Browserpush
 

Karlsruhe UNESCO City of Media Arts: Karlsruhe ist Kreativstadt

Karlsruhe ist der Geheimtipp für Liebhaber kreativer Kultur: Eine Stadt zwischen Barock und Moderne, Tradition und Aufbruch. Im November 2019 kürte die UNESCO Karlsruhe zu Deutschlands erster City of Media Arts. Die Verbindung von IT, Wissenschaft, Forschung und Kunst reicht weit in die Vergangenheit und ist sicherlich auch darin begründet, dass Deutschlands erste technische Universität in Karlsruhe beheimatet ist. Hier entstand die erste Fakultät für Informatik in Europa und auch heute, als Exzellenzuniversität ist das KIT Innovationszentrum und Kreativschmiede in vielen Bereichen.

Das renomierte ZKM | Zentrum für Kunst und Medien

Bereits 1989 wurde das ZKM| Zentrum für Kunst und Medien gegründet, das heute weltweit zu den renommiertesten Medienkunstinstitutionen zählt. Neben diesem Herzstück der Medienkunstszene kann die badische Metropole am Rhein sich einer enormen Fülle kultureller Angebote und Einrichtungen rühmen – von einer aktiven Kleinkunstszene über bedeutende Galerien, überregionale Großevents (zurzeit Corona bedingt auf den virtuellen Raum verlegt), Filmfestivals, erstklassige Theater und Museen bis hin zur Hochkultur von Oper bis Ballett.

Bild: Betty Riekmann

September bis Dezember 2020: Kunstfestival "Seasons of Media Arts"

Kunst gehört ins Museum? Falsch. In Karlsruhe findet man Kunst auf der Straße. Die "Seasons of Media Arts" sind ein Outdoor-Kunst-Festival. Verschiedene Video-, Sound- und Lichtinstallationen, Projektionen an Fassaden und Straßen, künstlerische Interventionen und experimentelle Veranstaltungen von internationalen und lokalen Künstler, Initiativen und Institutionen werden von September bis Dezember 2020 mitten in der Innenstadt präsentiert. Besucher werden aufgefordert, sich interaktiv mit Fragen zu Umwelt, Politik, Diversität oder Demokratie im Zeitalter sozialer Medien auseinanderzusetzen. Durch partizipatives Videospiel, bewegungsbasierte Recherchen und den Einbezug von virtueller Realität im zeitgenössischen Tanz wird der Stadtraum zu Bühne, Forum oder Spielplatz seiner Bewohner und Besucher.

Im Rahmen des Festivals finden Veranstaltungen und Events bei den Independent Days | Internationale Filmfestspiele Karlsruhe, Jazzclub Karlsruhe, jubez Stadtjugendausschuss Karlsruhe, Kulturzentrum Tempel und im ZKM | Karlsruhe statt.

Bild: Michael Bielicky, Kamila B. Richter, Alex Wenger

Die Kunstwerke

Zu finden sind die "Seasons of Media Arts" Werke an verschiedenen Orten im gesamten Stadtraum. Dazu zählen der große See des Schlossgartens, Gleis Drei am Hauptbahnhof, die Günther-Klotz-Anlage, der Platz der Menschenrechte oder die Via Triumphalis. Auch wird es Medienkunstwerke in Schaufenstern, am Werderplatz, in der Kinemathek Karlsruhe, auf dem Turmberg oder im Zoologischen Stadtgarten zu entdecken geben. Alle Werke lassen sich mit der browserbasierten App UrbanExplorAR über zwei unterschiedliche Nutzungs-Modi ansteuern: mithilfe der Standortfreigabe und Augmented Reality können die Werke in ihrer realen Umgebung erkundet werden. Zusätzlich bietet die App biografische und inhaltliche Informationen zu Arbeiten und Künstlern.

Bild: Ulf Langheinrich
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen