Die Scavenger Hunt ist eine moderne Form der Schnitzeljagd. Anders als bei dem deutschen Äquivalent müssen sich die Teilnehmer*innen jedoch nicht linear durch festgelegte Aufgaben arbeiten. Über eine eigens programmierte App gilt es ab dem 4. Oktober, an die 150 knifflige Aufgaben in freier Reihenfolge gemeinsam zu lösen: Ob Rätseln, Basteln, Verkleiden,
Schauspielern, Dichten oder Sport, hier kommt garantiert jeder auf seine Kosten – und das ganz kostenlos! Gewonnen hat am Ende das Team, das die meisten Punkte sammeln konnte – für Kreativität gibt es natürlich BonusPunkte. Das Konzept lässt jede Scavenger Hunt für die Teams zu einem Erlebnis werden, bei dem sie ihre Stadt für sich neu entdecken.

Zu gewinnen gibt es zahlreiche Preise aus der Karlsruher Kultur und Freizeit im Gesamtwert von über 2.000 €, welche am 22. Oktober in einer feierlichen Preisverleihung an die besten zehn Teams vergeben werden.

Wer kann mitmachen? „Jeder, der Lust hat, seine Stadt auf eine neue Art und Weise zu erleben und dabei Ecken zu entdecken, die man vorher noch nicht kannte!“, versichert Stephan Theysohn, Themenmanager Kultur bei der KTG Karlsruhe Tourismus GmbH. Ein besonderer Fokus liegt auf den Studierenden der vielen Karlsruher Hochschulen. „Natürlich dürfen jedoch alle interessierten Bürger*innen an der Veranstaltung teilnehmen“, fügt er hinzu. Denn: Auch „alten Hasen“ können mit Sicherheit noch neue Facetten 
ihrer Stadt erkunden.

Alle Informationen zur Scavenger Hunt sowie zur kostenlosen Anmeldung gibt es unter www.kultur-in-karlsruhe.de/ScavengerHunt.