Verena Müller-Witt

Verena Müller-Witt

SEO-Redakteurin
Verena Müller-Witt kennt ka-news aus ihrer Zeit als freie Mitarbeiterin beim Nachrichtenportal. Nach ihrem Volontariat in der dortigen Nachrichtenredaktion ist sie seit März 2022 als SEO-Redakteurin bei ka-news beschäftigt. Geboren wurde sie 1991 in Karlsruhe, aufgewachsen in der Pfalz (Hagenbach), kam sie zum Studieren wieder zurück in die Fächerstadt.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Verena Müller-Witt schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Karlsruhe Bäumchen wechsel dich! FKF verpasst Weihnachtsbaum am Karlsruher Marktplatz ein Narrenbaum makeover
Trotz Corona hat sich der Festausschuss Karlsruher Fastnacht (FKF) unter dem Motto "MirKönneNetNixMache" auch dieses Jahr etwas ganz besonderes für alle Fastnachts und Faschings-Fans einfallen lassen. Pünktlich um 11.11 Uhr wurde der Weihnachtsbaum auf dem Karlsruher Marktplatz in einen Narrenbaum verwandelt. Laut FKF-Präsident Michael Maier stand dieses Vorhaben schon länger auf der "To Do"-Liste des FKF. Die besten "Bäumchen-Bilder" findet ihr hier zum Durchklicken.
Karlsruhe Marktplatz: Vom Weihnachtsbaum zum Narrenbaum
Karlsruhe Tschüss, Corona-Test und Isolation? So blickt Klinik-Chef Michael Geißler den Corona-Lockerungen im Frühjahr entgegen
Die Wintersaison ist bald zu Ende, der Frühling steht vor der Tür. Kommen damit auch die nächsten Corona-Lockerungen? Nach Angaben des Epidemiologen Stefan Brock vom Landesgesundheitsamt könnten nämlich schon da die Testungen und die Isolation für Infizierte wegfallen. Eine berechtigte Überlegung oder noch viel zu früh? Laut dem medizinischen Geschäftsführer des Städtischen Klinikums Karlsruhe, Michael Geißler, ist dieses Vorhaben unter Umständen möglich, aber mit Vorsicht zu behandeln.
Ein medizinischer Mitarbeiter entnimmt einer Frau für einen Corona-Test einen Abstrich.
Karlsruhe 3 Boni, Zuschüsse oder Ruhm und Ehre? Warum Karlsruhes Apotheken jetzt auch gegen Corona impfen - und wie es bisher läuft
Nachdem der erste Ansturm auf die "Booster-Impfungen" erstmal nachgelassen hat, scheint es in Karlsruhe nur so von Impfangeboten zu wimmeln. Zusätzlich sind seit dem 8. Februar auch drei Karlsruher Apotheken in das Impfgeschehen der Fächerstadt involviert und dürfen Impflinge ab sofort "zur Nadel bitten". Aber rentiert sich das für die jeweiligen Häuser überhaupt, wenn stadtweit die Nachfrage nach Corona-Impfungen wieder zurückgeht? Und: Was springt für die Karlsruher Apotheker dabei heraus? ka-news.de hat bei den Inhabern genauer nachgefragt.
Eine Schülerin steht nach ihrer Impfung gegen das Coronavirus vor einer Apotheke.
Karlsruhe Nach Vogelgrippe-Fällen in Karlsruhe: Können sich auch Menschen mit dem Virus infizieren?
Erst war es ein Graureiher in der Günther-Klotz-Anlage, danach die Wasservögel im Karlsruher Zoo. Nun muss unbedingt verhindert werden, dass sich die Krankheit auch unter das Hausgeflügel mischt. Die Rede ist von der Vogelgrippe, die sich zunehmend im Südwesten ausbreitet. Denn: Unter Umständen kann diese Krankheit auch vom Tier auf den Mensch übertragen werden. Aber wie akut ist in Karlsruhe die Gefahr einer Infektion?
Ein Schild mit der Aufschrift "Diese Durchgangsvoliere ist vorübergehend geschlossen" hängt im Zoo. (Symbolbild)
Karlsruhe 3 Corona-Endemie im Spätsommer? Karlsruher Klinikchef wagt vorsichtige Prognose zum Pandemieende
Kommt die Corona-Pandemie bald zum Ende? Schon des Öfteren wurde die aktuell vorherrschende Omikron-Variante als möglicher Übergangsvorbote vom Pandemiezustand in die Endemie-Phase tituliert. Jetzt hat auch Klinikchef Michael Geißler eine erste Prognose gewagt. Bis zum Spätsommer könnte der ganze Corona-Spuk in Karlsruhe weitgehend durch sein - sofern die Weiterentwicklung des Virus nicht dazwischenfunkt.
Michael Geißler ist medizinischer Geschäftsführer am Städtischen Klinikum in Karlsruhe.
Karlsruhe 13 Totimpfstoff kommt nach Karlsruhe: Treibt Novavax ab Ende Februar die Impfquote wieder nach oben?
Wie überall in Baden-Württemberg befindet sich auch in Karlsruhe die Nachfrage nach Corona-Impfungen im Sturzflug. Einen Hoffnungsschimmer bietet hier der Novavax Impfstoff, der ab Mitte / Ende Februar in Karlsruhe erwartet wird. Auch Klinikchef Michael Geißler zeigt sich auf der Pressekonferenz am Freitag optimistisch. Der Grund: Mit dem Totimpfstoff könnte die Impfquote beim Klinikum-Personal und in der Bevölkerung doch nochmal an Fahrt aufnehmen.
Die Entwicklung des Corona-Impfstoffs von Novavax ist von der US-Regierung finanziell stark gefördert worden.
Karlsruhe 8 Neue Quarantäneregeln an Karlsruher Schulen und Kitas - OB Frank Mentrup: "539 infizierte Schüler sind (noch) nicht besorgniserregend"
Auch in dieser Woche hat die Omikron-Variante Deutschland und Karlsruhe fest im Griff. Inzwischen liegt die Inzidenz im Stadt- und Landkreis bei knapp 1.200. Da wundert es nicht, dass auch die Schulen und Kitas zunehmend Ausbrüche verzeichnen. Infolgedessen hat das Land einen neuen Handlungsleitfaden bei größeren Ausbruchsgeschehnissen in Kindergärten und Schulen erlassen. Der Punkt: Nur noch die infizierten Kinder sollen sich künftig in Absonderung begeben.
Ein Kind geht mit Maske in eine Schule. Das Robert Koch-Institut (RKI) registriert in einzelnen Regionen Deutschlands besonders viele ...
Karlsruhe 5 Wann kommt die Impfpflicht in Karlsruhe? Rathauschef Frank Mentrup kündigt Verzögerungen an: "Werden Ziel nicht bis Mitte März erreichen"
Impfen oder nicht Impfen? Nach über zwei Jahren Pandemie scheint für viele Personen diese Frage obsolet geworden zu sein. Der Grund: Diejenigen, die noch nicht gegen Corona geimpft sind, werden ihre Meinung wahrscheinlich nicht ändern. Für einige Arbeitnehmer wie beispielsweise aus Krankenhäusern könnte das bald zum Problem werden. Der Grund: Eine einrichtungsbezogene Impfpflicht soll kommen. Doch die kommt jetzt ins Stocken, da seitens des Bundes Vorgaben fehlen. Oberbürgermeister Frank Mentrup macht auf einer Pressekonferenz am Donnerstag jedoch klar: "Die Impfpflicht kommt, wir wissen nur noch nicht, wie sie umgesetzt wird."
(Symbolbild)
Karlsruhe 1 Neue Teststrategie wegen Priorisierung: Was die Karlsruher beim Wechsel von PCR auf Antigentests beachten müssen
Seit dem letzten Bund-Länder-Treffen am 24. Januar steht fest: PCR-Tests sollen künftig nur noch bei bestimmten Gruppierungen angewendet werden. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass der Antigentest zunehmend die eigentlichen Aufgaben seines "großen Bruders" übernehmen wird. Aber wie wird sich dieser Wechsel beim Testen, Freitesten oder auf meinen Genesenenstatus auswirken? Was bereits bekannt ist, hat ka-news.de für euch nochmal zusammengefasst.
Ein Mann lässt sich im neuen Corona-Testzentrum für Antigen-Schnelltests im Neuen Rathaus in Leipzig testen.
Karlsruhe 21 Schweine-Kannibalismus auf Karlsruher Bauernhof - Gutachten bringt Kehrtwende: Schwein litt "mehrere Stunden"
Artgerechte Haltung, frisches Futter und stets die tierischen Mitbewohner im Blick. Wer einen Bauernhof betreibt muss auf vieles achten. Vor allem bei der Schweinehaltung ist das von immenser Wichtigkeit. Der Grund: Schweine-Kannibalismus. Ein solcher Fall hatte sich im vergangenen September auf einem Hof in Rüppurr ereignet. "Ein unglücklicher Zufall", wie es hieß. Jetzt, knapp vier Monate später, sind weitere Details ans Licht gekommen, die der Redaktion aus internen Kreisen zugespielt wurden - und den Vorfall in einem anderen Licht erscheinen lassen.
(Symbolbild)
Karlsruhe 3 Nach #OutInChurch Kampagne: Wie tolerant sind die Karlsruher Kirchen gegenüber LGBTQ-Mitarbeitern?
Vor Gott sind alle Menschen gleich - zumindest steht das so in der Bibel. Die Realität sieht oftmals leider anders aus. Diskriminierung, Hass und Verleumdung stehen für viele Menschen auf der Tagesordnung. Keine Ausnahme sind da diejenigen, die sich der LGBTQ-Gemeinschaft zugehörig fühlen. Knifflig wird es dann, wenn eben diese auch noch im Dienst der Kirche tätig sind. Die Folge: Viele verstecken ihre (sexuelle) Identität, um einen Disput mit dem Arbeitgeber zu verhindern. Eine ARD-Dokumentation mit dem Namen #OutInChurch hat nun genau auf dieses Problem aufmerksam gemacht. Ein Grund mehr, um mal bei den Karlsruher Kirchen nachzufragen: Wie steht ihr eigentlich zu Mitarbeitern, die nicht unbedingt ins klassische Kirchenkonzept passen?
LGBTQ-Mitglieder in Karlsruher Kirchen
Karlsruhe 10 Kippt bald die Karlsruher Allgemeinverfügung? OB Mentrup erklärt: "Montagsspaziergänge sind deswegen nicht erlaubt"
Wie das Verwaltungsgericht Karlsruhe am Freitagmorgen bekanntgab, soll ein Eilantrag gegen die Allgemeinverfügung der Stadt Karlsruhe stattgegeben worden sein. Das heißt: Sofern diese Allgemeinverfügung aufgehoben werden würde, dürften "Montagsspaziergänge" auch offiziell stattfinden. In einer Pressekonferenz am Nachmittag teilte Karlsruhes Oberbürgermeister, Frank Mentrup, auf Nachfrage der Redaktion mit, dass nun geplant sei, gegen dieses Urteil Beschwerde einzureichen. Der Grund: Die Stadt befürchtet, dass durch den drohenden Wegfall der Allgemeinverfügung das "politische Signal" verloren gehe.
(Archivbild): Eine Corona-Demonstration in Karlsruhe.
Karlsruhe 11 200 Mitarbeiter fehlen: Städtisches Klinikum in Karlsruhe muss wegen Personal-Ausfall Betten abbauen
Schon vor Wochen bestand die Vermutung: Omikron könnte zu Ausfällen bei der kritischen Infrastruktur führen. Jetzt machen sich bereits die ersten Auswirkungen der deutlich ansteckenderen Variante bemerkbar. Rund 15 Prozent aller betreibbaren Intensivbetten mussten im Karlsruher Klinikum inzwischen gesperrt werden. Der Grund: Immer mehr Personal steckt in der Quarantäne beziehungsweise Isolation fest.
Station im St. Vincentius Klinikum Steinhäuserstraße
Karlsruhe 11 Karlsruher Gesundheitsamt nutzt Daten bisher zehn Mal: Luca-App wird bald nicht mehr genutzt
Sie galt als "das" Kontaktnachverfolgungs-Werkzeug innerhalb der Corona-Pandemie. Doch nun könnte sie bald von der Bildfläche verschwinden: die Luca-App. Sie sollte eine schnelle und lückenlose Kontaktrückverfolgung im Austausch mit den Gesundheitsämtern generieren, doch viele Ämter nutzen sie gar nicht, betrachten sie sogar als unnütz. Teilt das Karlsruher Gesundheitsamt dieselbe Meinung? ka-news.de hat nachgefragt.
Die Seite einer Luca App ist auf einem Display eines Smartphones zu sehen.
Karlsruhe 10 Auf Kuschelkurs mit Corona: Verharmlost ein Karlsruher Spielzeug-Shop mit "Plüsch-Viren" die Pandemie?
Teddybären und Stofftiere - jedes Kind hat in jungen Jahren einen kuschligen Begleiter. Ebenfalls kuschlig, aber weniger "tierisch", kommen da die Plüschfiguren von Tobias Dietrich daher: Er verwandelt Viren, Bakterien und Krankheiten figurativ in Spielzeugwaren und Fanartikel - darunter auch das Corona-Virus. Da stellt sich doch die Frage: Spielerische Wissensvermittlung oder eher makabrer Scherz?
Das Corona-Virus zum Kuscheln?
Karlsruhe 2 Ist das Schlimmste bald überstanden? Karlsruher OB sieht "gute Chancen", dass die Corona-Regeln gelockert werden
Hohe Inzidenzen, aber immer weniger Corona-Patienten in den Krankenhäusern - das ist die aktuelle Corona-Lage in Karlsruhe. Schuld an diesem paradoxen Zustand ist die Omikron-Variante, die inzwischen rund 84 Prozent aller Infektionen in der Fächerstadt ausmacht. Doch laut Oberbürgermeister Frank Mentrup könnte die Fächerstadt ab Februar vielleicht der Wendepunkt bei den Corona-Zahlen bevorstehen.
Oberbürgermeister Frank Mentrup während der Pressekonferenz.
Browserpush
ka-news
Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de
Jetzt Startseite neu laden
Abbrechen