Angeblich werden 2022 weltweit rund 3,9 Millionen Fahrzeuge weniger produziert

Die „Dürre“ traf beispielsweise Computerfabrikanten, Smartphone-Produzenten – und viele KFZ-Hersteller. Dieses Jahr sollen weltweit 3,9 Millionen Fahrzeuge weniger als geplant gebaut werden, zitiert das „Handelsblatt“ eine Schätzung der Beratungsgesellschaft Alix Partners, aufgrund fehlender Halbleiter. Jener Lieferengpass wiederum hatte zur Folge, dass der Gebrauchtwagenmarkt zunehmend nachgefragt wurde – und Gebrauchtfahrzeuge entsprechend teurer wurden.

Autohaus Müller - Honda 2022
Honda HR-V, Umfangreiches Platzangebot, Multimedia-System und Sicherheitspaket | Bild: MATTHEW HOWELL

Eigene Chip-Kapazitäten als „Ausweg“

Einer der Hersteller, die nicht betroffen sind: Die japanische Marke Honda produziert selbst Chips. „Aktuell sind wir bei Honda wirklich in der glücklichen Lage, dass wir viele Fahrzeuge und Modelle direkt sofort oder nur mit sehr kurzer Lieferzeit bekommen können“, erklärt Ingo Müller, einer der beiden Geschäftsführer der Filiale Honda Müller in Ettlingen, die im letzten Jahr ihr 55-jähriges Jubiläum feierte. Bei anderen Herstellern seien derzeit bis zu 15 Monaten Lieferzeit im Gespräch, meint er. Bei Honda würden indes neue Kundenbestellungen etwa der Modelle Jazz, Cross-Star, Civic und CRV innerhalb von zwei bis drei Monaten ausgeliefert.

Autohaus Müller - Honda 2022
Der SUV wechselt automatisch zwischen Benzin- und Elektro-Antrieb, je nach Effizienz – laut Honda überwiegt angeblich der Elektrobetrieb | Bild: MATTHEW HOWELL

Auch beim neuen SUV-Hybrid-Modell HR-V nur geringe Lieferzeiten

 „Selbst bei dem komplett neuen Honda HR-V-Hybrid und bei unserem Honda E – ein Elektrofahrzeug – haben wir nur drei bis vier Monate Lieferzeit.“ Den H-RV bewirbt der Hersteller als „selbstladenden Elektro-Hybrid mit umfangreicher Sicherheitsausstattung und viel Platz“. Im SUV-Coupé können die hinteren Sitze auf vielfältige Weise umgeklappt werden, sodass beispielsweise eine große, ebene Ladefläche entsteht. Im Benzinmodus wird ein Generator angetrieben, der den Elektromotor lädt. Im Sicherheitspaket sind moderne Fahrassistenten enthalten, darunter ein Kollisionswarnsystem, das bei Bedarf abbremst und eine Bergabfahrhilfe. Als Durchschnittsverbrauch gibt der Hersteller 5,4 Liter an.