Karlsruhe Gold wert: Weiterbildung zur IHK-Fachkraft Rechnungswesen

„Buchführung“, das klingt spontan nicht gerade sexy. Jedoch, ob Start-up oder Traditionsbetrieb, ohne korrekte Buchführung geht in den Unternehmen nichts: keine Bewertung der eigenen Effizienz und Aufträge, keine Berechnung der Steuerpflichten, keine Unternehmensplanung. Das ist der wahre Grund, warum Fachkräfte, die die Buchungsvorgänge und Unternehmenszahlen im Griff haben, Gold wert und stets gesucht sind. Wer hier durchstarten möchte, und sich später vielleicht im Rechnungswesen und Controlling eine Führungsposition aufbauen will, ist beim IHK-Bildungszentrum Karlsruhe (IHK-BIZ) richtig.

Dort startet im Februar der anerkannte IHK-Zertifikatslehrgang „Buchführung“, der zugleich den ersten von insgesamt vier Schritten zur „IHK-Fachkraft Rechnungswesen und Controlling“ darstellt.

Fit für die Praxis

Im Lehrgang „Buchführung“ erhalten die Teilnehmer ihr Wissensfundament zum betrieblichen Rechnungswesen: Wie bilden sie Geschäftsvorfälle in den Buchungssätzen ab? Was ist in Sachen Umsatzsteuer und Liquidität zu beachten? Neben der Theorie beinhaltet der Lehrgang vor allem Übungen, in denen das Gelernte angewendet wird. „Wer das Zertifikat besitzt, ist fit für die Praxis“, erläutert Lehrgangsorganisatorin Brigitte Schiller das Konzept und den Anspruch des IHK-Lehrgangs. Die Absolventen sollen die Buchführung eines Unternehmens weitgehend eigenverantwortlich durchführen und als Assistenzen bzw. Mitarbeiter in der FiBu oder kaufmännischen Aufgabenfeldern anderer Abteilungen eigenverantwortlich arbeiten können.

Karriere im Blick

„Viele Teilnehmer kommen auf den Geschmack und erkennen die vielfältigen Aufstiegschancen, die sich in diesem Bereich bieten“, ergänzt Brigitte Schiller. Deshalb bietet das IHK-BIZ als weiter aufbauende Qualifizierungen die beiden Zertifikatslehrgänge „Jahresabschluss und betriebliche Steuern“ sowie „Kosten- und Leistungsrechnung“ an. Absolventen aller drei Weiterbildungen erhalten das Gesamtzertifikat „IHK-Fachkraft Rechnungswesen“, das sie als umfassend qualifizierte Fach- und Führungskräfte auszeichnet. On top besteht schließlich die Möglichkeit, mit einem vierten Lehrgangsmodul das Thema Controlling zu vertiefen, um dann das Zertifikat „IHK-Fachkraft Rechnungswesen und Controlling“ in den Händen zu halten. „Wir reden hier von einem Schritt-für-Schritt-Aufstieg. Die Teilnehmer können Beruf und Weiterbildung miteinander vereinbaren und nach jedem Modul ihren Verantwortungsbereich im Unternehmen ein gutes Stück erweitern. Sie sammeln Berufserfahrung und bringen ihre Karriere voran, dazu gibt es die IHK-Weiterbildung.“

IHK-Fachkraft Rechnungswesen,

Modul 1: Buchführung Zertifikatslehrgang,

Start: 25. Februar 2019, finanzielle Förderung möglich
Informationen,

Beratung und Anmeldung: brigitte.schiller@ihk-biz.de

Tel.: 0721 174-246,

www.ihk-biz.de

Mehr zum Thema
IHK-Bildungszentrum-Karlsruhe: IHK-Bildungszentrum Karlsruhe GmbH - Berufliche Weiterbildung, Industriemeister, Wirtschaftsfachwirt, Betriebswirt, Bilanzbuchhalter und mehr in Karlsruhe

Wirtschaftskraft und Lebensqualität in der TechnologieRegion Karlsruhe können sich im bundesdeutschen und europäischen Vergleich sehen lassen. Dieses hervorragende Abschneiden resultiert aus einer Vielzahl von Faktoren – einer mit besonderer Bedeutung ist die berufliche Aus- und Weiterbildung im direkten vertrauensvollen Austausch mit den ansässigen Unternehmen und weiteren Bildungseinrichtungen der Region.

Der Bedarf der Wirtschaft nach beruflich exzellent qualifizierten Fach- und Führungskräften führte vor 40 Jahren zur Gründung des IHK-Bildungszentrums Karlsruhe. Dieser Bedarf hat in Zeiten des demografischen Wandels und der fortschreitenden Digitalisierung aller Lebensbereiche eher zu- als abgenommen. Deshalb ist es richtig, in die Qualität der beruflichen Aus- und Weiterbildung ebenso zu investieren wie in die Hochschulbildung.

Die Arbeit des IHK-Bildungszentrums folgt konsequent dem IHK-Auftrag der Wirtschaftsförderung. Wir verfügen über 40 Jahre Erfahrung in der beruflichen Weiterbildung und stehen im engen Kontakt mit zahlreichen Unternehmen unterschiedlichster Branchen. Wir wissen, welche Qualifikationen in der regionalen Wirtschaft gesucht sind und tragen dazu bei, die Fach- und Führungskräfte von morgen bedarfsgerecht und praxisorientiert zu qualifizieren. Dabei wird auch weiterhin dasselbe Leitmotiv gelten, das das IHK-Bildungszentrum Karlsruhe seit seiner Gründung geprägt hat: Aus der Wirtschaft – für die Wirtschaft!
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.