Sonntag, 17. Juli 2022

1. Konzert mit Christian-Markus Raiser

Den Beginn des Orgelsommers 2022 gibt Christian-Markus Raiser, Kirchenmusikdirektor, Kantor an der Ev. Stadtkirche Karlsruhe und Veranstalter des Internationalen Orgelsommers. In seinem Programm stellt er, sowohl französisch und deutsch, Barock und Romantik gegenüber, zwei Epochen, zwei musikalische Traditionen an zwei Orgeln. Das Programm geht dabei von Nicola de Grigny über Bach bis hin zu Robert Schumann, Franz Liszt, Louis Vierne und César Franck.

Seit 1996 ist Raiser Kantor an der Ev. Stadtkirche und damit für die musikalischen Geschicke im "Herzen der Stadt" verantwortlich. Neben den Orgelkonzerten ist er auch für den ältesten Chor Karlsruhes, den Bachchor, den von ihm gegründeten Kammerchor CoroPiccolo Karlsruhe und die Singschule Cantus Juvenum verantwortlich. Zahlreiche Konzerte in In- und Ausland und Produktionen mit verschiedenen Institutionen sowie die Zusammenarbeit mit dem SWR zeugen von seiner vielseitigen musikalischen Arbeit.

Das passende Ticket zur Veranstaltung können sie hier kaufen.

Kirchenmusikdirektor Christian-Markus Raiser ist seit 1996 Kantor und Leiter der Kirchenmusik an der Evangelischen Stadtkirche Karlsruhe.
Kirchenmusikdirektor Christian-Markus Raiser ist seit 1996 Kantor und Leiter der Kirchenmusik an der Evangelischen Stadtkirche Karlsruhe. Orgel: Prag Basilika | Bild: ev. Stadtkirche Karlsruhe

Sonntag, 24. Juli 2022

2. Konzert mit Andrew Forbes, Glasgow

Der junge begabte Schotte Andrew Forbes bietet in seinem Programm neben französischem und deutschem Barock natürlich auch Musik aus Großbritannien, so vom seinerzeit bekanntesten Komponisten Englands, William Byrd, aber auch aus späteren Epochen wie Percy Whitlock, James MacMillan und Charles Hubert Hastings Perry. Dazu gesellen sich noch der amerikanische Komponist William Albright und die französische Komponistin Nadia Boulanger, bei der musikalische Größen wie Ravel oder Bernstein verkehrten.

Andrew Forbes ist mehrfach ausgezeichnet und Musikdirektor an der Kathedrale in Glasgow.

Das passende Ticket zur Veranstaltung können sie hier kaufen.

Andrew Forbes ist mehrfach ausgezeichnet und Musikdirektor an der Kathedrale in Glasgow.
Andrew Forbes ist mehrfach ausgezeichnet und Musikdirektor an der Kathedrale in Glasgow. | Bild: ev. Stadt Kirche Karlsruhe

Sonntag, 31. Juli 2022

3. Konzert mit Amelie Held, New York

Die ursprünglich aus Karlsruhe stammende junge Organistin Amelie Held ist bereits eine gefragte Künstlerin, die durch die Musikmetro-polen dieser Welt wie Mailand, Paris, Zürich, London, Boston, New York sowie Sankt Petersburg tourt. Mit nur 22 Jahren veröffentlichte sie ihre erste CD im Rahmen des Himmeroder Orgelsommers. In ihrem Programm sind das monumentale "Ad nos ad salutarem undam" von Franz Liszt zu hören sowie Transkriptionen von Bachs Chaconne aus der Partita Nr. 2 d-moll für Violine ihrerseits und Präludium und Fuge b-moll aus dem Wohltemperierten Klavier, transkripiert von Max Reger. Ebenfalls erklingt Liszts symphonische Dichtung "Der heilige Franziskus von Paula auf den Wogen schreitend", ebenfalls in einer Bearbeitung von Max Reger.

Das passende Ticket zur Veranstaltung können sie hier kaufen.

Amelie Held ist in Karlsruhe geboren spielt aber auch erfolgreich in den Musikmetropolen dieser Welt wie Mailand, Paris, Zürich, London, ...
Amelie Held ist in Karlsruhe geboren spielt aber auch erfolgreich in den Musikmetropolen dieser Welt wie Mailand, Paris, Zürich, London, Boston, New York und Sankt Petersburg. | Bild: ev. Stadtkirche Karlsruhr / A. Held

Sonntag, 7. August 2022

4. Konzert mit Hans-Jürgen Kaiser, Fulda

Der Orgelbeauftragte des Bistums Fulda, Hans-Jürgen Kaiser, welcher ebenda am Hohen Dom seit 1989 wirkt, bietet ein stilistisch vielseitiges Programm mit Muffat, Duruflé, Franck und Mendelssohn Bartholdy. Dazu kommt eine ad-hoc-Improvisation über ein im Konzert gegebenes Thema. Kaiser hat seit 1990 einen Lehrauftrag an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz für Orgelimprovisation und Orgelliteratur inne, seit 1995 ist er dort Universitätsprofessor für Improvisation. Zusammen mit Barbara Lange war er der Haupt-herausgeber des ersten ökumenischen kirchenmusikalischen Lehrwerks "Basiswissen Kirchenmusik“. Zahlreiche CD-Einspielungen zeigen Hans-Jürgen Kaisers musikalische Arbeit und die Domorgel zu Fulda.

Das passende Ticket zur Veranstaltung können sie hier kaufen.

Herr Kaiser hat seit 1990 einen Lehrauftrag an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz für Orgelimprovisation und Orgelliteratur inne.
Herr Kaiser hat seit 1990 einen Lehrauftrag an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz für Orgelimprovisation und Orgelliteratur inne. | Bild: ev. Stadtkirche

Sonntag, 14. August 2022

5. Konzert mit Przemyslaw Kapitula, Warschau

Der international konzertierende Organist Przemyslaw Kapitula aus Warschau ist Profi für die hierzulande kaum bekannte polnische romantische Orgelmusik von Mieczysław Surzyński und Feliks Nowowiejski. Seit 1991 ist er Leiter des "Internationalen Festivals der Sakralmusik" sowie seit 1994 Leiter des Orgelfestivals "Die Orgel der Kathedrale" in Warschau. Kapitula veröffentlichte zahlreiche Fernseh-, Rundfunk- und Plattenaufnahmen. In seinem rein romantischen Programm erklingen neben Werken der polnischen Komponisten Surzyński, Nowowiejski und Chopin auch Werke der italienischen Komponisten Felice Moretti und Vincenzo Petrali, des britischen Komponisten Alfred Herbert Brewer und des Franzosen Alexandre Guilmant. Damit ist dies das wohl internationalste Programm des Orgelsommers.

Das passende Ticket zur Veranstaltung können sie hier kaufen.

Seit 1991 ist Herr Kapitula Leiter des "Internationalen Festivals der Sakralmusik" sowie seit 1994 Leiter des Orgelfestivals "Die Orgel ...
Seit 1991 ist Herr Kapitula Leiter des "Internationalen Festivals der Sakralmusik" sowie seit 1994 Leiter des Orgelfestivals "Die Orgel der Kathedrale" in Warschau. | Bild: ev. Stadtkirche Karlsruhe

Sonntag, 21. August 2022

6. Konzert mit Nathan Laube, Rochester

Auch der Abschluss des Internationalen Orgelsommers beginnt zunächst an der wunderbaren französisch-barocken Rémy Mahler – Orgel mit der dazugehörigen Musik von Nicola de Grigny und Jean-Philippe Rameau. Französisch-romantisch geht es dann an der Steinmeyer-Orgel weiter mit Charles-Valentin Alkan, einem bereits seinerzeit vergessenen Komponisten und großen Klaviervirtuosen. Impressionistisch folgt dann Maurice Duruflé und sein Schüler Jehan Alain, dem Bruder der bekannten Organistin Marie-Claire Alain. Den Abschluss bildet Franz Liszts Sonate h-moll in einer Bearbeitung von Nathan Laube selbst. Der vielfach ausgezeichnete junge Organist gibt Konzerte in Europa, Amerika und Asien. Seit 2020 ist er Professor für Orgel an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart.

Das passende Ticket zur Veranstaltung können sie hier kaufen.

Nathan Laube ist Rochester in der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart.
Nathan Laube ist Rochester in der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart. | Bild: Joseph Routon Haddonfield,NJ

Alle Ticket zu den aktuellen Veranstaltungen