#digiTALK Karlsruhe: Stammtisch für digitale Gesellschaft und Netzkultur in Karlsruhe

digitalk dossier

Der #digiTALK verbindet im Gespräch die analoge und digitale Welt, indem er einen neutralen "dritten Ort" schafft, in dem sich die Akteure der digitalen Welt vernetzen können und gemeinsam aktuelle und relevante gesellschaftliche Themen diskutieren. Mit einem umfassenden Ansatz thematisiert #digiTALK das Digitale als neue soziale Sphäre und fragt nach den Auswirkungen der Digitalisierung auf die verschiedenen Bereiche unseres Lebens.

Der nächste Talk findet am Donnerstag, 1. Dezember 2022,  um 19 Uhr im TRIANGEL Open Space am Kronenplatz statt. Einlass ab 18.30 Uhr, der Eintritt ist frei. Thema hier: "Wer bin ich und wie seht ihr mich – im Netz? Selbst(re)präsentation und Identität in digitalen Umgebungen"

#digiTALK ist diskursorientiert. Ziel ist nicht die Präsentation von Produkten oder unkritischen Positionen, sondern die spannungsreiche Konfrontation von widersprüchlichen Perspektiven auf ein gemeinsames Thema.  Speaker aus Karlsruher Unternehmen, Startups, Forschungseinrichtungen, Vereinen oder Kultureinrichtungen treffen auf den Blick von außen.

#digiTALK ist der digitale Stammtisch der Stadt. Die Veranstaltung ist keine reine Expertenveranstaltung, sondern ein offener Raum mit einem niederschwelligem Angebot für alle, die sich in Karlsruhe über Auswirkungen der Digitalisierung auf unsere Lebenswelt austauschen wollen. Auf Twitter unter #digitalkka

Die Themen sind bewusst kontrovers und teils provokant und verstehen sich als spezifischer Karlsruher Beitrag zu aktuellen Debatten und Themen wie "Liefergesellschaft", "Smart Data", "E-Government und Open Data", "Sharing Economy", "Gründerkultur" oder "Digitales Wissen". 

Kontakt: Sie haben Fragen, Lob oder Kritik oder Sie wollen als Referent mitwirken? Hier erreichen Sie uns!

Karlsruhe #digitalk Karlsruhe: Soziale Medien als virtual Reality - Was bedeutet das für den User?
Social Media stellt nicht die reale Welt dar - da sind sich viele Menschen sicher. Doch was, wenn dieser Glaube nicht so unerschütterlich ist, wie manche denken? Die Referenten des #digitalks im Dezember sind der Überzeugung, dass Social Media immer stärkere Auswirkungen auf das reale Leben haben wird. Zum einen aufgrund der psychologischen Wirkung, zum anderen, weil die technische Entwicklung die Plattformen immer näher an die Realität tragen wird.
Eine Diskussion unter den Referenten.
Karlsruhe 1 Karlsruhe #digitalk: Diese Referenten diskutieren über Identität im Internet
Auf Social Media kann jeder seine Identität gestalten wie er möchte - zumindest bis zu einem gewissen Grad. Wie stark dieser Grad ist und welche Auswirkungen diese Gestaltung des eigenen Selbst entfalten kann wird beim #digitalk am 1. Dezember ausführlich in einer Expertenrunde besprochen.
Marlene May
Karlsruhe #digitalk im Dezember: Wie verändert das Internet unsere Identität?
Unbedingt vormerken: Der nächste #digiTALK findet am Donnerstag, den 1. Dezember 2022 um 19 Uhr im Triangel Open Space am Kronenplatz statt. Einlass ab 18:30 Uhr, der Eintritt ist frei. Thema hier: "Wer bin ich und wie seht ihr mich – im Netz? Selbst(re)präsentation und Identität in digitalen Umgebungen".
#digitalk Karlsruhe
Karlsruhe #digitalk Karlsruhe: Zwischen sparen und ausbauen - wie kann künftig "grün" digitalisiert werden?
Nachhaltigkeit und Digitalisierung sind zwei der größten Themenfelder der Moderne - trotzdem werden sie selten in einen Zusammenhang gebracht. Dabei seien diese beiden Aspekte nahezu untrennbar miteinander verbunden, wie die drei Referenten des #digitalks immer wieder betonen. Aus diesem Grund sei es wichtig, die Welt durch Digitalisierung nachhaltiger zu gestalten und nachhaltiger zu digitalisieren. Wie genau, das wurde am Donnerstag offen diskutiert.
Auf dem Podium: Ulrich Oberhofer, Heike Brugger und Michael Saup (v.l.n.r.)
Alle Bilder zum #digiTALK in Karlsruhe
Digitalisierung - Fluch oder Segen für den Klimaschutz? Publikum und Referenten tauschten sich am Donnerstag, 20. Oktober, über die Vor- und Nachteile der Digitalisierung aus. Wie kann sie helfen Ressourcen zu schonen und den Klimawandel entgegenzuwirken?
Moderator Uwe Gradwohl.
Karlsruhe 2 Klimaschutz versus Digitalität? Das sind die Speaker des #digiTALK Karlsruhe
Digitalisierung - Fluch oder Segen für den Klimaschutz? Wie die Digitalisierung uns helfen kann, oder gar unerlässlich ist, Ressourcen zu schonen und den Folgen des Klimawandels entgegen zu treten, aber auch wie die digitale Transformation selbst nachhaltiger gestaltet werden kann, wird beim #digiTALK am 20. Oktober diskutiert.
Michael Saup
Karlsruhe #digiTALK in Karlsruhe: Wie nachhaltig ist Digitalität?
Save the date: Es ist wieder Debatten-Zeit! Der nächste Karlsruher #digiTALK steht an. Diesmal mit dem Thema "Nachhaltig digital. Digital nachhaltig. Warum die Digitalisierung essentiell für eine lebenswerte Zukunft ist und dabei selbst nachhaltiger werden muss."
#digitalk Karlsruhe
Karlsruhe 2 #digiTALK Karlsruhe: Hassrede im digitalen Raum - was dahintersteckt und was Betroffene tun können
Wer viel auf den Seiten der sozialen Medien unterwegs ist, der weiß: Hassrede, auch "Hate Speech", kann jeden in den sozialen Medien treffen. Zwar rückt das Phänomen immer mehr in den Fokus, allerdings sind rechtliche Schritte häufig nicht von Erfolg gekrönt. Aber woher kommen diese verbalen Attacken? Wer steckt dahinter und was kann man dagegen unternehmen? Über all das und viel mehr diskutierte eine ausgewählte Expertenrunde auf dem #digitalk im Zentrum für Kunst und Medien (ZKM).
#digiTALK: Hassrede im Netz: Blick in den Vortragssaal
Karlsruhe 1 #digitalk in Karlsruhe: Wie man mit Hass im Internet umgehen kann
Hate Speech oder zu Deutsch "Hassrede" ist in den Sozialen Netzwerken ein weitreichendes Problem. Die zunehmende Verbreitung und Nutzung von Onlinediensten haben verbale Attacken und Aggressionen in den letzten Jahren sichtbarer gemacht und in die öffentliche Wahrnehmung gerückt. Auf dem #digitalk am Freitag, 1. Juli, im ZKM steht die Hassrede im Mittelpunkt.
#digitalk karlsruhe
Karlsruhe #digiTALK in Karlsruhe: Bleiben Homeoffice, Online-Unterricht und virtuelle Museen auch nach Corona Trend?
Wenn Corona bei einem Thema nachgeholfen hat, dann beim Fortschreiten der "digitalen Begegnungen". Ob als Lernplattform im Home-Schooling, neuen Vermittlungsmethoden im Museum oder gar zur Entlastung des Bürgerservice - mehr denn je war die Welt auf eine Vernetzung untereinander in der digitalen Welt angewiesen. Aber was hat auch nach der Pandemie Potential und was sind die Nachteile bei diesen Begegnungen? Darüber diskutierte am Freitag eine Expertenrunde beim #digiTALK am Kronenplatz. Und fest dabei stand: Nicht alles, was aufgrund der Pandemie neu gedacht werden musste, war schlecht.
#digitalk Karlsruhe 2021
Karlsruhe #digiTALK Karlsruhe: Wie sehen die (digitalen) Begegnungen der Zukunft aus?
Die Corona-Pandemie hat in den vergangenen rund eineinhalb Jahren das Leben aller Menschen nachhaltig verändert: Kinder mussten plötzlich online lernen, Bewerbungsgespräche werden per Videochat geführt und Museen und Messen begannen, ihre Ausstellungen für Besucher zu digitalisieren. Welche weiteren neuen digitalen Begegnungsformen hat die Pandemie hervorgebracht? Was bedeuten sie für unser soziales Miteinander, unseren Austausch? Und was bleibt, wenn Corona einmal vorbei sein wird? Diese und weitere spannende Fragen werden am Freitag, 18. Juni,, beim #digiTALK zum Thema "Digitale Begegnungen" diskutiert.
Digitale Begegnungen - werden sie in Zukunft immer wichtiger?
Karlsruhe #digitalk Karlsruhe: Digitalisierung ist nicht unbedingt nachhaltig
Am digitalen Stammtisch wurde wieder eifrig diskutiert. Im Fokus: "Digitalisierung und Nachhaltigkeit - wie passt das zusammen?" Zwei komplexe Komponenten, die man vielleicht nicht unbedingt im Zusammenhang sieht, die in Zukunft aber von immenser Bedeutung sein werden - sowohl in politischer, ökologischer als auch wirtschaftlicher Hinsicht. So sieht es zumindest die Expertenrunde, die am vergangenen #digiTALK im Zentrum für Kunst und Medien (ZKM) zusammenfanden - live und digital. Im Anschluss konnte das Publikum Fragen per Chat an die Experten stellen.
Der #digiTALK im Zentrum für Kunst und Medien (ZKM) fand diesmal tatsächlich (fast) ausschließlich digital statt.
Karlsruhe #digiTALK Karlsruhe: Wie Digitalisierung und Nachhaltigkeit zusammenpassen
Tschüss Papierstapel, Hallo Digitalisierung! Smartphones, Apps und Online-Banking - technische Innovationen wie diese sollen uns den Alltag erleichtern und gleichzeitig der Umwelt etwa Gutes tun. Doch stimmt das wirklich? Passen Digitalisierung und Nachhaltigkeit tatsächlich zusammen? Wie gehen binäre Codes und CO2-Emissionen zusammen? Was hat eine Google-Suchanfrage mit Bäumen zu tun? Und kann Medienkonsum auch nachhaltig sein? Diese und weitere spannende Fragen werden am Donnerstag, 22. Oktober, beim #digiTALK zum Thema "Nachhaltiges Handeln im Digitalen - ein Gegensatz?" diskutiert.
Digitalisierung und Nachhaltigkeit - Gegensatz oder doch Zusammenspiel?
Karlsruhe 6 "Mit Hilfe der KI müssen wir eine gute Zukunft anstreben": Wie wir Künstliche Intelligenz für unsere Zwecke nutzen können
"Maschine denkt, Mensch folgt": Wie sieht die Zukunft der Künstlichen Intelligenz aus und welchen Einfluss hat sie auf das menschliche Leben? Unter diesem Motto stand die aktuelle Ausgabe des #digiTALK. Im Rahmen des Wissenschaftsfestivals Effekte haben Experten KIs beleuchtet.
Ludger Pfanz
Karlsruhe 2 #digitalk Karlsruhe: Werden in 20 Jahren Maschinen alle wichtigen Entscheidungen für uns treffen?
Autonomes Fahren, Alexa, Social Media Bots - die Künstliche Intelligenz (KI) ist längst in unserem Alltag angekommen. Aber wie wird sie unser Leben in Zukunft verändern? Werden in 20 Jahren Maschinen alle wichtigen Entscheidungen für uns treffen? Kann Künstliche Intelligenz ein eigenes Bewusstsein entwickeln? Und welche Auswirkungen hat KI auf unsere Kommunikation und Kreativität? Diese und andere spannende Fragen werden beim #digiTALK zum Thema "Maschine denkt, Mensch folgt? - Ein Blick in die Zukunft der Künstlichen Intelligenz" am Dienstag, 2. Juli, diskutiert.
Archivbild
Karlsruhe #digiTalk über Kunst im digitalen Zeitalter: Digitalisierung eröffnet neue Welten, aber das Original schaffen können nur Menschen
Beim 9. digiTALK am 8. November in der Karlshochschule diskutierten Künstler und Museensvertreter über die neuen Medien, mit denen sie ihre Besucher in Ausstellungen und Kunstangebote miteinbeziehen, und wie man digitale Besucher zu analogen Besuchern machen kann. Die gut besuchten Vorträge führten anschließend zu regen Gesprächen mit dem Publikum.
Digitalk Karlshochschule
Browserpush
ka-news
Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de
Jetzt Startseite neu laden
Abbrechen