Verena Müller-Witt

Verena Müller-Witt

SEO-Redakteurin
Verena Müller-Witt Verena Müller-Witt kennt ka-news aus ihrer Zeit als freie Mitarbeiterin beim Nachrichtenportal. Nach ihrem Volontariat in der dortigen Nachrichtenredaktion ist sie seit März 2022 als SEO-Redakteurin bei ka-news beschäftigt. Geboren wurde sie 1991 in Karlsruhe, aufgewachsen in der Pfalz (Hagenbach), kam sie zum Studieren wieder zurück in die Fächerstadt.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Verena Müller-Witt schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Karlsruhe 28 Leser berichtet über Gewalt-Vorfall in der S11: Fahrer stößt pöbelnden Fahrgast aus der Bahn und will ihn verletzt zurücklassen
Ein Stadtbahnfahrer, der einen betrunkenen, pöbelnden Mann aus der S11 bei Langensteinbach gestoßen und verletzt haben soll - von diesem schier unfassbaren Vorfall berichtet ein empörter ka-news.de-Leser der Redaktion als Augenzeuge. Was ist geschehen und was tun, wenn ein Fahrgast sich einfach nicht beruhigen lässt?
(Symbolbild)
Karlsruhe 6 Von Antonia bis Zeynep: Beim Karlsruher Meteorologen nachgefragt - warum stürmt es momentan so heftig, Herr Mühr?
Roxana, Ylenia, Zeynep und Antonia - die vier stürmische Damen haben in den letzten Tagen für ganz schön frischen Wind gesorgt. Auch in Karlsruhe waren die Auswirkungen der Stürme deutlich zu spüren - zuletzt in der Nacht auf Montag. Aber warum ist das so und haben diese Wetterphänomene mit dem Klimawandel zu tun? Wir haben beim Karlsruher Diplom-Meteorologen Bernhard Mühr nachgefragt.
Bernhard Mühr ist Mitarbeiter im Forschungsbereich Troposphäre des Instituts für Meteorologie und Klimaforschung am Karlsruher Institut ...
Karlsruhe Kommt die zweite Booster-Impfung für alle? Karlsruher Klinik-Chef Michael Geißler erklärt: "Eine generelle Empfehlung ist nicht sinnvoll"
Erst gab es die Doppelimpfung, dann den ersten Booster. Nun wird zunehmend die Frage nach einer zweiten Booster-Impfung, beziehungsweise der vierten Impfung, laut. Der Unterschied: Während die erste Auffrischungsimpfung für alle empfohlen wird, hält man sich bei der zweiten Dosis noch bedeckt. Völlig zurecht, findet Michael Geißler, medizinischer Geschäftsführer des Städtischen Klinikums in Karlsruhe. Denn: Eine zweite Booster-Impfung sei nur für bestimmte Personengruppen sinnvoll.
Michael Geißler ist medizinischer Geschäftsführer am Städtischen Klinikum in Karlsruhe.
Karlsruhe 5 Kommt nach den Corona-Lockerungen wieder ein Sorgen-Herbst? Klinik-Chef und OB appellieren: "Eine Genesung mit Omikron allein reicht nicht"
Das Bund-Länder-Treffen ist vorbei, die Corona-Lockerungen sind beschlossen. Das heißt: Bis zum 20. März sollen die Corona-Maßnahmen weitläufig zurückgenommen werden. Allerdings nicht alle auf einmal, sondern in drei Einzelschritten. Diese Schritte seien ein absolutes Muss, wie Oberbürgermeister Frank Mentrup und Klinik-Chef Michael Geißler auf einer Pressekonferenz am Donnerstag betonen, um Situationen wie in Dänemark zu vermeiden. Doch um im Herbst und Winter nicht wieder von vorne anzufangen, müsste die Zeit jetzt genutzt werden, um die Corona-Impfungen voranzutreiben. Denn: Eine Genesung mit Omikron allein, bilde keinen ausreichenden Schutz.
(Symbolbild)
Karlsruhe 4 Karlsruher Politiker über Corona-Demonstrationen vor der Haustür: "Das ist kein politischer Diskurs, sondern Einschüchterung"
Dass Politiker in Krisensituationen für das Volk häufig zur roten Fahne werden, ist nicht neu. Die Coronapandemie und die damit einhergehenden Auswirkungen auf den Menschen sind da keine Ausnahme. Was innerhalb dieser Krise allerdings immer mehr zum Trend avanciert ist der Corona-Demonstrationszug, der bis zum Wohnanwesen der Politiker führt. Jüngstes Beispiel: Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Viele seiner Kollegen - und er selbst - kritisieren dieses Vorgehen. Wir haben darum bei unseren vier Karlsruher Bundestagsabgeordneten in Berlin und unseren Landtagsabgeordneten in Stuttgart nachgefragt: Habt ihr bisweilen auch schon solche Erfahrungen gemacht?
Impfgegner und Kritiker der Corona-Maßnahmen demonstrieren. (Symbolbild)
Karlsruhe 12 Volkswohnung Karlsruhe stellt neues Konzept vor: So soll hohen Mieten künftig der Riegel vorgeschoben werden
Bezahlbarer Wohnraum in Karlsruhe ist knapp. Nicht nur, dass die Mietpreise immer mehr in die Höhe steigen, auch die Flächen für Neubauten halten sich in der Fächerstadt in Grenzen. Eine Option, um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, sieht die Karlsruher Volkswohnung und die Stadt Karlsruhe darin, ab sofort ein Ankaufskonzept für Mehrfamilienhäuser in den urbanen Stadtteilen umzusetzen. Damit sollen vor allem ältere Wohneigentümer angesprochen werden, bei denen die "Nachfolge" noch nicht geklärt ist.
Die Volkswohnung Karlsruhe hat sich ein neues Ankaufskonzept überlegt.
Karlsruhe 52 Autos und Fahrräder runter von der Kaiserstraße! CDU-Fraktion will mit Zufahrtssystem eine reine Flaniermeile schaffen
Schaufenster, die zum Einkaufen einladen, danach ein Kaffee to go oder einfach nur ein gemütlicher Spaziergang entlang der Kaiserstraße. Die nun bahnfreie Karlsruher Innenstadt soll zum Verweilen und Flanieren einladen, während der Verkehr durch die Kombilösung geführt wird. Kurzum: ein Paradies für jeden Fußgänger. Doch laut der Karlsruher CDU-Fraktion sei die Kaiserstraße noch weit von einer "Flaniermeile" entfernt. Der Grund: Die Innenstadt gerate immer mehr ins Visier von parkplatzsuchenden Autofahrern und zu schnell fahrenden Radlern. Die Fraktion fordert ein Zufahrtsverhinderungssystem - aber das kostet Geld.
Kaiserstraße als Flaniermeile
Karlsruhe Bäumchen wechsel dich! FKF verpasst Weihnachtsbaum am Karlsruher Marktplatz ein Narrenbaum makeover
Trotz Corona hat sich der Festausschuss Karlsruher Fastnacht (FKF) unter dem Motto "MirKönneNetNixMache" auch dieses Jahr etwas ganz besonderes für alle Fastnachts und Faschings-Fans einfallen lassen. Pünktlich um 11.11 Uhr wurde der Weihnachtsbaum auf dem Karlsruher Marktplatz in einen Narrenbaum verwandelt. Laut FKF-Präsident Michael Maier stand dieses Vorhaben schon länger auf der "To Do"-Liste des FKF. Die besten "Bäumchen-Bilder" findet ihr hier zum Durchklicken.
Karlsruhe Marktplatz: Vom Weihnachtsbaum zum Narrenbaum
Karlsruhe Tschüss, Corona-Test und Isolation? So blickt Klinik-Chef Michael Geißler den Corona-Lockerungen im Frühjahr entgegen
Die Wintersaison ist bald zu Ende, der Frühling steht vor der Tür. Kommen damit auch die nächsten Corona-Lockerungen? Nach Angaben des Epidemiologen Stefan Brock vom Landesgesundheitsamt könnten nämlich schon da die Testungen und die Isolation für Infizierte wegfallen. Eine berechtigte Überlegung oder noch viel zu früh? Laut dem medizinischen Geschäftsführer des Städtischen Klinikums Karlsruhe, Michael Geißler, ist dieses Vorhaben unter Umständen möglich, aber mit Vorsicht zu behandeln.
Ein medizinischer Mitarbeiter entnimmt einer Frau für einen Corona-Test einen Abstrich.
Karlsruhe 3 Boni, Zuschüsse oder Ruhm und Ehre? Warum Karlsruhes Apotheken jetzt auch gegen Corona impfen - und wie es bisher läuft
Nachdem der erste Ansturm auf die "Booster-Impfungen" erstmal nachgelassen hat, scheint es in Karlsruhe nur so von Impfangeboten zu wimmeln. Zusätzlich sind seit dem 8. Februar auch drei Karlsruher Apotheken in das Impfgeschehen der Fächerstadt involviert und dürfen Impflinge ab sofort "zur Nadel bitten". Aber rentiert sich das für die jeweiligen Häuser überhaupt, wenn stadtweit die Nachfrage nach Corona-Impfungen wieder zurückgeht? Und: Was springt für die Karlsruher Apotheker dabei heraus? ka-news.de hat bei den Inhabern genauer nachgefragt.
Eine Schülerin steht nach ihrer Impfung gegen das Coronavirus vor einer Apotheke.
Karlsruhe Nach Vogelgrippe-Fällen in Karlsruhe: Können sich auch Menschen mit dem Virus infizieren?
Erst war es ein Graureiher in der Günther-Klotz-Anlage, danach die Wasservögel im Karlsruher Zoo. Nun muss unbedingt verhindert werden, dass sich die Krankheit auch unter das Hausgeflügel mischt. Die Rede ist von der Vogelgrippe, die sich zunehmend im Südwesten ausbreitet. Denn: Unter Umständen kann diese Krankheit auch vom Tier auf den Mensch übertragen werden. Aber wie akut ist in Karlsruhe die Gefahr einer Infektion?
Ein Schild mit der Aufschrift "Diese Durchgangsvoliere ist vorübergehend geschlossen" hängt im Zoo. (Symbolbild)
Karlsruhe 3 Corona-Endemie im Spätsommer? Karlsruher Klinikchef wagt vorsichtige Prognose zum Pandemieende
Kommt die Corona-Pandemie bald zum Ende? Schon des Öfteren wurde die aktuell vorherrschende Omikron-Variante als möglicher Übergangsvorbote vom Pandemiezustand in die Endemie-Phase tituliert. Jetzt hat auch Klinikchef Michael Geißler eine erste Prognose gewagt. Bis zum Spätsommer könnte der ganze Corona-Spuk in Karlsruhe weitgehend durch sein - sofern die Weiterentwicklung des Virus nicht dazwischenfunkt.
Michael Geißler ist medizinischer Geschäftsführer am Städtischen Klinikum in Karlsruhe.
Karlsruhe 13 Totimpfstoff kommt nach Karlsruhe: Treibt Novavax ab Ende Februar die Impfquote wieder nach oben?
Wie überall in Baden-Württemberg befindet sich auch in Karlsruhe die Nachfrage nach Corona-Impfungen im Sturzflug. Einen Hoffnungsschimmer bietet hier der Novavax Impfstoff, der ab Mitte / Ende Februar in Karlsruhe erwartet wird. Auch Klinikchef Michael Geißler zeigt sich auf der Pressekonferenz am Freitag optimistisch. Der Grund: Mit dem Totimpfstoff könnte die Impfquote beim Klinikum-Personal und in der Bevölkerung doch nochmal an Fahrt aufnehmen.
Die Entwicklung des Corona-Impfstoffs von Novavax ist von der US-Regierung finanziell stark gefördert worden.
Karlsruhe 8 Neue Quarantäneregeln an Karlsruher Schulen und Kitas - OB Frank Mentrup: "539 infizierte Schüler sind (noch) nicht besorgniserregend"
Auch in dieser Woche hat die Omikron-Variante Deutschland und Karlsruhe fest im Griff. Inzwischen liegt die Inzidenz im Stadt- und Landkreis bei knapp 1.200. Da wundert es nicht, dass auch die Schulen und Kitas zunehmend Ausbrüche verzeichnen. Infolgedessen hat das Land einen neuen Handlungsleitfaden bei größeren Ausbruchsgeschehnissen in Kindergärten und Schulen erlassen. Der Punkt: Nur noch die infizierten Kinder sollen sich künftig in Absonderung begeben.
Ein Kind geht mit Maske in eine Schule. Das Robert Koch-Institut (RKI) registriert in einzelnen Regionen Deutschlands besonders viele ...
Karlsruhe 5 Wann kommt die Impfpflicht in Karlsruhe? Rathauschef Frank Mentrup kündigt Verzögerungen an: "Werden Ziel nicht bis Mitte März erreichen"
Impfen oder nicht Impfen? Nach über zwei Jahren Pandemie scheint für viele Personen diese Frage obsolet geworden zu sein. Der Grund: Diejenigen, die noch nicht gegen Corona geimpft sind, werden ihre Meinung wahrscheinlich nicht ändern. Für einige Arbeitnehmer wie beispielsweise aus Krankenhäusern könnte das bald zum Problem werden. Der Grund: Eine einrichtungsbezogene Impfpflicht soll kommen. Doch die kommt jetzt ins Stocken, da seitens des Bundes Vorgaben fehlen. Oberbürgermeister Frank Mentrup macht auf einer Pressekonferenz am Donnerstag jedoch klar: "Die Impfpflicht kommt, wir wissen nur noch nicht, wie sie umgesetzt wird."
(Symbolbild)
Karlsruhe 1 Neue Teststrategie wegen Priorisierung: Was die Karlsruher beim Wechsel von PCR auf Antigentests beachten müssen
Seit dem letzten Bund-Länder-Treffen am 24. Januar steht fest: PCR-Tests sollen künftig nur noch bei bestimmten Gruppierungen angewendet werden. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass der Antigentest zunehmend die eigentlichen Aufgaben seines "großen Bruders" übernehmen wird. Aber wie wird sich dieser Wechsel beim Testen, Freitesten oder auf meinen Genesenenstatus auswirken? Was bereits bekannt ist, hat ka-news.de für euch nochmal zusammengefasst.
Ein Mann lässt sich im neuen Corona-Testzentrum für Antigen-Schnelltests im Neuen Rathaus in Leipzig testen.
Browserpush
ka-news
Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de
Jetzt Startseite neu laden
Abbrechen