Rund 7.800 Zuschauer sahen einen echten Derbykandidaten, obwohl Wai Key Star (78:10) laut Jockey Eduardo Pedroza „noch ziemlich grün“ unterwegs war. Laut Wöhler ist der nächste Schritt nun klar: „Er geht jetzt direkt ins Derby.“ Zum dritten Mal Zweiter in einem Gruppe-Rennen wurde El Loco. „Er war im Rennen sehr eifrig und wollte sich nicht beruhigen“, sagte Jockey Adrie de Vries. „Er war noch sehr unerfahren im Einlauf und verlor die Linie. Der Sieger ist aber auch kein schlechtes Pferd.“ Derbyambitionen hegen auch der Dritt- und Viertplatzierte. Beide benötigen längere Wege, waren sich die Trainer Mario Hofer vom Dritten Noble House und Andreas Löwe (San Salvador) einig.

Tickle Me Blue im Kronimus Diana Trial
El Loco-Coach Markus Klug konnte sich wenigstens mit dem Sieg im Kronimus Diana Trial trösten. Das Listenrennen für dreijährige Stuten über 1.800m ist mit 25.000 Euro dotiert. Die von Klug betreute Tickle Me Blue (23:10) musste mächtig kämpfen, um die vor Ort trainierte Whole Lotta Rosie zu bezwingen. „Wir sind sehr zufrieden“, so Klug. „Sie hat keine Diana Nennung. Wir werden wohl mir Ihr nach Chantilly in das Gruppe-Rennen gehen,  das wir vor zwei Jahren mit Wunder gewonnen haben.“

weitere Informationen: www.baden-racing.com
 

Mehr zum Thema baden-racing: Baden Racing