Lena Kube

Lena Kube

Volontärin
Lena Kube Lena Kube zog es 2015 für das Studium Wissenschaft-Medien-Kommunikation nach Karlsruhe. Dort war sie als freie Mitarbeiterin in und um Karlsruhe tätig. Vom 1. März 2019 bis 31. August 2020 absolvierte sie als Volontärin bei ka-news.de erfolgreich ihre Ausbildung zur Redakteurin.

Anmerkungen? Hinweise?
Gerne können Sie Lena Kube schreiben. Bitte geben Sie Ihren Namen und ggf. den Link zum Artikel an.

Karlsruhe 17 Schöne Atmosphäre oder chaotisch und hektisch: Das sind die (un-)beliebtesten Plätze in Karlsruhe
An welchen Orten fühlen sich die Karlsruher in ihrer Stadt besonders wohl? Um diese Frage zu beantworten, wurden die Passanten in der Innenstadt befragt. Warum sich die Menschen im Schlossgarten besonders gerne aufhalten - und welche Plätze auf der "Beliebtheits"-Skala auf den untersten Rängen landen.
(Symbolbild)
Karlsruhe 12 Direkter Klassenerhalt: Bengalos am Wildparkstadion - über 500 KSC-Fans empfangen die Spieler
Über 500 KSC-Fans haben die Mannschaft am Sonntagabend vor dem Wildparkstadion empfangen. Die Spieler rund um Trainer Christian Eichner hatten sich im Saisonfinale den direkten Klassenerhalt gesichert. Die Karlsruher Fans zündeten zu diesem Anlass in der Nacht Bengalos, dennoch spricht die Polizei von einer überwiegend friedlichen Feier.
Die Fans empfangen den KSC unter anderem mit dem Zünden von Bengalos.
Karlsruhe 16 Spatenstich auf Fußballplatz: In Daxlanden entstehen 357 neue Wohnungen
Wo einst Fußballtrainings stattfanden, sind jetzt die Bagger angerollt: Im Karlsruher Stadtteil Daxlanden verwandelt sich das ehemalige Stadion in eine neue Wohnsiedlung. Sieben lange und hohe Gebäude, grüne Innenhöfe, eine Kita und eine Tagespflege sollen hier bis zum Jahr 2023 aus dem Boden sprießen. Besonders an den Entwürfen: Pro Wohneinheit stehen nur 0.8 Stellplätze zu Verfügung. "Das heißt, wir müssen erreichen, dass der ein oder andere Bewohner auf das eigene Auto verzichtet", so Oberbürgermeister Frank Mentrup.
Spatenstich für den Bau des neuen Wohnquartiers auf dem August-Klingler-Areal in Karlsruhe.
Karlsruhe 61 Streit um Rheinbrücke beigelegt, aber: "Bau bleibt weiterhin falsch"
Karlsruhes zweite Autobrücke über den Rhein kann - zumindest von rechtsrheinischer Sicht aus - gebaut werden: Das hat der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg am Donnerstag entschieden. Nach zwei Klagen gegen den Planfeststellungsbeschluss haben sich die einzelnen Parteien - die Stadt Karlsruhe, das Land und der BUND - geeinigt. Für letzteren ist das allerdings nur ein Teilerfolg.
Hartmut Weinrebe, Regionalgeschäftsführer des BUND Mittlerer Oberrhein.
Karlsruhe 16 Stockender Ausbau in Karlsruhe: Wie sieht das "Radnetz der Zukunft" aus?
Auf dem Sattel durch Karlsruhe - das ist an vielen Stellen nicht so leicht. Auf dem beengten Verkehrsraum kommen sich die Radler oft mit Autofahrern oder Fußgängern in die Quere. Spezielle Radrouten sollen dieses Problem umgehen und Radlern gleichzeitig den schnellsten Weg durch die Stadt zeigen. Doch der Ausbau der Radrouten stockt - wie geht es mit dem Radnetz in Karlsruhe weiter?
Fahrradfahrer vor Karlsruher Schloss.
Karlsruhe 51 Verändert Corona den Verkehr in Karlsruhe? "Pop-Up-Fahrradstrecken wären eine großartige Alternative"
Das Fahrrad bringt in Zeiten der Corona-Pandemie mehrere Vorzüge mit sich: Es muss - anders als in den Bahnen - kein Mundschutz getragen werden, die Ansteckungsgefahr ist gering und im Gegensatz zum Auto ist das Radeln zudem gut für die Umwelt. Andere Städte haben das schnell erkannt und in den letzten Wochen "Pop-Up-Radwege" ins Leben gerufen. Wie hat sich der Verkehr in Karlsruhe in der Krise entwickelt?
Fahrraddemo in Karlsruhe Ende Mai.
Karlsruhe 16 Von der "Schmuddelecke" zum Wohlfühlort: Wie der Karlsruher Osten sich verändern soll
Billige Kneipen, dunkle Ecken, Rotlichtviertel: Der Osten der Stadt Karlsruhe soll von seinem schlechten Ruf befreit werden und künftig ein attraktiver Stadtteil sein. Dafür sollen sich die Läden gemeinsam vermarkten, der Kronenplatz ein neues Gesicht und private Häuser einen neuen Anstrich erhalten. Wie wird der Osten Karlsruhes in einigen Jahren aussehen? In der neuen ka-news.de Serie "Karlsruhe im Wandel" nehmen wir jeden Dienstag ein anderes Gebiet unter die Lupe.
Luftbilder Durlacher Tor
Karlsruhe 11 Durchfahrt verboten: Kleine Kameras sollen am Karlsruher Zirkel den Verkehr überwachen
Da sich die Karlsruher nicht an die Verkehrsregeln hielten, hat die Stadt am Zirkel im vergangenen Jahr eine Durchfahrtssperre errichtet. Wer seitdem unerlaubterweise die Abkürzung nutzen wollte, musste umkehren. Die Maßnahme hat sich bewährt: Sowohl die eingesetzten Verkehrskameras als auch die Barriere erhalten nun ein "Upgrade" - und die Sperrung wird zur Dauerlösung.
Björn Weiße autofreier Zirkel
Karlsruhe 11 Aktuelle Corona-Lage in Karlsruhe: Nächster Shut-Down noch in weiter Ferne
"Alarmstufe gelb": Stecken sich in einer Woche mehr als 35 von 100.000 Einwohnern mit dem Corona-Virus an, schlägt das Frühwarnsystem in Baden-Württemberg Alarm. Dann werden erste Maßnahmen ergriffen, damit die Zahl der Infektionen nicht weiter steigt. Denn: Klettert der Wert über 50, könnte regional der nächste "Shut-Down" drohen.
(Symbolbild)
Karlsruhe 26 Keine Kaufprämie für Neuwagen: Koalition lehnt "Corona-Autobonus" ab
Um der angeschlagenen Wirtschaft unter die Arme zu greifen, steht die Idee einer Kaufprämie für Autos im Raum. Doch aus den Reihen der Klimaschützer wird Protest laut - auch in Karlsruhe. Ihr Vorwurf an die Politik: Die Corona-Krise und die Klima-Krise würden gegeneinander ausgespielt. Am Dienstag berät in Berlin der Koalitionsausschuss über finanzielle Hilfen für die Industrie und den umstrittenen "Autobonus".
(Symbolbild)
Karlsruhe 78 Neue Karlsruher "Shoppingmeile": Wie die Billigläden an der Kaiserstraße vertrieben werden sollen
Heruntergelassene Jalousien, verblasste Schilder und alter Beton: Die Kaiserpassage soll eine attraktive Shoppingmeile sein, doch die Realität ist eine andere. Damit Karlsruhe wieder an Attraktivität gewinnt, sind an allen Ecken und Enden der Stadt Maßnahmen geplant. In der neuen ka-news.de Serie "Karlsruhe im Wandel" nehmen wir jeden Dienstag einen anderen Stadtteil unter die Lupe. Heute: Wie wird sich die Karlsruher "Shoppingmeile" in Zukunft verändern?
Schluss mit Billigläden und Leerständen: Die Stadt Karlsruhe möchte die Innenstadt aufwerten.
Karlsruhe 16 Karlsruhe hat jetzt eine Magnetschwebebahn! Erste Tests im Herbst - Eröffnung 2021
Eine Bahn, die wie von Geisterhand über den Schienen schwebt: Klingt nach Zukunftsmusik - ist aber in Karlsruhe am KIT schon heute Realität. Dort wird die rund 80 Meter lange Teststrecke der Magnetschwebebahn "SupraTrans" aufgebaut. Erste Fahrten für die Forschung sollen noch diesen Herbst möglich sein, die offizielle Eröffnung ist im Jahr 2021.
Sieht aus wie ein Achterbahnwaggon - schwebt aber ohne Berührung über den Schienen.
Karlsruhe 16 Karlsruhe Ahoi: Ist künftig ein Seenot-Rettungsschiff unter städtischer Patenschaft unterwegs?
Karlsruhe ist ein "Sicherer Hafen": Seit 2019 trägt die Stadt dieses Siegel und nimmt zusätzliche Geflüchtete aus der Seenotrettung auf. Nun soll ein nächster Schritt folgen: Ist auf dem Mittelmeer bald ein Rettungsschiff unter badischer Flagge unterwegs? 
Karlsruhe soll die Patenschaft für ein Schiff übernehmen - so der Vorschlag aus dem Gemeinderat. (Symbolbild)
Karlsruhe Corona-Lage am Städtischen Klinikum: Verdachtsfälle trudeln jeden Tag ein
Das Städtische Klinikum ist derzeit noch immer im Krisen-Modus. Obwohl am Mittwoch kein einziger Corona-Patient im Karlsruher Krankenhaus behandelt wird, werden die Vorsichtsmaßnahmen aufrecht erhalten. Jeder Neuzugang wird auf das Virus "gescreent" - begutachtet oder befragt - und bei Verdacht bis zum Eintreffen der Testergebnisse auf einer separaten Station untergebracht.
Medizinischer Geschäftsführer des Städtisches Klinikums Uwe Spetzger.
Karlsruhe 1 Städtisches Klinikum wächst: Neues "Haus M" könnte zum Corona-Ausweichkrankenhaus werden
Inmitten des Städtischen Klinikum steht ein riesiger Neubau - das "Haus M". Mit über 2.000 Räumen wird es das Karlsruher Krankenhaus erweitern. Obwohl die Inbetriebnahme erst 2021 geplant war, könnten schon Ende des Jahres die ersten Patienten in die Zimmer einziehen. Denn: Sollte im Herbst eine zweite Corona-Welle über das Land hereinbrechen, könnte sich "Haus M" noch vor der Fertigstellung in ein "Ausweichkrankenhaus" verwandeln.
Das neue Betten- und Funktionshaus "M".
Karlsruhe 28 Neue Holzart steht fest: Diese Bank wird künftig auf dem Karlsruher Marktplatz stehen
Wie sollen die Bänke auf dem neuen Karlsruher Marktplatz aussehen? Drei Varianten standen zur Auswahl, die Bürger durften "Probesitzen" und das passende Holz ließ lange auf sich warten. Doch nun hat sich der Gemeinderat für einen "Siegertyp" entschieden - und schon im Herbst sollen zehn der neuen Bänke aufgestellt und eingeweiht werden.
Bänke Marktplatz
Browserpush
ka-news
Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de
Jetzt Startseite neu laden
Abbrechen