Karlsruhe Wissen erfolgreich vermitteln

So ziemlich jeder weiß, was das bedeutet: Langweilige oder konfuse Schulungen, Dozenten oder Trainer, die keinen Draht zu ihren Teilnehmern haben, Schulungen ohne nennenswerte Ergebnisse … In der Tat entscheidet die Qualität der Trainer und Dozenten maßgeblich über den Erfolg von Qualifizierungsmaßnahmen. Doch dafür können Lehrende etwas tun und selbst noch einmal die Schulbank drücken. Der IHK-Zertifikatslehrgang „Train the Trainer“ vermittelt, worauf es bei der Unterrichts- bzw. Seminargestaltung ankommt und trainiert den motivierenden Umgang mit erwachsenen Teilnehmern. Das IHK-Bildungszentrum Karlsruhe (IHK-BIZ) startet den Klassikerlehrgang wieder im Februar.

Wer Kollegen im Arbeitsumfeld unterrichtet, Kunden schult oder regelmäßig mit Azubis arbeitet, weiß, wie anspruchsvoll Erwachsenenbildung ist. Denn fachliches Know-how allein reicht bei weitem nicht aus, um Teilnehmer für die Thematik zu gewinnen und bei Laune zu halten. Entscheidend sind ebenso pädagogische Souveränität, Empathie und Kommunikationsstärke. „Hier setzt der ‚Train the Trainer (IHK)‘-Lehrgang an“, erläutert IHK-Lehrgangsorganisatorin Brigitte Schiller. „Die Teilnehmer erhalten sofort umsetzbare Tipps für einen anregenden Unterricht und trainieren ihre sozialen und kommunikativen Kompetenzen als Trainer. Wenn Ausbilder und Dozenten für Abwechslung und ein gutes Lernklima sorgen, schaffen sie Lernerfolge und profitieren selbst am allermeisten davon, dass ihren Teilnehmern der Unterricht Spaß macht.“

Tipps für die Praxis

Praxisnah vermittelt der Lehrgang unter anderem, wie Trainer und Dozenten ihren Unterricht strukturiert planen und methodisch abwechslungsreich gestalten können. Sie lernen zudem neue Lehr- und Lernmethoden kennen, trainieren in Rollenspielen wichtige Verhaltensweisen und arbeiten an ihren Kommunikationsstrategien. Nicht zuletzt spielt auch das Lösen von Konfliktsituationen eine wichtige Rolle. Humorvoll, abwechslungsreich und mit der nötigen Portion Führungsstärke, so wünscht man sich moderne Trainer und Dozenten.

 

„Train the Trainer (IHK)”
Zertifikatslehrgang, Start: 07. Februar 2019

Informationen, Beratung und Anmeldung:
brigitte.schiller@ihk-biz.de, Tel.: 0721 174-246, www.ihk-biz.de

 

Mehr zum Thema
IHK-Bildungszentrum-Karlsruhe: IHK-Bildungszentrum Karlsruhe GmbH - Berufliche Weiterbildung, Industriemeister, Wirtschaftsfachwirt, Betriebswirt, Bilanzbuchhalter und mehr in Karlsruhe

Wirtschaftskraft und Lebensqualität in der TechnologieRegion Karlsruhe können sich im bundesdeutschen und europäischen Vergleich sehen lassen. Dieses hervorragende Abschneiden resultiert aus einer Vielzahl von Faktoren – einer mit besonderer Bedeutung ist die berufliche Aus- und Weiterbildung im direkten vertrauensvollen Austausch mit den ansässigen Unternehmen und weiteren Bildungseinrichtungen der Region.

Der Bedarf der Wirtschaft nach beruflich exzellent qualifizierten Fach- und Führungskräften führte vor 40 Jahren zur Gründung des IHK-Bildungszentrums Karlsruhe. Dieser Bedarf hat in Zeiten des demografischen Wandels und der fortschreitenden Digitalisierung aller Lebensbereiche eher zu- als abgenommen. Deshalb ist es richtig, in die Qualität der beruflichen Aus- und Weiterbildung ebenso zu investieren wie in die Hochschulbildung.

Die Arbeit des IHK-Bildungszentrums folgt konsequent dem IHK-Auftrag der Wirtschaftsförderung. Wir verfügen über 40 Jahre Erfahrung in der beruflichen Weiterbildung und stehen im engen Kontakt mit zahlreichen Unternehmen unterschiedlichster Branchen. Wir wissen, welche Qualifikationen in der regionalen Wirtschaft gesucht sind und tragen dazu bei, die Fach- und Führungskräfte von morgen bedarfsgerecht und praxisorientiert zu qualifizieren. Dabei wird auch weiterhin dasselbe Leitmotiv gelten, das das IHK-Bildungszentrum Karlsruhe seit seiner Gründung geprägt hat: Aus der Wirtschaft – für die Wirtschaft!
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.