Vorbei mit dem harten Training, Schluss mit den antreibenden Worten von Marco: Für die tapferen Teilnehmer der 1. Karlsruher Fitness-Challenge war der letzte Tag mit ihrem Coach gekommen.

Mehr Muskeln, weniger Fett!

In den sechs Wochen gab es aufs und abs: Die sieben Teilnehmer klagten über Muskelkater, haben starke Veränderungen an ihrem Körper bemerkt und waren bei manchen Trainings kurz davor abzubrechen.

Doch: Aufgeben kam nicht in Frage! Die Kandidaten haben weiter an sich geglaubt, die Zähne zusammengebissen und alles gegeben. Und dieser Einsatz und das harte Training hat sich für unsere Athleten ausgezahlt: Die Leistung einiger Teilnehmer hat sich um mehr als 40 Prozent gesteigert. Ein wahnsinniges Ergebnis: "Ich habe am Anfang nicht damit gerechnet, dass ihr dermaßen Gas gebt und euch so stark steigert. Ich bin begeistert von eurem Einsatz," lobt Marco seine Schützlinge bei der Abschlussveranstaltung vergangene Woche.

Der Trainer erklärt weiter stolz: "Ich habe mit den Teilnehmer den gleichen Workout vom ersten Abend nochmal gemacht: Kniebeugen, Liegestütz, Treppensteigen usw. Im ersten Workout mussten wir nach zwei Runden abbrechen, weil die Gruppe nicht mehr konnte. Doch nun haben alle drei Runden geschafft."

Die wahre Herausforderung steht erst bevor

Für den Trainer ist damit das oberste Ziel erreicht: Alle sind fitter geworden und haben gelernt, Sport und gesunde Ernährung in ihr Leben einzubeziehen. Und auch die Teilnehmer sind- trotz harten Trainings- froh, an der Fitness-Challenge teilgenommen zu haben.

Nun sind die Teilnehmer auf sich allein gestellt und die größte Herausforderung steht ihnen erst bevor: Bewegung weiterhin in ihrem Leben zu integrieren, sich Termine für Sport zu setzen und ohne Trainer an der Sache zu bleiben. Schaffen dies die Teilnehmer in den nächsten Monaten, so haben sie den Sprung in ein fitteres Leben geschafft.

Alle Infos zu Fit-in und den Trainings unter: http://www.fit-in.de/und https://www.facebook.com/pages/Fit-in-FitnessClubs/218920964787448?ref=ts&fref=ts

Mehr zum Thema karlsruher-fitness-challenge: