Browserpush
 

Karlsruhe Musikalisches "Silberjubiläum" in der Stadtkirche

Bereits 25 Jahre in der Evangelischen Stadtkirche Karlsruhe: Kirchenmusikdirektor Christian-Markus Raiser prägt die kirchliche "Musiklandschaft" vor Ort im Herzen der Stadt

"Wir Kirchenmusiker sind Zehnkämpfer", beschreibt der Kirchenmusikdirektor und Organist Christian-Markus Raiser sein Fachgebiet. Der Zehnkampf sei im Sport die Königsdisziplin, das gelte auch für die Orgel, gerne die "Königin der Instrumente" genannt. Es sei spannend, mit Händen und Füßen vieles gleichzeitig zu bedienen. Er kam vor 25 Jahren aus Stuttgart nach Karlsruhe, die Stelle in der Stadtkirche am Marktplatz – zusammen mit der Kleinen Kirche – sei eine der attraktivsten in der Landeskirche, „mit drei tollen Orgeln und zwei phantastischen Chören“.

Übernahme des 115-jährigen Bach-Chors und Gründung des CoroPiccolo

"Die Stadtkirche wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört – der Wiederaufbau hat lange gedauert, damit hatten meine Vorgänger noch zu kämpfen." Raiser sollte die Kirche wieder zu dem Zentrum für die Landeskirche machen – den Auftrag versucht er nach wie vor, zu erfüllen: Er übernahm den mittlerweile 115 Jahre alten Bach-Chor Karlsruhe und gründete parallel einen kompakteren Kammerchor, den CoroPiccolo.

Jener Chor feiert gleichermaßen sein 25jähriges Jubiläum, was am 21.11.21 mit einem Chorkonzert ("Tröstliches von Bach") gefeiert wird, begleitet vom 25 Jahre alten Barockorchester, das Raiser ebenfalls mitgegründet hat.

Bereits 115 Jahre alt: Der Bachchor Karlsruhe besteht insgesamt aus rund 100 Mitgliedern (Foto: Evangelische Stadtkirche Karlsruhe)
Bereits 115 Jahre alt: Der Bachchor Karlsruhe besteht insgesamt aus rund 100 Mitgliedern (Foto: Evangelische Stadtkirche Karlsruhe) | Bild: Stadtkirche Karlsruhe

Highlights: Johannes-Passion mit dem Badischen Staatsballett und Auftritte für Angela Merkel

Bisherige Höhepunkte während seiner Amtszeit? Raiser erinnert sich gerne an die getanzte Johannes-Passion von Bach zusammen mit dem Badischen Staatsballett zurück. Ebenfalls eine schöne Erinnerung: Auf dem Bundesparteitag der CDU konnte er bereits zwei Mal für Angela Merkel spielen und ihr eine CD überreichen. Das schlimmste Erlebnis war hingegen der Lockdown 2020, wo alle musikalischen Weihnachtsgottesdienste abgesagt werden mussten. "Die musikalische Christvesper [24. Dez., d. Red.] mit 1.300 Leuten in der Kirche, mit Chor und Orchester, hat immer eine besondere Atmosphäre." Auch aktuell sei es nicht einfach, mit dem Bach-Chor aus rund 100 Mitgliedern unter Corona-Bedingungen zu proben.

Weihnachtslieder-Singen am 1.Advent

Von den Hürden lässt er sich nicht abschrecken: Seit 25 Jahren findet das "Advents- und Weihnachtslieder-Singen für Jung und Alt" statt, mit Bläsern und Chor. Die Veranstaltung am 1. Advent (28.11.) gilt als "Publikumsmagnet" zum Mitsingen und Zuhören. Dabei werden wie jedes Jahr Spenden für Straßenkinder in Brasilien gesammelt.

Weihnachtsoratorium als Brauch

Am 2. Advent (5.12.) führt der Bachchor das Weihnachtsoratorium von Bach auf, mit dem auch von ihm gegründeten Camerata 2000 Symphonieorchester. Beginn: 17 Uhr / Beginn 19.30 Uhr "Das Weihnachtsoratorium gehört für viele Leute zur Adventszeit wie der Adventskranz, die Zimtsterne und die Kugeln am Baum! Den Wunsch möchten wir gerne erfüllen." Auch sonst ist der "Adventskalender" gefüllt: Am 3. Advent (12.12.) werden bei der Veranstaltung "Klangpracht für zwei Alphörner und Orgel" verschiedene Werke aufgeführt – und am 4. Advent (19.12.) findet ein Chorgruppenkonzert aus Advents- und Weihnachtsliedern mit dem Cantus Juvenum Mädchen- Knabenchor Karlsruhe statt, der von Raiser vor 15 Jahren gegründet wurde und insgesamt fast 160 Kinder und Jugendliche umfasst. Der Eintritt ist frei.

2021 als "Jahr der Orgel"

Dazwischen bleibt anderweitig Unterhaltung geboten: Aktuell geht das "Jahr der Orgel" zu Ende, dazu findet in der Kleinen Kirche jeden Mittwoch um 12.15 Uhr Orgelmusik statt (außer an Feiertagen und in Schulferien).

Die barocke Rémy-Mahler-Orgel wurde 2005 eingeweiht – sie ist eine von zwei Orgeln in der Stadtkirche, in der Kleinen Kirche existiert die 2019 eingeweihte Lenter-Orgel (Foto: Evangelische Stadtkirche Karlsruhe)
Die barocke Rémy-Mahler-Orgel wurde 2005 eingeweiht – sie ist eine von zwei Orgeln in der Stadtkirche, in der Kleinen Kirche existiert die 2019 eingeweihte Lenter-Orgel (Foto: Evangelische Stadtkirche Karlsruhe) | Bild: Stadtkirche Karlsruhe

Seit 25 Jahren: Neujahrskonzert mit zwei Trompeten und Orgel

Und schließlich spielt Raiser gemeinsam mit zwei alten Studienkollegen das Neujahrskonzert, ebenso eine Tradition. Am 1. Januar werden Werke von Händel, Mozart und Brahms geboten, mit zwei Trompeten und Orgel. "Wir gehen anschließend mit dem Neujahrskonzert auf eine kleine Tournee, die sich durch den halben Januar zieht." Sie spielen in Kirchen, waren bereits in Basel und im Elsass. Das Programm ist jedes Jahr neu, nur der Abschluss mit dem Konzert des italienischen Barockkomponisten Francesco Manfredini bleibt gleich. "Das ist unser Markenzeichen!", meint Raiser.

 

 

Förderverein

CDs und Bücher als Weihnachtsgeschenk

 

Bild: Stadtkirche Karlsruhe

 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen