Prof. Dr. Matthias Maier ist bei den Stadtwerken Karlsruhe verantwortlich für den Bereich Trinkwassergewinnung und kennt sich deswegen mit Fragen rund ums Trinkwasser aus. Er plädiert für einen kräftigen Schluck aus dem Wasserhahn.

Unschlagbar günstiger Durstlöscher

"Unser Trinkwasser kommt als jederzeit frisches Produkt äußerst günstig zu unseren Kunden: 0,235 Cent kostet derzeit ein Liter. Das ist für ein so gesundes und gut überwachtes Getränk unschlagbar! Dazu kommt das gute Gefühl, etwas für die Umwelt zu tun: Eine vierköpfige Familie kann ihren Trinkwasserbedarf durch Leitungswasser stillen und dabei ganz ohne weiteren Aufwand pro Jahr 1.224 Euro sparen und gleichzeitig noch die Umwelt um 496 Kilogramm Kohlendioxid entlasten. Das entspricht einer Urlaubsfahrt nach Spanien mit dem PKW! Unser Karlsruher Trinkwasser aus der Leitung kann sich übrigens in puncto Qualität mit jedem Flaschenwasser messen."

 

Nie wieder Kisten schleppen!

Im heißen Sommer muss man keine Kisten schleppen – besonders die Bewohner höherer Stockwerke wird das freuen. Und man kann ganz beruhigt sein, denn der Hahn wird niemals leer sein!

Gerade heute in der Corona - Pandemie spüren wir: Das saubere Trinkwasser aus dem Hahn ist für die Händehygiene  unverzichtbar und damit unschätzbar wertvoll:

"Wir können uns so oft die Hände waschen, wie nötig, und damit die Virenverbreitung aktiv eindämmen. Wo es keine Versorgung mit fließendem, sicherem Wasser und auch keine Abwasserkanalisation gibt, können sich die Menschen nicht auf diese einfache Weise gegen eine Ansteckung schützen."

Prof. Dr. Matthias Maier ist international renommierter Trinkwasserexperte der Stadtwerke Karlsruhe.
Prof. Dr. Matthias Maier ist international renommierter Trinkwasserexperte der Stadtwerke Karlsruhe. | Bild: Stadtwerke Karlsruhe
Das könnte Sie auch interessieren