Browserpush
 

Karlsruhe Die Kita der Zukunft: Pro-Liberis erhält mit Projekt „Kita-Cube“ Förderung zur Entwicklung innovativer Kitas vom Land Baden-Württemberg

Der Kita-Träger setzt auf innovative Ideen, Konzepte und Projekte, um sich auch zukünftig weiterzuentwickeln und multifunktionelle Angebote für den Kita-Alltag umzusetzen. Im kommenden Jahr darf sich Pro-Liberis über eine zusätzliche Unterstützung des Landes Baden-Württemberg freuen.

Mit der Förderung „Trägerspezifische innovative Projekte“ (TiP) unterstützt das Land Baden-Württemberg Kindertageseinrichtungen dabei, innovative konzeptionelle Ideen auf der Grundlage von neuesten pädagogischen Erkenntnissen zu entwickeln, zu erproben und umzusetzen. Gefördert wird das Programm aus Mitteln des Bundes im Rahmen des Gute-KiTa-Gesetzes. Das Förderprogramm richtet sich u.a. an Trägergesellschaften, die durch ein trägerspezifisches, innovatives Projekt nachhaltig an einer Qualitätssteigerung der pädagogischen Arbeit interessiert sind und durch Prozessbegleitung unterstützt werden möchten.

Die gemeinnützige Pro-Liberis gGmbH erhält im Förderzeitraum bis 31.12.2022 eine Förderung in Höhe von 333.897 € zur Umsetzung eines innovativen Gesamtkonzeptes. Die Modellstandorte „Kita Räuberkiste“ und „Kita Burgpiraten“ sollen zu Kitas der Zukunft entwickelt werden: Multifunktionelle Angebote orientieren sich an Bedürfnissen der Kinder sowie der pädagogischen Fachkräfte und sollen vorhandene Lücken schließen, die Kinder zu relevanten Themen bilden und das Personal durch externe Angebote entlasten.

Den Schwerpunkt bildet ein innovativer Themenmix aus Bildung für nachhaltige Entwicklung, Achtsamkeit, Bewegung, Kreativität, Medienpädagogik, Sinnesschulung und gesunde Ernährung. In einem professionellen Projektteam werden Lösungen zu den Herausforderungen im Rahmen der Kindertagesbetreuung entwickelt, um modellartige zukunftsweisende Ansätze für die KiTa der Zukunft zu finden.

Der langfristige Nutzen des Projekts liegt in der Lösung bestehender Probleme, die bislang nicht im pädagogischen Alltag abgebildet werden konnten. Fixe sowie flexible „Bausteine“ bieten eine einzigartige Kombination, um Stärken zu nutzen und trägerspezifische innovative Projekte umzusetzen.

Schauspieler und Sänger Robert Besta führt Theaterworkshops zur Kreativitätsförderung sowie zur Steigerung des Selbstbewusstseins für die Kinder durch. Dieses und weitere qualitativ hochwertigen Projekte versprechen spannende Abwechslung für die Kinder und zusätzlich wird das Fachpersonal der beiden Modell-Kitas entlastet. Mit dem ausgebildeten Naturpädagogen Sven Leupold finden Waldexkursionen und Outdoor-Aktionen statt, die Begeisterung und einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur fördern. Auch sportliche Betätigung spielt eine große Rolle in den zukünftigen Projekten, ebenso wird das Thema gesunde Ernährung. Dazu führt das nachhaltige Kinder-Koch-Mobil „KiKoMo“ Projektwochen mit und in den Kitas durch: Gemeinsame Kochworkshops für Kinder im Alltag – jedes Angebot verspricht ein kleines Highlight höchster Qualität an den Modellstandorten in Karlsruhe.


Die Pädagogen profitieren durch fachliche und pädagogische Fortbildungen. Der Erkenntnisgewinn aus den unterschiedlichen Projekten wird als Grundlage dienen, um im Anschluss an die trägerspezifischen innovativen Projekt-Starts langfristige Angebote für alle 22 Kitas der Pro-Liberis gGmbH zu entwickeln und umzusetzen. Die Projektverantwortliche Eva Schröder erreichen Interessierte unter: eva.schroeder@pro-liberis.org. Weitere Informationen, auch zu diesem Thema, erhalten Sie auf https://www.pro-liberis.org/die-kita-der-zukunft-projekt-kita-cube-foerderung-zur-entwicklung-innovativer-kitas/

Eva Schröder – Unternehmensentwicklung und Projektleitung

Eva Schröder engagiert sich als Betriebswirtin im Sozialwesen, Pädagogin und CSR Managerin seit über 20 Jahren im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung. 2019 baute sie bei Pro- Liberis mit Fördermitteln des Landes Baden-Württemberg und der Stadt Karlsruhe 16 Kinder- und Familienzentren auf und 2020 über Fördermittel des Bundesumweltministeriums ein Nachhaltigkeitsmanagement, welches die Stelle eines Energiemanagers über vier Jahre finanziert und Pro- Liberis auf dem Weg zur Klimaneutralität unterstützt. 2021 erfolgt über das Förderprogramm „Trägerspezifische innovative Projekte“ (TiP) des Landes Baden Württemberg der Fachbereich Innovation. Das Projekt KiTa Cube bewirkt Qualitätssicherung trotz Fachkräftemangel bei gleichzeitiger Stärkung der von Corona geschwächten Vereine und Künstler. Ihre Kinder sind 15 und 9 Jahre alt
Eva Schröder – Unternehmensentwicklung und Projektleitung Eva Schröder engagiert sich als Betriebswirtin im Sozialwesen, Pädagogin und CSR Managerin seit über 20 Jahren im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung. 2019 baute sie bei Pro- Liberis mit Fördermitteln des Landes Baden-Württemberg und der Stadt Karlsruhe 16 Kinder- und Familienzentren auf und 2020 über Fördermittel des Bundesumweltministeriums ein Nachhaltigkeitsmanagement, welches die Stelle eines Energiemanagers über vier Jahre finanziert und Pro- Liberis auf dem Weg zur Klimaneutralität unterstützt. 2021 erfolgt über das Förderprogramm „Trägerspezifische innovative Projekte“ (TiP) des Landes Baden Württemberg der Fachbereich Innovation. Das Projekt KiTa Cube bewirkt Qualitätssicherung trotz Fachkräftemangel bei gleichzeitiger Stärkung der von Corona geschwächten Vereine und Künstler. Ihre Kinder sind 15 und 9 Jahre alt |
Als Höhlenforscher, Kletterer, Hochseilgartentrainer, Wanderführer, Jäger und ausgebildeter Naturpädagoge ist Sven Leupold seit vielen Jahren begeistert und interdisziplinär in der Natur unterwegs. Er ist selbst Vater eine Teenagers, sein Know-How und Wissen vermittelt er Kindern und Jugendlichen bei spannenden Abenteuern in Wald und Wiese. Bushwalks, Pirschgänge, selbst ein Feuer machen oder einen Unterschlupf bauen sind Bauteile seines abwechslungsreichen Programms, das Klein und auch Größer die Zusammenhänge der Natur spielerisch näher bringt und so Verantwortungsbewusstsein und den richtigen Umgang mit unserer Natur schult. Dabei sind die Möglichkeiten und spielerischen Ideen so vielfältig wie der Wald selbst und ändern sich mit den Jahreszeiten. Ein Lernen mit allen Sinnen ist gewiss!
Als Höhlenforscher, Kletterer, Hochseilgartentrainer, Wanderführer, Jäger und ausgebildeter Naturpädagoge ist Sven Leupold seit vielen Jahren begeistert und interdisziplinär in der Natur unterwegs. Er ist selbst Vater eine Teenagers, sein Know-How und Wissen vermittelt er Kindern und Jugendlichen bei spannenden Abenteuern in Wald und Wiese. Bushwalks, Pirschgänge, selbst ein Feuer machen oder einen Unterschlupf bauen sind Bauteile seines abwechslungsreichen Programms, das Klein und auch Größer die Zusammenhänge der Natur spielerisch näher bringt und so Verantwortungsbewusstsein und den richtigen Umgang mit unserer Natur schult. Dabei sind die Möglichkeiten und spielerischen Ideen so vielfältig wie der Wald selbst und ändern sich mit den Jahreszeiten. Ein Lernen mit allen Sinnen ist gewiss! |
Robert Besta – Schauspieler, Theaterpädagoge und Sänger

Nach seinem Diplom-Schauspielstudium an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin war Robert von 2005-2014 festes Ensemblemitglied am Badischen Staatstheater an dem er auch den Jugendclub leitete. Neben vielen unterschiedlichen Film- und Fernsehrollen (Tatort, Die Fallers, Polizeiruf, Und Morgen die Ganze Welt u.v.a.), ist er auch regelmäßig im Radio und als Synchronsprecher zu hören. In diesem Jahr erschien sein Debütalbum „Misericordia“ in dem er alle Instrumente selber eingespielt und seine Texte gesungen hat. Robert, selbst Vater zweier Kinder, arbeitet regelmäßig auch als Theaterpädagoge und Schauspiel-Coach und bietet Workshops für Kindergarten- und Schulkinder sowie für Erwachsene an
Robert Besta – Schauspieler, Theaterpädagoge und Sänger Nach seinem Diplom-Schauspielstudium an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin war Robert von 2005-2014 festes Ensemblemitglied am Badischen Staatstheater an dem er auch den Jugendclub leitete. Neben vielen unterschiedlichen Film- und Fernsehrollen (Tatort, Die Fallers, Polizeiruf, Und Morgen die Ganze Welt u.v.a.), ist er auch regelmäßig im Radio und als Synchronsprecher zu hören. In diesem Jahr erschien sein Debütalbum „Misericordia“ in dem er alle Instrumente selber eingespielt und seine Texte gesungen hat. Robert, selbst Vater zweier Kinder, arbeitet regelmäßig auch als Theaterpädagoge und Schauspiel-Coach und bietet Workshops für Kindergarten- und Schulkinder sowie für Erwachsene an |
Veronika Pepper ist seit der ersten Stunde der Initiative von Tischlein Deck Dich dabei. Das Projekt KiKoMo wurde von ihr maßgeblich mit einwickelt. Es ist ein mobiles Klassenzimmer, das an Schulen und Kitas in Karlsruhe unterwegs ist, um ganz praktisch den Zusammenhang zwischen guter Ernährung, Nachhaltigkeit und Genuss erlebbar zu machen. Pädagogisch begleitet geht es um saisonale, regionale Lebensmittel genauso wie um Solarenergie, ressourcenschonenden Energie- und Wasserverbrauch, Müllvermeidung, Klimaschutz beim Essen und ein gutes soziales Miteinander. Und das Ganze wird mit Freude an gutem Essen, direkten Erleben und Stärkung der Eigenkompetenzen der Kinder verbunden. Weitere Infos: www.kikomo-karlsruhe.de Spielerisch und mit viel Spaß werden Grundbegriffe der Hygiene, Sicherheit und Arbeitsabläufe beim Kochen sowie Umsetzen eines Rezeptes auch ohne Lesekenntnisse vermittelt. Mit dem KiKoMo lassen sich außerdem ganz eindrücklich Prinzipien der Nachhaltigkeit erklären. Die Kinder werden in kleinen Gruppen individuell begleitet und in ihren Entwicklungen gestärkt. Motorische Fähigkeiten werden dabei genauso trainiert wie soziale Kompetenzen. Die in der Kita bereits geförderte gesunde Ernährung wird durch das externe Angebot ideal erweitert und ergänzt
Lena Baur – Projektassistenz

Lena Baur ist Kindheitspädagogin und Sozialpädagogin. Sie ist ausgebildete Multiplikatorin für den Bereich Qualität in Kindertagesstätten und bringt sich in das Projekt Kita-Cube auch durch ihre langjährige Erfahrung als pädagogische Fachkraft ein. Als Mutter zweier Kita-Kinder kann sie die Herausforderungen des Familienalltags nachempfinden und weiß welche Unterstützung die Familien im Einzelnen benötigen.
Lena Baur – Projektassistenz Lena Baur ist Kindheitspädagogin und Sozialpädagogin. Sie ist ausgebildete Multiplikatorin für den Bereich Qualität in Kindertagesstätten und bringt sich in das Projekt Kita-Cube auch durch ihre langjährige Erfahrung als pädagogische Fachkraft ein. Als Mutter zweier Kita-Kinder kann sie die Herausforderungen des Familienalltags nachempfinden und weiß welche Unterstützung die Familien im Einzelnen benötigen. |

 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen