Karlsruhe Nicht nur BILLY, PAX und Hotdogs: IKEA Karlsruhe erweitert Angebot um Photovoltaik-Anlagen

Der Strom kommt aus der Steckdose? So einfach ist es nicht, Strom muss schließlich irgendwie produziert werden. Mit einer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach können Eigenheimbesitzer ihren eigenen Energiebedarf produzieren und überschüssigen Strom ins Netz einspeisen. Wie das geht? Mit den Solarprodukten von IKEA.

IKEA ist ein schwedisches Einrichtungshaus, Svea Solar ein schwedischer Anbieter von Photovoltaikanlagen. Seit 2020 arbeiten die beiden Unternehmen in Deutschland zusammen. "IKEA bringt mit der Kooperation den Nachhaltigkeitsgedanken auf eine neue Ebene, das Unternehmen möchte die Kunden dazu animieren, ihren eigenen Strom zu produzieren - und das möglichst einfach und zu einem erschwinglichen Preis", erklärt David Gibson, Geschäftsführer von Svea Solar Deutschland. 

"Aus diesem Grund haben wir zusammen mit IKEA ein Photovoltaikangebot entwickelt, das zu den Kunden, deren Zuhause und dem Energiebedarf passt. Aufgrund unserer Erfahrung, unserer Produkte und Garantie entsprechen wir den IKEA-Standards an Qualität und Sicherheit. Die Kunden wissen, dass sie Svea Solar vertrauen können und wir die gleichen Standards wie IKEA erbringen."

Bild: pexels.com/Vivint Solar

Kostenlose Beratung vor Ort

In der Karlsruher Filiale findet sich direkt neben dem Restaurant der Info-Stand für die Solaranlagen. Die Kunden können sich an dem Board informieren und bei Interesse kostenlos eine Anfrage stellen. Innerhalb von ein oder zwei Tagen, so der Anspruch von Gibson an sein Team, gibt es einen telefonischen Erstkontakt, bei dem genauer abgefragt wird, was sich der Kunde von einer PV-Anlage wünscht.

"Nach dem ersten Gespräch kommt ein Techniker und schaut sich die Lage vor Ort an, dokumentiert die Gegebenheiten und berät die Kunden zu unseren Produkten", so Gibson weiter: Soll Strom ins Netz eingespeist werden, brauchen die Kunden eine Ladestation für das E-Auto oder wie viele Module passen auf das Dach. Nach dem ersten Termin gibt es ein verbindliches Angebot. Die Beratung durch die Experten von Svea Solar ist kostenlos. 

Positives Feedback und viele Kunden im Süden

Wer sich dann für eine PV-Anlage von IKEA und Svea Solar entscheidet, muss im Schnitt etwa vier Wochen warten, bis die Anlage installiert wird. Etwa 40 Solaranlagen bringt Svea Solar pro Monat auf die Dächer seiner Kunden. "In Zukunft möchten wir weiterhin wachsen, deswegen werden wir in den IKEA-Einrichtungshäusern weitere Info-Walls aufbauen und, wenn es dann wieder erlaubt ist, direkt im Markt erste Info-Gespräche führen und über die Vorteile von Photovoltaik aufklären", sagt Geschäftsführer David Gibson.

Bild: IKEA.de

Ein Plus für den Kunden: Die Qualität, Zuverlässigkeit und ein günstiger Preis, das überzeugt. Das Feedback der Kunden, auch aus der Region, ist sehr positiv. "In Baden-Württemberg haben wir die meisten Kunden - klar, hier scheint ja auch oft die Sonne" sagt David Gibson und lacht. "Die Nachfrage hat in den letzten Jahren auf dem Solar-Markt stark zugenommen, das liegt auch an der Politik und das die Menschen nachhaltiger leben möchten und sich mit dem Thema Umweltschutz beschäftigen."

Bild: IKEA.de

"IKEA möchte für die Vielen da sein. Deswegen ist es für uns von Mehrwert, wenn wir einen starken Kooperationspartner wie SVEA Solar haben, der den vielen Menschen hier die Möglichkeit bietet über eine eigene kostengünstige PV-Anlage ihren eigenen Strom zu erzeugen", ergänzt Tim Geitner, Market Manager IKEA Karlsruhe.

Auch IKEA hat sich das Thema schon lange zu Herzen genommen: Bis 2030 etwa sollen alle Produkte aus natürlichen oder recycelten Materialien bestehen. Die Niederlassungen setzen auf Strom aus erneuerbaren Energieformen wie Windkraft oder eine Photovoltaikanlage auf dem Dach. Das IKEA Einrichtungshaus in Karlsruhe sammelt Regenwasser für die Toilettenspülung und Kühlung und Heizung geht ebenfalls klimafreundlich, zudem ist das Gebäude an das Fernwärmenetz der Stadtwerke Karlsruhe angeschlossen. "IKEA nimmt Nachhaltigkeit ernst, daher hat Svea Solar einen passenden Partner gefunden. Ich freue mich schon auf die Entwicklungen und die Zusammenarbeit in den kommenden Jahren", so David Gibson abschließend. 

Möchtest du mehr über deine Möglichkeiten und Vorteile mit Svea Solar erfahren? Dann nimm an einem der beiden Webinare teil:

Dienstag 25. Mai /18-19 Uhr

https://register.gotowebinar.com/register/6767192117924258319

Donnerstag 27. Mai /18-19 Uhr

https://register.gotowebinar.com/register/1419265416957104399

 

Weitere Infos gibt es auf www.ikea.de/solar

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.