Ötigheim Volksschauspiele Ötigheim: Kult-Musical "Der kleine Horrorladen" kommt auf Deutschlands größte Freilichtbühne

Es ist immer ein besonderes Erlebnis, der Besuch der Volksschauspiele in Ötigheim. (Schon) die Location ist außergewöhnlich, keine Frage. Mit "Der kleine Horrorladen" kommt nun ein Klassiker-Stoff auf die pittoreske Freilichtbühne. Das wird spannend!

Eine romantische Liebesgeschichte, schrullige Charaktere und schräge Typen, Musik im Stil der 1960er Jahre, dazu eine gehörige Prise schwarzer Humor sind der Dünger für die coolste singende Pflanze, die Deutschlands größte Freilichtbühne je gesehen hat. Wir haben den engagierten Regisseur Stefan Haufe zum kurzen Gespräch gebeten.

"Der kleine Horrorladen" - ein zeitloser Stoff!

Auf die Frage, was das Spannende daran ist, den "Horrorladen" zu inszenieren, antwortet Haufe: "Das Stück ist großartiger Stoff und erfordert immer wieder neue Tricks und Kniffe. Es ist insgesamt einfach eine wunderschöne Aufgabe!" Und: "Kultmusical trifft Freilichtbühne" wird getitelt - birgt diese Melange eine besondere Magie? "Gerade in den Abendstunden wohnt der Szene ein ganz besonderer Zauber inne", freut sich Haufe schon auf die kommenden Aufführungen.

Ist "Der kleine Horrorladen" zeitlos? Haufe ist sich sicher: "Ich glaube, das Stück taugt zum Klassiker und hat - nicht zu vergessen - zahllose, treue Fans. Ich inszeniere den 'Horrorladen' zum ersten Mal, es ist ein absolutes Lieblingsstück von mir und macht mich richtig glücklich!"

Szene "Der kleine Horrorladen"
Szene "Der kleine Horrorladen" | Bild: Lukas Tüg

Insgesamt können maximal bis zu 875 Besucherplätze in Ötigheim vergeben werden, und natürlich werden die allgemeinen Corona-Regeln eingehalten. Der Kartenvorverkauf für das Stück "läuft gut", Interessierte sollten sich daher durchaus beeilen, sich Tickets zu sichern.

Haufe: "Stück macht (mir) unglaublich Spaß"

Abschließend bringt Regisseur Haufe noch einmal seine Freude über die Inszenierung zum Ausdruck: "Das Stück macht (mir) unglaublich Spaß und macht auch stolz. Alle Beteiligten agieren hier höchst professionell, es herrscht große Begeisterung allerseits. Zudem erhalten wir großen Zuspruch und positives Feedback seitens der Zuschauer!"

Freilichtbühne Ötigheim
Freilichtbühne Ötigheim | Bild: Jochen Klenk

"Der kleine Horrorladen" ist absoluter Kult, nicht nur am New Yorker Broadway, wo das Stück Rekorde brach. Pressekollegen nennen den Film eine "schräge Musical-Verfilmung für Trash-Fans" - dies jetzt in Ötigheim in der Freilichtbühne erleben zu können, ist eine ganz vortreffliche, auch ungewöhnliche Szenerie. Der Film von 1986 war übrigens für die "Besten Effekte" und für die "Beste Musik" Oscar-nominiert.

Hygiene- und Sicherheitsregeln gelten weiterhin!

Wichtiger Hinweis: Aufgrund der geltenden Kontaktbeschränkungen dürfen pro Auftrag nur Tickets für Personen eines Haushalts gekauft werden. Die Haushaltszugehörigkeit wird vor Ort überprüft. Hygiene- und Sicherheitsinformationen für den Theaterbesuch finden Interessierte zudem hier.

Tickets für "Der kleine Horrorladen" gibt es über diesen Link und telefonisch unter 07222/968790. Lust, Gutscheine zu verschenken? Hier gibt es die Möglichkeit dazu.

Termine: 30. Juli und 31. Juli, jeweils 20.30 Uhr, Freilichtbühne, Ötigheim

 

www.volksschauspiele.de

 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.