Karlsruhe Startups und Unternehmen treffen auf Visionäre und Experten der Zukunft

Unter dem Motto What'sup2b – also was passiert, wenn Startups auf Unternehmen treffen – erlebten rund 90 Gäste eine spannenden Abend mit vielen Inspirationen, neuen Kontakten und potenziellen Partnern. Sie alle sind der Einladung der Commerzbank Karlsruhe gefolgt und haben sich zum Thema Innovation der Neuzeit ausgetauscht.

Ständig soll sich alles ändern, doch ganz so einfach ist das nicht. Insbesondere etablierte Unternehmen tun sich damit  schwer. Auch Startups stehen unter permanenten Druck sich neu erfinden zu müssen und entwickeln eine  Innovation nach der anderen. Aber sind Innovationen immer notwendig oder nur noch ein  Hype? „Drei Wege, wie Innovationen nicht gehen“ lautete der Vortrag von Frank Eilers, Keynote Speaker & Redner der neuen Generation aus Berlin.  Eilers erklärte unter anderem,  warum Geschäftsmodelle regelmäßig in Frage  gestellt werden müssen, warum gerade Marktführer in  Gefahr geraten, den Zug der Zukunft zu verpassen und  warum Neudenken und „Rumspinnen“ oft als Pflicht  empfunden wird.

Im Anschluss diskutierte das Publikum rege mit Experten und Gründern. Um den Austausch weiter zu fördern, präsentierten erfolgreiche Startup-Unternehmen sich und ihre Geschäftsideen noch in einer kleinen Ausstellermesse.  „Startups und Unternehmer der Region zusammenbringen und somit das Unternehmertum der Region stärken – das war unser Ziel. Ich glaube, das ist uns heute Abend richtig gut gelungen“, zieht Michael Sluma, Leiter Unternehmerkunden Karlsruhe, sein Fazit zur gelungenen Veranstaltung.

Mehr Informationen unter: https://www.commerzbank.de/portal/de/unternehmerkunden/startseite.html

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.