asyl-karlsruhe

Asyl in Karlsruhe
Schulprojekte, Jobangebote, Integration, Unterkunft - Informationen rund um die Asylsituation in Karlsruhe gibt es immer aktuell auf ka-news.de
Karlsruhe Weniger Flüchtlinge: Landkreis muss keine Asylbewerber mehr aufnehmen
Weil der Landkreis ein Aufnahmeplus hat, muss er vorerst keine oder nur sehr wenige Personen aufnehmen Ausbauplanungen werden jetzt angepasst Kreis Karlsruhe. Im Land Baden-Württemberg kommen deutlich weniger Flüchtlinge an. Das wirkt sich auf die Zuweisung von der Landeserstaufnahmestelle aus, so einer Pressemitteilung zu entnehmen.
(Symbolbild)
Karlsruhe Verfahren in Karlsruhe: Welche Konsequenzen drohen verurteilten Asylbewerbern?
Ab Dienstag muss sich ein 25-jähriger Asylbewerber vor dem Karlsruher Landgericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft dem jungen Mann nach einer Attacke an einer Straßenbahnhaltestelle unter anderem versuchten Totschlag vor. Welche Konsequenzen könnten dem Asylbewerber bei einer Verurteilung drohen?
(Symbolbild)
Pforzheim Remchinger Asylunterkunft: Prozess gegen mutmaßlichen Brandstifter startet
Wegen eines Brandanschlags auf ein geplantes Flüchtlingsheim in Remchingen beginnt an diesem Freitag (15. April) in Pforzheim der Prozess gegen einen Mann aus dem Enzkreis.
In Remchingen brannte eine geplante Flüchtlingsunterkunft. Foto: SDMG/Dettenmeyer/Gress
Karlsruhe Brief an OB Mentrup: GfK fordert Hilfe von Karlsruhe für Syrien
Die Wählergemeinschaft Gemeinsam für Karlsruhe (GfK), vertreten durch Stadtrat Friedemann Kalmbach, wendet sich in einem offenen Brief an den Karlsruhe Oberbürgemeister Frank Mentrup. Die GfK fordert: Karlsruhe müsse beim Wiederaufbau in Syrien helfen.
Ein Flüchtlingslager im türkischen Kilis unweit der Grenze zu Syrien. Foto: Uygar Onder Simsek/Archiv
Karlsruhe Über 3.000 Klagen: Zahl der Asylverfahren steigt in Karlsruhe erneut
Die Flüchtlingskrise geht auch am Karlsruher Verwaltungsgericht nicht spurlos vorbei: Nachdem die Zahl der Asylklagen bereits 2014 angestiegen war, zogen 2015 erneut mehr Asylsuchende vor Gericht. Vor allem ein Projekt hielt die Karlsruher Richter im vergangenen Jahr in Atem.
Flüchtlinge in einem Lager. (Symbolbild)
Karlsruhe "Unhaltbare Zustände": Müssen Flüchtlinge in Karlsruhe zu lange warten?
Wie lange müssen derzeit Flüchtlinge mit einer Terminzusage vor der Außenstelle des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) warten? Mit diesem Thema beschäftigte sich der Karlsruher Gemeinderat in seiner vergangenen Sitzung. Angestoßen wurde die Debatte von den Karlsruher Linken: Diese zeigen sich über die Zustände in der Durlacher Allee besorgt.
(Symbolbild)
Pforzheim Endstation Pforzheim: So lebt es sich im neuen Abschiebe-Gefängnis
Von außen wirkt das Gebäude noch immer wie ein Gefängnis. Tatsächlich hat die grün-rote Landesregierung die ehemalige Jugendhaftanstalt in Pforzheim zu einem Abschiebegefängnis umgewandelt. Am Wochenende nahm die neue Abschiebungshafteinrichtung für Baden-Württemberg den Betrieb auf.
Kalrsuhe Arbeit für Flüchtlinge: Online-Angebot verbessert Informationslage
Integration von geflüchteten Menschen in den Arbeitsmarkt stellt eine große Herausforderung dar. In einer Pressemeldung teilt die Bundesagentur für Arbeit (BA) mit, dass sie in ihrem online- Angebot einen Überblick zu wesentlichen Rahmenbedingungen für Arbeitgeber zusammengestellt hat, so eine Pressemitteilung der Agentur für Arbeit.
(Symbolbild)
Karlsruhe Flüchtlinge in Karlsruhe: Neuer Busbahnhof soll Verteilung verbessern
Wenn Menschen auf der Flucht nach Deutschland kommen, stranden sie auch in Erstaufnahmeeinrichtungen in Karlsruhe. Von hier aus werden sie nach der Registrierung auf die Stadt- und Landkreise weiter verteilt. Das lief allerdings nicht immer geordnet ab - ein neuer Busbahnhof in Karlsruhe soll den Transfer künftig schneller und sicherer machen.
Busbahnhof LEA Karlsruhe
Karlsruhe Fokus auf Asylbewerber: Neue Ermittlungsgruppe zieht positive Bilanz
Am ersten März startete die Ermittlungsgruppe "Mehrfachtäter Zuwanderung (MTZ)". In einer gemeinsamen Pressemitteilung berichten die Karlsruher Staatsanwaltschaft und die Polizei von ersten Erfolgen: Im Rahmen der Zusammenarbeit mit der Ermittlungsgruppe habe die Staatsanwaltschaft bereits zwei Haftbefehle erwirken können.
Symbolbild
Karlsruhe Tumult in Karlsruher BEA: 30 Männer gehen aufeinander los
In der Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber in der Kriegsstraße ist es am Donnerstag gegen 1 Uhr zu handgreiflichen Streitigkeiten zwischen 30 Männern gekommen. Das berichtet die Karlsruher Polizei in einer aktuellen Pressemitteilung.
(Symbolbild)
Remchingen Nach Brand in Remchinger Asylheim: Staatsanwaltschaft erhebt Anklage
Nach dem Feuer in einer geplanten Flüchtlingsunterkunft in Remchingen (Enzkreis) hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen den mutmaßlichen Brandstifter erhoben. Das teilen die Karlsruher Polizei und die Staatsanwaltschaft in einer gemeinsamen Presseerklärung mit. Der Angeschuldigte bestreitet die Vorwürfe.
Die Unterkunft muss wahrscheinlich abgerissen werden. Foto: Uli Deck
Baden-Baden Ban Ki Moon in Baden-Baden: "Grenzen schließen ist keine Lösung"
Zierlich, bescheiden, nur die Krawatte glänzt golden: UN-Generalsekretär Ban Ki Moon nimmt den Medienpreis entgegen, scherzt auf Englisch und radebrecht auf Deutsch. Die globalen Konflikte geraten für einen Moment in Vergessenheit. Aber nur kurz. In einer eindringlichen Rede hat der Preisträger des Deutschen Medienpreises, UN-Generalsekretär Ban Ki Moon, Europa zu gemeinsamem Handeln in der Flüchtlingskrise aufgefordert.
Ban Ki Moon wurde in Baden-Baden geehrt. Foto: Andy Rain/Archiv
Karlsruhe Kriminelle Asylbewerber: Karlsruher Polizei will härter durchgreifen
Sorge bei der Polizei Karlsruhe: Wie erste Statistiken ergeben, ist die Zahl der straffälligen Zuwanderer in den vergangenen Monaten stark gestiegen. Mit einer neuen Spezial-Ermittlungsgruppe wollen die Beamten besonders Mehrfachtätern konsequenter das Handwerk legen. Auch das neue Asylpaket II soll einen großen Teil zur strikteren Strafverfolgung und der damit zusammenhängenden Abschiebung beitragen.
Symbolfoto Foto: Sebastian Willnow/Archiv
Karlsruhe Straffällige Asylbewerber in Karlsruhe: Wann droht die Abschiebung?
Die Polizei Karlsruhe blickt mit Sorge auf die aktuelle Kriminalitätsentwicklung rund um die Fächerstadt. Konkret will man stärker gegen straffällig gewordene Zuwanderer vorgehen. Die Zahl der Mehrfachtäter sei in den letzten Monaten gestiegen. Zeitgleich will die Bundesregierung das neue Asylpaket II auf den Weg bringen, das konsequentere Abschiebung vorsieht. Wie ist der aktuelle Stand?
Polizisten begleiten einen straffällig gewordenen Asylbewerber zu seinem Abflug. Foto: Sebastian Willnow/Archiv
Karlsruhe 2 Attacke in Östringen: Unbekannte werfen Scheibe von Asyl-Unterkunft ein
Wie die Karlsruher Polizei berichtet, kam es am Samstagabend zu einem Vorfall bei einer Asyl-Unterkunft in Östringen. Unbekannte hatten die Fenster der Gemeinschaftsunterkunft mit Betonbrocken eingeworfen. Die Polizei bittet mögliche Zeugen um Mithilfe.
(Symbolbild)
Browserpush
ka-news
Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de
Jetzt Startseite neu laden
Abbrechen