Nach über 10 Jahren Bauzeit war es am Samstag endlich so weit. Die U-Strab - und somit auch die Haltestelle im Basement im ETTLINGER TOR - wurde eröffnet. Mit offiziellem Banddurchschnitt und musikalisch untermalt beginnt pünktlich zum Weihnachtsshopping eine neue Ära im Center.

Ab dem 16. Dezember gibt es wieder drei "lange Donnerstage" im ETTLINGER TOR

Zukünftig ist das ETTLINGER TOR ganz einfach mit der Bahn erreichbar – sei es mit der innerstädtischen Stadtbahn oder den S-Bahnen aus der umliegenden Region. Egal ob Achern, Rastatt, Ettlingen, Linkenheim-Hochstetten, Wörth oder Germersheim, es ist kein Umsteigen mehr nötig und die Besucher kommen von der Haltestelle direkt in das Center. Mit der Eröffnung der U-Strab lohnt sich die Bahnfahrt besonders an den Donnerstagen 16., 23. und 30. Dezember. Dann heißt es wieder bis 22 Uhr einkaufen. Ideal in der Weihnachtszeit, um nach Feierabend auf Geschenkesuche zu gehen oder zwischen den Jahren etwas umzutauschen.

"Wir freuen uns sehr über die neue Haltestelle im Basement unseres Ettlinger Tor Centers. Die kurzen Wege für alle Kunden und Mitarbeiter sind toll. In zwei Minuten ist man von der Haltestelle direkt im Herzen des Centers angekommen und kann alle Shops trockenen Fußes erreichen. Das ist doch gerade jetzt im Winter ein echter Vorteil. Außerdem freuen wir uns, dass so viele Bahnen aus dem Umland quasi direkt ins Center fahren. Bequemer kann man seine Einkäufe nicht mehr erledigen", so Anne Klausmann, Center-Managerin des ETTLINGER TOR .

Das könnte Sie auch interessieren

ETTLINGER TOR sorgt für weihnachtliche Stimmung

Wöchentlich gibt donnerstags, freitags und samstags ein glanzvolles musikalisches Festprogramm auf der Weihnachtsbühne im Basement. Unterschiedliche Bands und Künstler versetzen die Besucher in feierliche Weihnachtsstimmung. Auf der Bühne schmücken neben dem bekannten überdimensionalen Weihnachtsbaum zahlreiche rote Christsterne die Weihnachtswelt.

Zahlreiche Lichter zaubern eine besinnliche Atmosphäre und vermitteln ein Gefühl von geschmückten Tannen­bäumen und Lichter­ketten im ...
Zahlreiche Lichter zaubern eine besinnliche Atmosphäre und vermitteln ein Gefühl von geschmückten Tannen­bäumen und Lichter­ketten im Vor­garten. Da bummelt es sich doch gleich doppelt so schön! | Bild: Thomas Riedel
Das könnte Sie auch interessieren

Himmlischer Service und Weihnachtsengel

Neben dem musikalischen Rahmenprogramm bietet das ETTLINGER TOR zudem einen himmlischen Service an, um das Weihnachtsshopping für die Besucher möglichst entspannt zu gestalten. Dieser enthält Pagen-Service rund um den Einkauf. Außerdem verteilen Weihnachtsengel an allen Adventsamstagen kleine süße Überraschungen an die Centerbesucher. Auch am 24. Dezember und 31. Dezember hat das Einkaufscenter in der Karlsruher City bis 14 Uhr für die Kunden geöffnet.

Ein Allround-Geschenketipp ist übrigens der Centergutschein. Dieser ist unter dem Weihnachtsbaum immer eine gute Idee. So kann sich der oder die Beschenkte selbst etwas Passendes aussuchen und kann diesen in allen teilnehmenden Geschäften einlösen. Viele große Markennamen wie Zara, Mango, Hollister, Swarovski, Rituals und viele mehr nehmen den Gutschein an und erfüllen somit individuelle Wünsche.

Beim Rondellplatz ist der Eingang zum Kunsthandwerker-Pop-up-Store im Ettlinger Tor zu finden
Der Eingang des ETTLINGER Tor beim Rondellplatz | Bild: jodo-foto / Joerg Donecker Karlsruhe (jodo-foto Karlsruhe)

Maßnahmen in Zeiten von Corona

Auch wenn dieses Jahr erneut diverse Corona-Regeln beachtet werden müssen, können alle Besucher mit einem rundum guten Gefühl einkaufen. Umfangreiche Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen sorgen für ein sicheres Einkaufen. Diese können auf der Center-Website eingesehen werden.