Checkliste für den Kauf Ihres Eigenheims

Das Traumhaus oder die Wunsch-Eigentumswohnung sind gefunden. Lage, Infrastruktur, Umfeld – alles stimmt. Diese Punkte sollten Sie jetzt noch prüfen:

Ist der Preis angemessen?
Wer derzeit seinen Traum von den eigenen vier Wänden verwirklichen will, hat es schwer. Das Angebot ist knapp, die Nachfrage hoch. Für den Laien ist es schwierig einzuschätzen, ob der geforderte Preis für eine Immobilie angemessen ist. Das Internet bietet viele Möglichkeiten sich zu informieren: Vergleichen Sie die aktuellen Angebote in den gängigen Immobilienportalen. Wer auf Nummer sicher gehen will, kann sich an einen Immobilienexperten wenden. Ein seriöser Makler kennt die Region, den Ort, das Viertel und kann
Kunden mit seinen Marktkenntnissen individuell beraten.

Erwerbsnebenkosten einplanen
Bei der Finanzierung sollten Sie neben dem Kaufpreis auch die Erwerbsnebenkosten einkalkulieren. Darunter versteht man alle Kosten, die unmittelbar mit dem Kauf der Immobilie in Zusammenhang stehen, zum Beispiel
die Maklerprovision, die Grunderwerbssteuer und die Notarkosten. Insgesamt können diese bis zu 15 Prozent der Kaufsumme betragen.

Modernisierungsbedarf prüfen lassen
Bestandsimmobilien können vor allem beim Kaufpreis punkten. Doch Vorsicht: Häufig besteht noch Modernisierungsbedarf. Das sollten Käufer berücksichtigen – sowohl bei der Finanzierung als auch bei der zeitlichen Planung. Lassen Sie deshalb Ihre Wunsch-Immobilie von einem Experten unter die Lupe nehmen, der sinnvolle Modernsierungspakete schnürt. Denn isolierte Einzelmaßnahmen erzielen oft nicht den gewünschten Effekt. So verpufft die Wirkung einer neuen Heizungsanlage, wenn sie in ein schlecht
gedämmtes Haus eingebaut wird.

Energieausweis vorlegen lassen
Der Energieausweis dokumentiert den energetischen Zustand eines Gebäudes. Er gibt Ihnen Aufschluss darüber, wie hoch der Energieverbrauch Ihrer Traumimmobilie ist und zeigt Energiesparpotenziale auf.

Protokolle von Eigentümerversammlungen einsehen
Planen Sie, eine Eigentumswohnung zu kaufen, dann lassen Sie sich die Protokolle der  Eigentümerversammlungen der letzten Jahre zeigen. Hier finden Sie Hinweise auf eventuelle Streitigkeiten unter den Eigentümern oder geplante Sanierungsmaßnahmen. Informieren Sie sich, ob in der Vergangenheit
ausreichend Instandsetzungsrücklagen gebildet wurden.

weitere infos: www.lbs-bw.de

Mehr zum Thema
LBS Karlsruhe:
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.