ksc-stadion

KSC Stadion
Aktuelle Nachrichten zum KSC-Stadion und dem geplanten Um- und Neubau im Wildpark. Alle Informationen zu Fläche, Miete und Größe und alle Neuigkeiten zum städtischen Eigenbetrieb und dem Vergabeverfahren.
Karlsruhe 1 Stadt Karlsruhe unterliegt bei Stadion-Streit vor Gericht: Der "Richterspruch" im Wortlaut
Die Stadt Karlsruhe unterliegt im Gerichtsprozess um die Herausgabe von vertraulichen Stadion-Unterlagen dem Karlsruher SC. Am Dienstag wurde die Berufung vor dem Oberlandesgericht in Karlsruhe verhandelt - die Stadt Karlsruhe nahm die Berufung zurück, nachdem der vorsitzende Richter in seinen einleitenden Ausführungen keine Aussicht auf Erfolg für die Stadt dargestellt hatte. Es folgt die Pressemeldung des Oberlandesgerichts im Wortlaut.
Unterlagen des Stadionstreits zwischen Stadt Karlsruhe und KSC.
Karlsruhe 24 KSC bekommt Recht, Stadt nimmt Berufung zurück - der Live-Ticker aus dem Gerichtssaal zum Nachlesen
Die Stadt Karlsruhe und der Karlsruher SC führen seit Monaten einen Rechtsstreit. Heute soll vor dem Landgericht entschieden werden, ob die Stadt auch vertrauliche Unterlagen herausgeben muss.
Die mündliche Verhandlung vor dem Oberlandesgericht.
Karlsruhe 9 Stadion-Streit vor Gericht: Was ist bisher passiert?
Die Stadt Karlsruhe und der Karlsruher SC streiten seit August vor Gericht. Am Dienstag ist erneut Verhandlung vor dem Oberlandesgericht. Um was geht es im Streit und worüber wird entschieden? Wir haben die Chronik im Überblick.
KSC-Präsident Ingo Wellenreuther und Oberbürgermeister Frank Mentrup.
Karlsruhe "Ein historischer Tag und ein emotionaler Moment": KSC und Stadt feiern Spatenstich für den Stadionumbau
13 Monate lang haben Bauarbeiter im alten Wildparkstadion Tribünen abgerissen, die Erdwälle abgetragen, provisorische Tribünen aufgebaut - diese Vorabmaßnahmen sind nun beendet und der eigentliche Umbau des Fußballstadions kann beginnen. Mit dem Spatenstich am heutigen Montag wurde ein historischer Moment eingeläutet.
Ingo Wellenreuther und Frank Mentrup demonstrieren Schulterschluss: "Haben für die gleiche Sache gekämpft."
Karlsruhe Spatenstich für Stadionumbau: Was seit dem Gemeinderat-Beschluss 2014 geschah - ein Rückblick
Etwas mehr als ein Jahr liefen die Vorabmaßnahmen zum Stadionneubau, die alten Tribünen wurden abgerissen, die Erdwälle abgebaut und provisorische Tribünen aufgebaut. Jetzt fällt endlich der Startschuss für den eigentlichen Neubau. ka-news.de wirft einen Blick auf die Ereignisse, seit im Oktober 2014 die Entscheidung für den neuen Wildpark gefallen ist. Was bisher geschah...
Collage Wildpark alt neu
Karlsruhe 22 Stadt bestätigt: Am Montag soll Neubau des KSC-Stadions starten
Seit mehr als einem Jahr rollen im Wildparkstadion die Bagger, um die Vorabmaßnahmen für den Bau des neuen Stadions durchzuführen. Und die Zielgerade ist endlich in Sicht: Voraussichtlich am kommenden Montag, 9. Dezember, wird das Projekt an den Totalunternehmer, die BAM Sports GmbH, übergeben. Das bestätigt Melanie Herlan vom Eigenbetrieb "Fußballstadion im Wildpark" (EIBS), gegenüber ka-news.de.
Die BAM Sports GmbH ist für den eigentlichen Bau des Stadionkörpers zuständig.
Karlsruhe 12 Der Neubau kann (fast) starten: So sieht es aktuell auf der Wildpark-Baustelle aus
Die Vorabmaßnahmen am Karlsruher Wildparkstadion sind so gut wie abgeschlossen. Am 6. Dezember, in knapp zwei Wochen also, übernimmt der Totalunternehmer das Baufeld im Osten des Stadions. Bevor mit dem eigentlichen Bau der neuen Tribüne begonnen wird, werden in den kommenden Wochen Kanal- und Fundamentarbeiten durchgeführt.
Stand Wildparkstadion 26. November
Karlsruhe Der Neubau kann (fast) starten: So sieht es aktuell auf der Wildpark-Baustelle aus
Die Vorabmaßnahmen am Karlsruher Wildparkstadion sind so gut wie abgeschlossen. Am 6. Dezember, in knapp zwei Wochen also, übernimmt der Totalunternehmer das Baufeld im Osten des Stadions. Bevor mit dem eigentlichen Bau der neuen Tribüne begonnen wird, werden in den kommenden Wochen Kanal- und Fundamentarbeiten durchgeführt.
Stand Wildparkstadion 26. November
Karlsruhe 10 Tschüss, Nackter Mann! Wahrzeichen vor dem Wildpark ist abgebaut (mit Video)
Heute verlässt der wohl treueste KSC-Fan seinen Stammplatz vor dem Wildparkstadion: Der "Nackte Mann". Wir waren live für euch vor Ort.
Ganz neue Perspektive: Nach 50 Jahren wird die Statue das erste Mal bewegt.
Karlsruhe 50 Umkleide ohne Klimaanlage, Klos ohne Wasser: Wie umweltfreundlich wird das neue Stadion?
Seit die Schülerin Greta Thunberg 2018 das erste Mal gestreikt hat um auf den Klimawandel aufmerksam zu machen, ist das Thema in aller Munde und bei der Bevölkerung angekommen - auch in Karlsruhe, wo im Juli der Klimanotstand ausgerufen wurde. Nun will die Fraktion der Grünen im Gemeinderat wissen, wie es um die Klimaneutralität im neuen Wildparkstadion bestellt ist und was für den Umweltschutz getan wird.
Karlsruhe 14 Seine Tage vor dem Wildparkstadion sind gezählt: Am kommenden Mittwoch wird der "Nackte Mann" abgebaut
Am Mittwoch, 27. November, sind die Tage des "Schlotter-Beck" - besser bekannt als "Nackter Mann" - vorerst gezählt. Das bekannte KSC-Wahrzeichen wird ab 9.30 Uhr abgebaut und soll im Anschluss restauriert werden. Das bestätigt der KSC auf Nachfrage von ka-news.de.
"Nackter Mann" Statue vor dem Wildparkstadion.
Karlsruhe 25 Stadion-Streit: Stadt muss Unterlagen an KSC herausgeben - aber nicht alle
Im juristischen Streit zwischen der Stadt Karlsruhe und dem Karlsruher SC gibt es eine neue Entwicklung: Das Oberlandesgericht (OLG) hat in seinem Eilverfahren entschieden, dass der KSC die Unterlagen erhalten darf. Allerdings mit einer Einschränkung.
Stadionstreit
Karlsruhe 8 Stadionstreit: Stadt gewinnt Rennen gegen die Uhr - OLG setzt Zwangsvollstreckung aus
Das Oberlandesgericht Karlsruhe hat am Dienstag die Zwangsvollstreckung gegen die Stadt Karlsruhe im Stadionstreit einstweilig eingestellt. Damit muss die Stadt vorerst keine Unterlagen an den KSC herausgeben. Das Gericht erbittet sich mehr Zeit - und will bis zum 8. November über den Berufungsantrag der Stadt Karlsruhe entscheiden.
Stadionstreit
Karlsruhe 23 Immer noch Zoff: Wer ist beim Stadion-Streit im Recht und um was geht es?
Gerichtsverfahren, Berufung, Vollstreckung - und jetzt auch noch der Gerichtsvollzieher im Rathaus: Zwischen dem Karlsruher SC und der Stadt Karlsruhe ist das Verhältnis weiterhin angespannt. Gestritten wird aktuell um die Herausgabe von Unterlagen - wer am Ende die Oberhand be- und Recht erhält, wird sich in den kommenden Tagen zeigen. Laut Stadt Karlsruhe hätte der KSC unabhängig vom aktuellen Rechtsverfahren die gewünschten Unterlagen zum Großteil erhalten können - jetzt könnte er nichts bekommen.
Oberbürgermeister Frank Mentrup und KSC-Präsident Ingo Wellenreuther.
Karlsruhe 54 Nächstes Kapitel im Stadionstreit: Gerichtsvollzieher bei der Stadt - doch die rückt die Unterlagen an den KSC nicht raus
Die Fronten zwischen Karlsruher SC und Stadt Karlsruhe bleiben verhärtet: Der KSC beantragte am Freitag eine richterliche Durchsuchung von städtischen Räumen. Nachdem die Stadt Karlsruhe laut KSC die Unterlagen noch immer nicht herausgegeben hat, war nun der Gerichtsvollzieher im Rathaus.
(Symbolbild)
Karlsruhe Mehr Kapital für den Wildpark: Gemeinderat stimmt der Erhöhung von zwei Mal fünf Millionen Euro zu
In den letzten Wochen ging es rund um das neue Stadion turbulent zu: Der Streit zwischen der Stadt und dem Verein Karlsruher SC landete am Ende sogar vor Gericht. Heute steht der Karlsruher Fußball - wie so oft - erneut auf der Tagesordnung des Gemeinderates. Diemal geht es um die Finanzierung des neuen Stadions. Damit der "Eigenbetrieb Fußballstadion Wildpark" weiterhin liquide bleibt, ist eine Kapitalerhöhung um insgesamt 10 Millionen Euro notwendig. Dies war schon im Doppelhaushalt 2019/2020 vorgesehen.
Stand der Baustelle Wildparkstadion, 20. August 2019
Browserpush
ka-news
Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de
Jetzt Startseite neu laden
Abbrechen