Verena Müller-Witt

Verena Müller-Witt

SEO-Redakteurin
Verena Müller-Witt Verena Müller-Witt kennt ka-news aus ihrer Zeit als freie Mitarbeiterin beim Nachrichtenportal. Nach ihrem Volontariat in der dortigen Nachrichtenredaktion ist sie seit März 2022 als SEO-Redakteurin bei ka-news beschäftigt. Geboren wurde sie 1991 in Karlsruhe, aufgewachsen in der Pfalz (Hagenbach), kam sie zum Studieren wieder zurück in die Fächerstadt.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Verena Müller-Witt schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Karlsruhe 10 Auslaufen der "epidemischen Notlage": Warum sich auch nach dem 25. November wenig an den Corona-Maßnahmen in Karlsruhe ändern wird
Seit über einem Jahr beeinflusst das Corona-Virus das alltägliche Leben. Nach drei Corona-Wellen, die letzte im Frühjahr 2021, beginnen die Zahlen aktuell wieder nach oben zu klettern - doch wohin geht der Trend? Von den Anfängen bis heute: Jede Woche gibt es einen Überblick über die Entwicklung der Corona-Pandemie in Karlsruhe und einen Ausblick auf mögliche Entwicklungen.
(Symbolbild)
Karlsruhe 22 Erster Schlag gegen die östliche "Schmuddelecke": Passte die "Chérie-Bar" nicht mehr in Karlsruhes Stadtbild?
Sie prägte über viele Jahre das Bild im östlichen Teil der Kaiserstraße: Die Chérie-Bar. Jetzt steht das Gebäude aber seit einiger Zeit leer. Dass Karlsruhe schon seit Jahren das "Schmuddel-Image" der Oststadt und der Innenstadt Ost abschütteln möchte, ist kein Geheimnis . Aber ist das auch der Grund, weshalb die Chérie-Bar schließen musste? Oder anders gefragt: Wurde das Strip-Lokal zugunsten des Karlsruher Sanierungsplans "Innenstadt-Ost" vor die Tür gesetzt?
Leerstehende Cherie-Bar in Karlsruhe
Karlsruhe 28 Corona-Dauerstress sorgt für Frust beim Karlsruher Klinikpersonal: Städtisches Klinikum in "schwieriger Lage"
Seit über einem Jahr beeinflusst das Corona-Virus das alltägliche Leben. Nach drei Corona-Wellen, die letzte im Frühjahr 2021, beginnen die Zahlen aktuell wieder nach oben zu klettern - doch wohin geht der Trend? Von den Anfängen bis heute: Jede Woche gibt es einen Überblick über die Entwicklung der Corona-Pandemie in Karlsruhe und einen Ausblick auf mögliche Entwicklungen.
(Symbolbild)
Karlsruhe 18 Impfung "to Go" im Pausenhof: Mobile Impfteams können jetzt für Karlsruhes Schulen gebucht werden
Der Herbst ist da, die Inzidenzen steigen. Inzwischen ist der Wert im Karlsruher Stadtkreis sogar auf 114 geklettert, sodass auch im Krankenhaus wieder vermehrt jüngere Personen auf den Intensivstationen landen. Aus diesem Grund hat Oberbürgermeister Frank Mentrup, wie vor zwei Wochen angekündigt, sich mit den geschäftsführenden Schulleitern von Karlsruhe getroffen, um über Impf-Möglichkeiten an Karlsruhes Schulen zu sprechen. Das Ergebnis: Die Mobilen Impfteams (MIT) könnten schon bald Impfaktionen an Karlsruhes Schulen durchführen.
(Symbolbild)
Karlsruhe 37 Karlsruher Doppelhaushalt bringt Milliarden-Minus: Folgt nach der Steuererhöhung bald die Leistungskürzung?
Die fetten Jahre sind endgültig vorbei: Das haben Oberbürgermeister Frank Mentrup und Karlsruhes Erste Bürgermeisterin, Gabriele Luczak-Schwarz, in ihren Haushaltsreden zum Doppelhaushalt 2022/2023 am 19. Oktober klar betont. Gegengesteuert soll nun mit Einsparmaßnahmen und einer Erhöhung der Steuern - verpackt in einem 10-Punkte-Programm. Der Grund: Noch im Jahr 2023 soll der Schuldenberg auf über eine Milliarde Euro ansteigen. Das könnte auch Konsequenzen für die darauffolgenden Haushalte haben.
Für Dienstag und Mittwoch steht die Haushaltsdebatte für 2021 auf dem Programm des Gemeinderats.
Karlsruhe 11 Nach Hacking-Angriff auf SRH-Klinikum: Karlsruher IT-Experte erklärt, wie Cyberkriminelle vorgehen und wie man sich schützen kann
Ein falscher Klick und schon ist es passiert. Hacker-Angriffe haben zu Zeiten der Digitalisierung stark zugenommen. Aber nicht nur im Privaten sehen die Kriminellen Potential, um "Beute" abzugreifen. Jüngstes Beispiel: Die SRH-Klinik in Karlsbad-Langensteinbach. Aber was bewegt einen Hacker und wie kann ich mich vor derartigen Angriffen am besten schützen? ka-news.de hat mit dem IT-Sicherheitsexperten Christoph Fischer aus Karlsruhe über das "Hacken" und "gehackt werden" gesprochen.
Karlsruhe 4 Projekt "Afrika-Savanne" im Karlsruher Zoo schreitet voran: Zebras dürfen als erstes in die "Afrika-WG" einziehen
Es geht voran mit den Bauprojekten im Zoologischen Stadtgarten Karlsruhe. Nachdem vor fast zwei Wochen die Luchs-Anlage auf dem Lauterberg eröffnet wurde, folgte am Montag, den 18. Oktober, der erste Teil der Afrika-Savanne. Das heißt: Zwei von insgesamt vier Bauabschnitten sind somit abgeschlossen. In diesem Zusammenhang wurde gleichzeitig das neue "Wahrzeichen der Afrika-Savanne" präsentiert - ein von der Volksbank Karlsruhe gestifteter Baobab Baum. Mit dem Projekt "Afrika-Savanne" sollen sämtliche Afrika-Huftiere des Zoos in einer großen Anlage miteinander verbunden werden. Gleichzeitig werden den Tieren so mehr natürliche Rückzugsräume geboten und dem Besucher mehr Nähe zu den Tieren ermöglicht.
Eröffnung Afrika-Savanne Teil 1 Karlsruher Zoo
Karlsruhe 5 Nach Corona-Absage 2021: So will der FKF in der kommenden Saison Fastnacht in Karlsruhe feiern
Allen Narren, Jecken und Karnevalisten dürfte nun ein Stein vom Herzen gefallen sein. Fastnacht darf in Baden-Württemberg wieder stattfinden. Auch der Präsident des Festausschusses der Karlsruher Fastnacht (FKF), Michael Maier, freut sich über diese Nachricht sehr. Allerdings stellen die Vorgaben vom Land die Vereine vor große Herausforderungen, die es vorab noch zu bewältigen gilt. Zusätzlich gibt es in Karlsruhe noch ein ganz anderes Problem.
Michael Maier, Präsident des Festausschusses Karlsruher Fastnacht e.V. vor dem Karlsruher Rathaus.
Karlsruhe 4 Ist die Genetik schuld? Karlsruher Klinikdirektor erklärt, warum Corona in Einzelfällen auch für Jüngere tödlich enden kann
Die vierte Corona-Welle ist bislang vor allem durch eines geprägt: Durch eine höhere Infizierungsrate bei jüngeren Menschen. Das zumindest teilte das Karlsruher Klinikum auf der Pressekonferenz am Donnerstag mit. Demnach sollen die Corona-Stationen im Klinikum primär mit 35- bis 59-Jährigen belegt sein, wobei es sich ohne Ausnahme um ungeimpfte Personen handeln soll. Auch Todesfälle könnten sich laut Martin Bentz, dem Klinikdirektor der Medizinischen Klinik III, in dieser Alterspanne häufen.
Eine Corona-Intensivstation
Karlsruhe 16 Nach TGV-Unglück am Bahnhof Durlach: Was macht die Deutsche Bahn für traumatisierte Lokführer?
Egal ob für Auto, Bus, Bahn oder Zug. Zum Fahren derartiger Fahrzeuge gehört eine gewisse Verantwortung für die Mitmenschen dazu. Der Grund: Im Ernstfall können Begegnungen mit derlei Fahrzeugen zu schweren oder sogar tödlichen Verletzungen führen. So geschehen vor zirka zwei Wochen am Durlacher Bahnhof: Trotz Warnsignal und Vollbremsung kollidierte ein französischer Schnellzug mit einem 27-jährigen Mann. Ob Suizid oder schlichte Unachtsamkeit die Ursache war, ist unklar. Doch was passiert eigentlich mit den "Opfern", die am Steuer - beziehungsweise im Führerstand- saßen? ka-news.de hat bei der Deutschen Bahn nachgehakt.
Ein Lokführer im Führerstand eines Diesel-Triebwagens der Deutschen Bahn.
Karlsruhe 6 Kosten, Ausnahmeregeln und Co.: Was Karlsruher seit dem 11. Oktober bei PCR und Antigen-Tests wissen müssen
Seit über einem Jahr beeinflusst das Corona-Virus das alltägliche Leben. Nach drei Corona-Wellen, die letzte im Frühjahr 2021, beginnen die Zahlen aktuell wieder nach oben zu klettern - doch wohin geht der Trend? Von den Anfängen bis heute: Jede Woche gibt es einen Überblick über die Entwicklung der Corona-Pandemie in Karlsruhe und einen Ausblick auf mögliche Entwicklungen.
Ein medizinischer Mitarbeiter entnimmt einer Frau für einen Corona-Test einen Abstrich.
Karlsruhe/Berlin 23 Von Karlsruhe in den Bundestag: So läuft es in Berlin für die "Frischlinge" Parsa Marvi und Zoe Mayer
Seit zwei Wochen sind die Bundestagswahlen 2021 vorüber. Zwei Wochen, in denen sich für zwei Karlsruher so einiges verändert hat. Die Rede ist von den frisch gebackenen Bundestagsabgeordneten Zoe Mayer und Parsa Marvi, die die nächsten vier Jahre in Berlin verbringen dürfen. Aber wie ist es denn für die zwei Neulinge aus der Fächerstadt? Haben sie sich schon gut eingelebt? Fest steht: Wirklich Zeit, um einmal Durchzuatmen bleibt den neuen "Hauptstädtlern" kaum.
Parsa Marvi und Zoe Mayer im Bundestag
Karlsruhe 4 900.000 Euro-Heim für "Karlchen" und Co.: Karlsruher Zoo eröffnet endlich seine Luchs-Anlage auf dem Lauterberg
Es war eines der Mammut-Projekte, die sich der Karlsruher Zoo vorgenommen hat: Der Umbau des Lauterbergs in eine artgerechte Luchs-Anlage. Nach fast fünf Jahren Bauzeit ist das 1.100 Quadratmeter große Gehege, das nun zu den größten Luchs-Anlagen in Baden-Württemberg zählt, fertiggestellt. Dementsprechend feierlich fand am Freitag die offizielle Eröffnung statt - nach über einem Jahr Verspätung und mehr finanzieller Ausgaben als gedacht.
Karlsruhe 18 Falschmeldung von ka-insider über Schließung - Vogelbräu-Chef sauer: "Wir öffnen am Dienstag ganz normal"
Rudi Vogel, Inhaber der gleichnamigen Brauereigaststätten, ist sauer. Die Internetseite "ka-insider.de" verkündet mit der Schlagzeile "Geschlossen: Bekanntes Restaurant zieht in Karlsruhe die Notbremse" die angebliche Schließung aller drei Gaststätten der Brauerei. "Totaler Schwachsinn", wie Rudi Vogel am Freitag gegenüber ka-news.de betont. Das Problem: Die Redaktion der Seite ist nicht erreichbar - der falsche Artikel weiterhin für jeden zugänglich. Jetzt will Vogel einen Anwalt einschalten, um die Nachricht aus dem Verkehr zu ziehen.
Falschmeldung Vogelbräu Karlsruhe
Karlsruhe 20 "Impfbereitschaft bei Jugendlichen größer als bei ihren Eltern": OB Frank Mentrup will Impfungen bei Schülern vorantreiben
Die Zeit der Impfzentren ist vorüber, doch die Impfaktionen gehen weiter. Das gaben Oberbürgermeister Frank Mentrup und der ehemalige Impfzentrumsleiter Andreas Ruf auf der dieswöchigen Pressekonferenz der Stadt Karlsruhe bekannt. Vor allem die Mobilen Impfteams (MIT) sollen hierbei eine wichtige Rolle spielen, bevor die Impfungen im kommenden Jahr in den Regelbetrieb übergehen sollen. Vor allem im Zusammenhang mit den steigenden Zahlen in Schulen und der verschärften Situation im Karlsruher Klinikum appelliert Mentrup an die 12 bis 18 Jährigen, sich impfen zu lassen.
(Symbolbild)
Karlsruhe 4 Karlsruher Gastronomen im Zwiespalt: Wenn die freiwillige 2G-Regel kommt - wen lassen sie künftig in ihre Lokale?
Zur Monatsmitte will das Land Baden-Württemberg erneut die Corona-Verordnung ändern: Eine freiwillige 2G-Regelung in der Gastronomie und der Veranstaltungsbranche soll kommen. Gastronomen können dann entscheiden, ob sie nur noch Geimpfte und Genesene einlassen und dafür auf die Corona-Hygieneregeln verzichten. Betriebsschädigend oder Erleichterung für Gäste und Mitarbeiter - wie stehen Karlsruher Gastronomen zu dieser Zwickmühle?
3G 2G in Karlsruhe
Browserpush
ka-news
Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de
Jetzt Startseite neu laden
Abbrechen