Coronavirus-Karlsruhe

Corona Dossierkopf
Der Corona-Virus hält Karlsruhe in Atem: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für die Fächerstadt und die Region in diesem Dossier.
Karlsruhe 3 Mehr Termine für Karlsruhe: Impfzentrum wird in der Postgalerie eröffnet
In den letzten Wochen, seit dem Aufkommen der Omikron-Variante wurde immer wieder zur Impfung aufgerufen. Gleichzeitig kam es teilweise zu Beschwerden, es sei nicht genügend Impfstoff vorhanden oder zu wenige Termine frei. Zur Lösung dieser Probleme möchte man nun durch die Eröffnung eines neuen Impfzentrums beitragen.
Neues Impfzentrum Postgalerie
Karlsruhe 1 Neue Teststrategie wegen Priorisierung: Was die Karlsruher beim Wechsel von PCR auf Antigentests beachten müssen
Seit dem letzten Bund-Länder-Treffen am 24. Januar steht fest: PCR-Tests sollen künftig nur noch bei bestimmten Gruppierungen angewendet werden. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass der Antigentest zunehmend die eigentlichen Aufgaben seines "großen Bruders" übernehmen wird. Aber wie wird sich dieser Wechsel beim Testen, Freitesten oder auf meinen Genesenenstatus auswirken? Was bereits bekannt ist, hat ka-news.de für euch nochmal zusammengefasst.
Ein Mann lässt sich im neuen Corona-Testzentrum für Antigen-Schnelltests im Neuen Rathaus in Leipzig testen.
Karlsruhe 4 "Das Schlimmste ist, abgesondert zu sein": So erlebte KSC-Trainer Christian Eichner seine Corona-Quarantäne
Nach Corona-Infektion, Quarantäne und mehreren Tests schwingt Christian Eichner wieder das Trainingszepter beim KSC. Wie es ihm und den erkrankten Spielern geht, wie die Vorbereitung auf die Partie in Bremen läuft, darüber sprach Peter Putzing mit Eichner.
Christian Eichner
Karlsruhe 5 Freie Corona-Impftermine in Karlsruhe: Hier kannst du dich diese Woche piksen lassen
Auch in dieser Woche werden in Karlsruhe viele Corona-Impftermine angeboten. Das gab die Stadt Karlsruhe in einer Pressemitteilung bekannt. Darunter: Am Kammertheater, am Städtischen Klinikum und im ECE-Center. Zwar können Impfwillige ohne Termin vorbeikommen, die Stadt empfiehlt jedoch aus organisatorischen Gründen, vorab einen Termin zu vereinbaren.
Impftermine in Karlsruhe
Rastatt/Baden-Baden 1 Vorwurf der Fahrlässigkeit: Staatsanwaltschaft ermittelt nach Toten in Rastatter Pflegeheim
Nach Corona-Ausbrüchen in einem Rastatter Pflegeheim mit 15 Toten hat die Staatsanwaltschaft Baden-Baden Ermittlungen unter anderem wegen fahrlässiger Tötung aufgenommen. Das teilte Staatsanwalt Michael Klose am Montag mit. Das Landratsamt Rastatt hatte zuvor Strafanzeige gleich wegen mehrerer Straftatbestände gegen verschiedene Personen des Trägers gestellt.
Ein Platz im Pflegeheim kostet Geld. Im bundesweiten Durchschnitt betrugen die zu leistenden Eigenanteile zuletzt 2125 Euro im Monat.
Karlsruhe 13 Allgemeinverfügung der Stadt Karlsruhe zu "Montagsspaziergängen" wird verlängert
Das seit Mitte Dezember geltende Verbot der Stadt Karlsruhe anlässlich sogennanter "Montagsspaziergänge" im Stadtgebiet wird bis einschließlich 14. Februar 2022 verlängert. Gegenstand der Allgemeinverfügung sei laut Angaben der Stadt weiterhin ein Verbot von entgegen dem Versammlungsgesetz nicht angemeldeten Kundgebungen oder Aufzügen, die als sogenannte "Spaziergänge" deklariert sind, rechtlich aber als Versammlungen im Sinn des Versammlungsgesetzes zu werten sind.
Illegaler Spaziergang gegen Corona-Maßnahmen
Rastatt 4 Corona-Ausbruch mit 15 Toten in Pflegeheim bei Rastatt: Landratsamt stellt Anzeige gegen Träger - Staatsanwalt ermittelt
Nach einem Corona-Ausbruch in einem Rastatter Pflegeheim hat das Landratsamt Rastatt Strafanzeige wegen des Verdachts der Erfüllung gleich mehrerer Straftatbestände gegen verschiedene Personen des Trägers gestellt, wie das Landratsamt am Montag mitteilt.
Damit es auch im Pflegeheim angenehm vorangeht, klärt man Angebot und Bedürfnisse besser im Vorfeld gut ab.
Karlsruhe 10 Kippt bald die Karlsruher Allgemeinverfügung? OB Mentrup erklärt: "Montagsspaziergänge sind deswegen nicht erlaubt"
Wie das Verwaltungsgericht Karlsruhe am Freitagmorgen bekanntgab, soll ein Eilantrag gegen die Allgemeinverfügung der Stadt Karlsruhe stattgegeben worden sein. Das heißt: Sofern diese Allgemeinverfügung aufgehoben werden würde, dürften "Montagsspaziergänge" auch offiziell stattfinden. In einer Pressekonferenz am Nachmittag teilte Karlsruhes Oberbürgermeister, Frank Mentrup, auf Nachfrage der Redaktion mit, dass nun geplant sei, gegen dieses Urteil Beschwerde einzureichen. Der Grund: Die Stadt befürchtet, dass durch den drohenden Wegfall der Allgemeinverfügung das "politische Signal" verloren gehe.
(Archivbild): Eine Corona-Demonstration in Karlsruhe.
Karlsruhe 11 200 Mitarbeiter fehlen: Städtisches Klinikum in Karlsruhe muss wegen Personal-Ausfall Betten abbauen
Schon vor Wochen bestand die Vermutung: Omikron könnte zu Ausfällen bei der kritischen Infrastruktur führen. Jetzt machen sich bereits die ersten Auswirkungen der deutlich ansteckenderen Variante bemerkbar. Rund 15 Prozent aller betreibbaren Intensivbetten mussten im Karlsruher Klinikum inzwischen gesperrt werden. Der Grund: Immer mehr Personal steckt in der Quarantäne beziehungsweise Isolation fest.
Station im St. Vincentius Klinikum Steinhäuserstraße
Karlsruhe Nächtliche Ausgangsbeschränkungen in der Stadt und im Landkreis Karlsruhe entfallen
Die nächtlichen Ausgangsbeschränkungen, die für ungeimpfte und nicht-genesene Personen seit 15. Januar in der Stadt Karlsruhe und seit 21. Januar auch im Landkreis Karlsruhe galten, sind mit Erlass der neuen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg am 27. Januar entfallen.
Ab Freitag gilt nun auch im Landkreis Karlsruhe eine Ausgangssperre für Ungeimpte.
Karlsruhe 3 PCR-Tests nur noch für bestimmte Gruppen: Karlsruher OB Frank Mentrup hofft auf neue Regeln der Bundesregierung
Ein sogenannter Polymerase-Chain-Reaction-Test, kurz PCR, gab den Menschen im Laufe der Pandemie immer wieder Sicherheit und Bestätigung. Doch die aufwendige Auswertung der Tests, die eine präzise Corona-Diagnose verspricht, bedurfte auch dementsprechend viele Labor-Kapazitäten. Nun, wo die Labore Deutschlands am Limit sind, bleibt für die Mehrzahl der Bürger kein PCR-Test übrig. Was das bedeute und wie man das beste aus der Situation machen will, erklärt Oberbürgermeister Frank Mentrup.
Frank Mentrup zur PCR-Regulierung
Karlsruhe 17 Karlsruher OB Frank Mentrup argumentiert für eine Impfpflicht: "An einer Impfung hängen Leben"
Es ist schwer abzusehen, welche Fortschritte die nächsten Wochen und Monate im Bereich der Corona-Pandemie mit sich bringen werden. Die bundesweite Debatte über eine allgemeine Impfpflicht wird bald ebenso ein Teil der Gegenwart wie eine neue Corona-Verordnung des Landes und das Ende der Alarmstufe II. Alles davon - besonders die Impfpflicht - begrüße Oberbürgermeister Mentrup, wie er der Presse gegenüber mitteilt.
Der Karlsruher Oberbürgermeister Frank Mentrup (SPD) spricht bei einer Pressekonferenz.
Karlsruhe/Berlin 12 Corona-Impfung für alle? Debatte um Impfpflicht spaltet die Karlsruher Bundestagsabgeordneten
Im ersten Jahr unter der Pandemie wurde ein Impfstoff von großen Bevölkerungsanteilen regelrecht herbeigesehnt. Andere wiederum lehnten jede Form der Corona-Impfung kategorisch ab. Dennoch könnte die Impfung nach langen Unsicherheiten, Zweifeln und Debatten endgültig zur Pflicht werden. Während der Bundestag erste Gespräche zur gesetzlichen Impfpflicht führt fragte ka-news.de die Abgeordneten Karlsruhes nach ihren Standpunkten zu einer vorgeschriebenen Immunisierung.
Kommt bald eine bundesweite Corona-Impfpflicht? Das sind  die Meinungen der Karlsruher Abgeordneten.
Karlsruhe 11 Karlsruher Gesundheitsamt nutzt Daten bisher zehn Mal: Luca-App wird bald nicht mehr genutzt
Sie galt als "das" Kontaktnachverfolgungs-Werkzeug innerhalb der Corona-Pandemie. Doch nun könnte sie bald von der Bildfläche verschwinden: die Luca-App. Sie sollte eine schnelle und lückenlose Kontaktrückverfolgung im Austausch mit den Gesundheitsämtern generieren, doch viele Ämter nutzen sie gar nicht, betrachten sie sogar als unnütz. Teilt das Karlsruher Gesundheitsamt dieselbe Meinung? ka-news.de hat nachgefragt.
Die Seite einer Luca App ist auf einem Display eines Smartphones zu sehen.
Stuttgart 1 3G im Handel, 6.000 Zuschauer beim KSC, keine Faschingsumzüge: Diese Corona-Regeln sollen bald in Kraft treten
Neue Corona-Regeln für Baden-Württemberg: Bis zu 6000 Zuschauer darf es in den Fußball-Stadien wieder geben. Partygänger und Fastnachts-Narren schauen aber weiterhin in die Röhre.
Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Die Grünen), Ministerpräsident von Baden-Württemberg.
Karlsruhe 10 3G statt 2G: Ungeimpfte dürfen in Baden-Württemberg wieder shoppen gehen
Wie der Verwaltungsgerichtshof (VGH) Baden-Württemberg am Dienstag in Mannheim mitteilte soll die bislang geltende 2G-Regel für den Einzelhandel im Land gekippt werden. Der Grund: Das "Einfrieren" der Alarmstufe II Regelungen soll rechtswidrig gewesen sein. Somit werden im Einzelhandel - neben geimpften und genesenen Personen - ab sofort auch wieder getestete Personen zugelassen.
Ein Schild mit der Aufschrift «Für den Zutritt wird kein 2G/3G Nachweis benötigt» hängt im Schaufenster eines Geschäfts.
Browserpush
ka-news
Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de
Jetzt Startseite neu laden
Abbrechen