Karlsruhe Aber jeder nur ein Kreuz! Großartiges "The Bright Side Of Life" im marotte Figurentheater

Im marotte lässt sich gut lachen, das hat sich in Karlsruhe herumgesprochen. Ein beredtes Beispiel: "The Bright Side Of Life", eine wunderbar komische Bühnen-Adaption des bekannten Kino-Klassikers "Das Leben des Brian" der legendären Monty Python-Mannen. Soviel sei vorab verraten: Die Chose macht und ist ein Heidenspaß!

Natürlich kennt man den Plot des Films/Stücks aufs Beste, das macht in diesem Fall aber gar nichts, der Mix aus Schauspielerei und der Dimension Figurenspiel besticht einfach; angelehnt an den schwarzhumorigen Evergreen und doch mit ganz eigener, teils skurriler Note.

Was mich unter anderem beeindruckt, ist die ausdrucksstarke Physiognomie der bespielten Figuren, fantastisch, was die drei Darsteller aus den (von Matthias Hänsel kreierten) Puppen herausholen. Auch das kreative Bühnenbild von demselben Hänsel soll nicht unerwähnt bleiben. Hier wird mit einfach(st)en Mitteln großes Theater gespielt! Beispiel: Die dargestellte Bergpredigt ist urkomisch - und die Interaktion der Zuschauer bei der Steinigung einfach goldig.

Starke Akteure tragen das Stück mühelos!

Starke Akteure (Claudia Olma,  Carsten Dittrich und Jan Mixsa) tragen dieses Stück zudem - obschon diverser Figuren- und Rollenwechsel - geradezu mühelos. Was toll ist. Und gleichzeitig große Kunst. Regisseur Pierre Schäfer war sichtlich zufrieden mit seinem Ensemble.

Nach Ablauf des Stücks wendet sich marotte-Chef Thomas Hänsel noch final ans zufriedene Publikum, mit der Bitte: "Wem es gefallen hat, der darf gerne weiter empfehlen!" Logo, wird gemacht! Also: Es ist ein echtes Vergnügen, "The Bright Side Of Life" im Theaterhaus zu erleben. Reingehen!

Termine: Samstag, 31. Oktober, 20 Uhr (Tollhaus) / Freitag, 20. November, 20 Uhr / Freitag, 27. November, 20 Uhr (Tollhaus) / Donnerstag, 10. Dezember, 20 Uhr /  Freitag, 18, Dezember, 20 Uhr (Tollhaus) / Samstag, 19, Dezember, 20  Uhr (Tollhaus) / Montag, 28. Dezember, 20 Uhr / Donnerstag, 31, Dezember, 18 und 21 Uhr

www.marotte-figurentheater.de

Video-Shop

Mehr zum Thema
Marotte-Figurentheater-Karlsruhe:
  • Webseite
  • Ticketshop
  • Facebook

    • Das marotte-Figurentheater besteht seit 1987 mit einer festen Spielstätte in Karlsruhe und bietet ca. 120 Zuschauern Platz. Das Theater wird durch die Stadt Karlsruhe und das Land Baden-Württemberg gefördert. Jährlich werden im Haus ca. 350 Vorstellungen für Kinder und Erwachsene gegeben, dazu kommen 350 Gastspiele in ganz Deutschland und Europa. Das Theater arbeitet mit freiberuflichen Künstlern aus dem Genre Figurenspiel, Schauspiel und Musik zusammen.
        Marotte zeichnet sich durch die Variationsbreite der darstellerischen Mittel und des Repertoires aus. Das Spektrum reicht von der Umsetzung traditioneller Märchenstoffe über die theatralische Version moderner Kinderbücher bis zu experimentellen Stücken. Gespielt wird mit den verschiedensten Figurenarten wie Handpuppen, Tischfiguren, Schattenspiel, Marionetten und Objekten.
    Haben Sie einen Fehler entdeckt?
    Links
    Rechts
    Das könnte Sie auch interessieren
    Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
    Die besten Themen
    Kommentare (0)
    Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
    Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
    Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
    Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.