Die mit 55.000 Euro dotierte Gruppe 3-Prüfung über 1.400m zählt zu den wichtigsten Rennen für zweijährige Pferde in Deutschland. In der Siegerliste, die bis ins Jahr 1859 zurückreicht, finden sie viele große Namen, allen voran 1876 die ungarische Wunderstute Kincsem. Sie gewann in den Folgejahren drei Mal den Grossen Preis von Baden.

Nur den Stuten vorbehalten war das erste sportliche Highlight, der Berenberg Cup. Das mit 25.000 Euro verbundene Listenrennen sicherte sich die dreijährige Shy Angel im Besitz von Jaber Abdullah. Im Sattel saß Eduardo Pedroza. „Wir hatten immer ein gute Meinung von ihr“, sagte Trainer Wöhler. Endlich hat es mal geklappt. Wie es mit ihr weitergeht, wissen wir noch nicht.“
 
 
Mehr zum Thema baden-racing: Baden Racing