Karlsruhe Die Ikone unter den Rollern: Vespa startet in Karlsruhe durch

Die Ikone unter den Rollern, die Vespa, ist aktuell eher selten auf den Straßen und in den Innenhöfen zu sehen. Das soll sich jetzt ändern, denn die Graf Hardenberg-Gruppe erweitert als universeller Mobilitätspartner ihr Sortiment und ergänzt diese Kultmarke.

Geschäftsführer Christian Welling und Projektleiterin Jasmin Karle haben sich klar als Vespa-Fans geoutet, wie es dazu kam und wie es sich anfühlt mit der Vespa nach Italien zu fahren, haben die beiden im Gespräch verraten.

Herr Welling, wie kamen Sie auf die Idee einen Vespa-Store zu eröffnen?

Herr Welling: "Zum 16.Geburtstag meines Sohnes wollte ich ihm eine Vespa kaufen. Doch als wir loszogen, um diese zu kaufen mussten wir feststellen, dass es in Karlsruhe keinen Vespa-Händler mehr gibt. Erst im Umland sind wir fündig geworden. Nach dem Anruf bei Piaggio Deutschland wurde schnell klar, dass wir als universeller Mobilitätspartner unser Angebot mit dieser kultigen Marke ergänzen."

Klingt, als würden Sie mit der Vespa mehr als nur eine Marke verbinden?

Herr Welling: "Auf jeden Fall! Die Vespa drückt pure Lebenslust aus und bringt italienisches Flair nach Karlsruhe. Zu meinem 18. Geburtstag habe ich mir eine Vespa PX 200 gekauft, seitdem habe ich ständig eine Vespa. Als junger Mann bin ich früher mit meiner Vespa nach Italien an die Riviera gefahren und habe dort Urlaub gemacht."

Die Vespa, eine Ikone unter den Rollern. | Bild: © Copyright Graf Hardenberg-Gruppe

Wie spannend war es für Sie mit der Vespa durch den Gotthardtunnel zu fahren?

Herr Welling: "Bei Kilometer 13 fängt der Motor im Gotthardtunnel oft an zu stottern, man spricht von einem Fluch. Ich bin aber problemlos durchgekommen. Allerdings hatte ich bei meiner ersten Fahrt nach Italien kurz vor der Schweizer Grenze einen Kolbenfresser. Es war aber trotzdem eine tolle Reise, ein Abenteuer das ich nicht missen will"

Für wen eignet sich eine Vespa?

Frau Karle: "Für jeden! Vespas sind bunt und jung und machen Spaß. Grundsätzlich ist die Zielgruppe von 16 bis 99, weil es total einfach ist mit Vespas zufahren."

Was macht die Vespa so besonders?

Herr Welling: "Die Vespa ist die Ikone unter den Rollern. Das einzigartige Design, die Qualität, die Fahreigenschaften und die Solidität der Vespa sind Gründe dafür, dass sie sich zu einer Kultmarke etabliert hat. Meine Vespa ist mittlerweile 14 Jahre alt und sieht immernoch aus wie neu. Außerdem kann mittlerweile fast jeder Vespa fahren, denn das Fahrgefühl gleicht einem Fahrrad nur in schnell. Mit einer Vespa kommt man schnell von A nach B, muss keinen Parkplatz suchen, und hat eine zuverlässige Alternative zum ÖPNV, die zugleich äußerst rentabel ist."

Die legendäre Kultmarke Vespa jetzt in Karlsruhe exklusiv bei Graf Hardenberg. | Bild: © Copyright Graf Hardenberg-Gruppe

Welchen Service bieten Sie als Graf Hardenberg Ihren Vespa-Kunden?

Frau Karle: "Wir haben zahlreiche Finanzierungsmöglichkeiten für fast jedes Budget. Falls Ihre Vespa kaputt gehen sollte oder gewartet werden muss, haben wir eine eigene Vespa-Werkstatt. Im Stadtgebiet Karlsruhe holen wir Ihre Vespa kostenfrei ab und stellen Ihnen für diesen Zeitraum eine kostenlose Ersatz-Vespa. Auch in unserer Autowerkstatt profitieren Sie davon, denn als Ersatzmobilität bieten wir unter anderem auch Vespas an. Falls Sie das Fahrgefühl einer Vespa kennenlernen möchten, können Sie sich einen Roller für eine Wochenend-Tour ausleihen."

Frau Karle, Sie haben extra einen Führerschein gemacht für die Vespa?

Frau Karle: "Für die kleine Motorisierung braucht man gar keinen Motoradführerschein, hier reicht der normale B Führerschein für das Auto. Für die 125er Version, die etwas flotter unterwegs ist benötigt man einen A1 Führerschein. Da gibt es seit diesem Jahr eine tolle Sonderregelung, wenn man den B Führerschein schon 5 Jahre hat, kann man mit ein paar Stunden in der Fahrschule die Qualifikation ganz ohne Prüfung bekommen. Seitdem düse ich mit der Vespa auch mal durch die Stadt und freue mich schon jetzt auf den Frühling."

 

Besuchen Sie unsere Homepage unter www.grafhardenberg.de

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.