wird Beton auf einer Länge von sechs Metern abgetragen. Das teilt die Deutsche Bahn (DB) in einem Bericht an die Presse mit.
Rastatt 3 Bohrungen sollen Ursache für Rastatter Tunnel-Havarie geben
Geologen haben mit der Untersuchung von Bodenproben der Rheintalbahn-Tunnelbaustelle in Rastatt begonnen. Sie soll Hinweise auf die Ursache des schweren Schadens im vergangenen August bringen.
Ein ICE fährt an der Stelle der Probebohrungen vorbei.
Rastatt Tunnel Rastatt: Bohrungen sollen Erkenntnisse zur Havarie-Ursache liefern
Mitte Mai starten in Rastatt vertiefende Erkundungen des Baugrundes, die weitere Hinweise über Ursachen der Tunnel Havarie liefern sollen. Diese sollen auch Antworten auf Fragen liefern, welche im Schlichtungsverfahren derzeit noch offen sind.
Das Nordportal des im Bau befindlichen Bahntunnel Rastatt.
Rastatt 6 Erneut Absenkung über Bahntunnel bei Rastatt: Deutsche Bahn gibt Entwarnung
Über dem neuen Rastatter Bahntunnel ist erneut eine Absenkung bemerkt worden. Sondierungen in der unmittelbaren Umgebung hätten aber ergeben, dass der Untergrund dort stabil sei und keine Gefahr bestehe, sagte ein Bahnsprecher am Montag.
Rastatt Tunnel-Panne Rastatt: Schlichtungsverfahren nach Sperrung zieht sich
Das Schlichtungsverfahren wegen des Riesenschadens beim Bau des Tunnels für die neue Rheintalbahn in Rastatt zieht sich in die Länge. Mit einem Abschluss sei erst Ende des Jahres zu rechnen, teilte die Deutsche Bahn am Donnerstag mit.
An der Baustelle des Bahntunnels finden Arbeiten statt.
Browserpush
ka-news
Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de
Jetzt Startseite neu laden
Abbrechen