Browserpush
 

Karlsruhe Relaxen auf Weltniveau? UNESCO sorgt für Entspannung in der Therme Vierordtbad

Kultur im Liegen in entschleunigter Umgebung einwirken lassen: In der Therme Vierortbad findet die Veranstaltungsreihe "SOUNDS OF LIFE“ statt, komponiert vom Karlsruher Multi-Instrumentalisten Kris Felix Bauer. Im Rahmen eines UNESCO-Projekts gefördert, besteht das Format aus Musik und Projektionen.

Eine audiovisuelle Komposition erwartet seit November in der "Rotunde Vierordtbad“ das Publikum: Der Karlsruher Künstler Kris Felix Bauer hat "SOUNDS OF LIFE“ komponiert, sie wird vom Veranstalter als "360 Grad-Komposition“ bezeichnet, bei der die Zuschauer kreisförmig auf Liegen im Raum Platz nehmen. Die Gäste können sich durch das Zusammenspiel aus Musik und Bildern während der Vorstellung in eine entschleunigte Welt fallen lassen. Die Live-Konzerte und die Installationen können mit einem Besuch der Therme verbunden werden und direkt aus der Therme nach dem Aufguss besucht werden.

Entschleunigung auch bei der Komposition selbst

An dem Soundtrack – grob zwischen New Age, Elektro, Rock und Folk gehalten – hat Bauer bereits seit zehn Jahren gearbeitet. "Geschrieben hat sich ‚SOUNDS OF LIFE‘ sozusagen von selbst“, meint er. "Ich komponiere praktisch von morgens bis abends und habe versucht, sämtliche Emotionen des menschlichen Seins in Musik auszudrücken – daher der Titel.“ Um die Entschleunigung, die er ausdrücken wollte, auch im Entstehungsprozess zu empfinden, setzt er sich keine zeitliche Deadline. "Darüber hinaus nehme ich immer nur dann auf, wenn ich Muse habe“ Dadurch habe er in seinem Studio jede Komposition in der jeweiligen Stimmung aufgenommen, in der er sich während der Aufnahme auch selbst befand.

Der Karlsruher Komponist Felix Kris Bauer hat rund zehn Jahre an dem Stück gearbeitet
Der Karlsruher Komponist Felix Kris Bauer hat rund zehn Jahre an dem Stück gearbeitet |

Konzert als Mischung aus vorproduzierter Musik und akustischer Darbietung

Das Material besteht aus vorbereiteter Hintergrundmusik, die in der Rotunde über nach unten abstrahlende Lautsprecher abgespielt wird. Dazu kommt Akustikgitarre und Gesang – letzteres wird live und teilweise sogar ohne Verstärkung dargeboten, um unmittelbarer auf die Zuhörer zu wirken. "Andere Stücke spiele ich komplett live mit akustischer Gitarre und Gesang – hier variiere ich ebenfalls mit und ohne Mikrofon“, erklärt Bauer seinen Ansatz auf Nachfrage. Dabei werden die Bilder in die Kuppel der Rotunde projiziert.

Teil der "UNESCO City of Media Arts“-Initiative

Das Projekt wird zusammen mit den Bäderbetrieben Karlsruhe und der Stadt Karlsruhe im Rahmen von "UNESCO City of Media Arts“ umgesetzt: Der Titel der UNESCO als Teil des sogenannten "Creative City Network“ dient dazu, kulturelle Vielfalt zu fördern. Er wurde der Stadt Karlsruhe 2019 – als eine von 17 Städten weltweit verliehen.

Das Projekt SOUNDS OF LIFE schließt sich der Reihe der vielen weiteren neuen Angebote an, die die Therme seit der Wiedereröffnung im Herbst 2021 zu bieten hat. Die coronabedingte Zwangsschließung wurde dazu genutzt, die Therme umzubauen, neu zu gestalten und zu erweitern. Nun findet man dort eine neue Großraumsauna für bis zu 70 Leute, einen neuen Außenbereich, den sogenannten "Solehof“ mit drei Außenbecken, die verschiedene Anwendungen ermöglichen und neue Ruheräume.

Die Therme Vierordtbad wahrt weiterhin ihren historischen Charakter, was auch an und in der Rotunde sichtbar wird. Mit der großen Saunaanlage, dem Badehaus, den Ruhemöglichkeiten, den Außenbereichen, dem kulturellen Angebot, der Physiopraxis "Christian Konz“ sowie dem Kosmetikinstitut "Comfort & Schönheit“ bietet sie ein perfektes Zusammenspiel von Wärme, Wasser und Wohlbefinden.

Der neue Außenbereich und Solehof der Therme Vierordtbad
Der neue Außenbereich und Solehof der Therme Vierordtbad | Bild: Andreas Stephany

Direkt von der Therme zum Konzert und Lichtinstallation

Seit dem Start im November waren fast alle Konzerte von SOUNDS OF LIFE ausverkauft, die Rückmeldungen sind überwältigend, so Bauer, ihn erreichen demnach Mails, wonach Zuhörer tief bewegt waren.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe wird das Stück zum einen als kostenlose Installation für Thermenbesucher aufgeführt, die Ausschnitte aus den Kompositionen zeigt und rund 20 Minuten dauert – hier sind keine Musiker anwesend, die Musik ist vorproduziert. Bei der Variante als Live-Konzert dauert die Vorführung laut Bauer rund 50 Minuten.

Die rund 20-minütige Installation ist dieses Jahr noch am 16., 28. Und 30. Dezember erlebbar und natürlich viele weitere Termine im nächsten Jahr.

Vom 17. bis 19.Dezember findet abends jeweils ein etwa 50-minütiges Konzert statt. Der Konzertbesuch kostet 22 Euro, für Thermenbesucher 17 Euro. Am 26.12. findet ein Weihnachtsspecial statt, am 05.01.22 eine Ladies-Night sowie ein Neujahrs-Special am 08.01.22.

Mehr Informationen, Tickets und Termine unter https://www.ka-vierordtbad.de 

 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen